• Mein Alltag

    Die Welt steht Kopf, meine Pfoten bleiben auf dem Boden

    Was für eine verrückte Welt Darin laufen Menschen mit Schnutenpullis herum und statt der abstoßend riechenden Duftbäumchen, baumeln nun besagte Schnutenpullis am Rückspiegel. Sogar an Brillenketten habe ich welche gesehen. Zum Glück bleiben wir Vierbeiner von dieser Modeerscheinung verschont. Wäre uns echt zu heiß, aber Menschen haben eben absurde Vorlieben. Apropos Sommer Egal wie sehr es auch Augustelt, der Herbst ist näher als gedacht. Doch noch stehe ich mit meinen kräftigen Pfoten im Sommer, hechle mich durch die heißen Tage und kühle mich im Nass ab, wenn mir danach ist. Ich liebe es, den Bauch faul gen Himmel zu recken, um ihn von der Sonne wärmen zu lassen. Herrlich, dieser…

  • Frühling
    Mein Alltag

    Der Frühling kommt, das spüren Tiere wie Menschen

    Guten Morgen du schöner, wunderschöner Tag. Wo hast du dich nur rumgetrieben? Die ganze Nacht hast du dich nicht gezeigt, aber jetzt bist du da und ich freue mich auf die Abenteuer, die du mir schenkst. Und der Frühling springt uns an. Katzen und so … Gestern gab es ein lustiges Erlebnis mit den Badboys. Der Frühling kommt, das spüren wohl auch Michel und Ismo. Ihnen juckte davon scheinbar der Pelz. Zumindest nennt es Frauchen so, wenn einer von ihnen auf Kollisionskurs ist. Diesmal legte Ismo mit der Stänkerei los. Nicht so wie wir Hunde es machen, nein, da wird erstmal wenig subtil die dicke Pfote auf den teigigen Kopf…

  • Black Bi-uty
    Mein Alltag

    Black Bi-uty

    Gleich und gleich gesellt sich gerne! Neben meiner Herrlichkeit haust hier Oips. Das Oips! Einer der Bad-Boys und im Herzen ein wahrer Gentleman. Seinem Charme bin ich erlegen und hoffe, es bemerkt niemand. In seiner Gegenwart entspanne ich total. Und ich finde, wir sehen zusammen fantastisch aus. Wir sind die Black Bi-utys. Gemeinsam rocken wir die schärfsten Träume und er darf mich sogar beschnuffeln. Ehrlich, damit habe ich kein Problem. Der Charmeur schlängelt vor allem zu den Essenszeiten durch die Stuhlbeine auf mich zu und wedelt mit seinem Staubwedel hoch über dem Kopf. Ob mich das beeindrucken soll? Keine Ahnung. Mein Grinsen kann ich nur schwer verbergen. Im nächsten Augenblick saust…

  • Aussie Emmy mit Stofftier
    Mein Alltag

    Vom Kennenlernen und seltsamen Duftvorlieben

    Inzwischen bin ich angekommen und war schon Nase an Nase mit den Badboys. Das war aufregend – für beide Seiten. Die Katzen sind nach kurzer Beschnüffelung eilig davon getrippelt. Das sieht sogar etwas niedlich aus. Huch, was schreibe ich denn da. Es sieht witzig aus, aber mehr nicht. Die pinkelnde Arbeitsgruppe: Ismo lässt gerne den Chef raushängen. Soll er doch. Ernsthaft, wer einen Kater für voll nimmt, ist selbst schuld. Und es gibt eine seltsame Marotte, die die Herren an den Tag legen. Kaum sind sie von ihren Futternäpfen aufgestanden, gehen sie gesammelt aufs Klo. Quasi pieseln im Kollektiv. Ich habe mal vorsichtig um die Ecke geschielt, weil mich brennend…

  • Aussie Emmy
    Mein Alltag

    Anmeldung auf Hundeart

    Und wieder ist ein neuer Tag da und ich entspanne mich immer mehr. Von den Bad Boys (Katern) hat noch keiner den offenen Kampf gesucht und ich vermute die wollen auch gar keinen. Was mich mächtig stört, ist die Tatsache, dass sie Frühstück bekommen, und ich ihnen zusehen muss. Nur eine lächerliche Knabberei verirrt sich zu mir. Was soll ein starkes Aussiemädel wie ich damit? Mein Frauchen meint, ich bekomme am Abend Futter, wie bisher auch. Ey, wer sagt euch denn, dass wir Gewohnheitstiere sind? Ich bin offen für Neues und verdammt flexibel. Ich will auch Frühstück. Menno … Wir sind gerade wieder unterwegs und bisher habe ich nicht einmal…

  • Hund und Katzen
    Mein Alltag

    Hund und Katzen

    Neuer Tag, neues Glück – von wegen Die Katzenmafia thront noch immer im Haus, und mimt die Besatzungsmacht. Bei Tageslicht betrachtet, kratze ich meinen Rest Aussiemut zusammen und bleibe heute bei ihrem Anblick um einiges ruhiger. Ha, damit haben sie wohl nicht gerechnet und ziehen sich rasch zurück. Dieser Punkt geht an mich und ich schnaufe langsam durch, aber ob Hund und Katzen wirklich die geeigneten Mitbewohner sind? Ich plädiere eindeutig nur für die Hundehaltung. Was sich sonst noch tut Meine Menschen zeigen mir Stück für Stück neue Spazierwege und ich erschnüffle eifrig, wer sich darin tummelt. Nichts Aufregendes. Hier gibt es ebenso Machos und Draufgängerrüden wie Dumpfbacken und Paris-Hilton-Verschnitte.…

  • Australian Shepherd Emmy
    Mein Alltag

    Die Ankunft im neuen Zuhause

    Vermutlich sollte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Emmely, aber so werde ich nur gerufen, wenn ich etwas ausgefressen habe, also nennt mich bitte Emmy. Ich bin ein Australian Shepherd mit einer großen Schläue, viel Empathie und jeder Menge Hunger. Letzteres findet meiner Meinung nach zu wenig Beachtung. Darüber muss ich dringend mal mit meinen Menschen sprechen. Im Moment habe ich aber anderes zu klären. Denn ich werde in eine Hundebox gelockt und zack sitze ich drin und ab geht die Fahrt. Lange dauert sie nicht und ich werde in einen Garten geführt. Da es bereits dunkel ist, sehe ich nicht viel, aber was ich sehe, gefällt mir gut…