lesehungrig https://lesehungrig.de Bücher und Rezensionen Sat, 26 Sep 2020 06:30:29 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.5.1 “Dark Side Of My Heart” löst einige Gefühlsbeben in mir aus https://lesehungrig.de/dark-side-of-my-heart/ https://lesehungrig.de/dark-side-of-my-heart/#respond Sat, 26 Sep 2020 06:30:27 +0000 https://lesehungrig.de/?p=4438 Die Rechte am Cover von “Dark Side Of My Heart” liegen bei Alexandra Fischer Meine Rezension: Buch Herkunft: gekauftes Buch Dark Side Of My Heart von Bonnie Sharp, 308 Seitenzahl, erschienen am 25.09.2020 Was mir in den Kopf schießt, wenn ich an Bücher von Bonnie Sharp denke? „Komm mit mir, fühle den Wahnsinn und lass uns die Nacht reiten.“ Und verdammt, ja, dieser verführerischen Einladung kann ich nicht widerstehen. Niemals! Ihre Bücher machen süchtig und früher oder später bricht sie mir das Herz; für immer. Und genau so will ich es. Bücher müssen mich erobern, und zwar gnadenlos. Sie sollen mich zum Zittern bringen, mein Herz schwer werden lassen und ein Gefühlsbeben nach dem anderen in mir auslösen. Und verdammt, genau das ist wieder passiert.  Zur Handlung: Fabricio muss sich für den Clan seines Vaters beweisen und versagt dabei kläglich, weil ihm ein Engel dazwischen kommt. Dieser Engel blickt ihm tief in die Seele und von diesem Zeitpunkt an, ist er darauf fixiert, Anna zu besitzen.  Zu den Figuren: Fabricio Moniz Cardozo ist der Kronprinz – der zukünftige Boss des PCC, einer brasilianischen Mafiaorganisation. Er beherrscht Krav Maga, betet die Regeln der Organisation rückwärts herunter, ist kaltschnäuzig und die Überheblichkeit quillt ihm aus den Ohren. Sein Umgang mit Frauen stößt mich eher ab, weckt aber eine große Neugier in mir, wie es mit Anna sein wird.  Anna Aston beherrscht seit frühester Kindheit jede Art von Schusswaffen und wurde in einer philippinischen Kampftechnik geschult. Ihr Vater ist Waffenhändler und legt Wert auf gewisse Prioritäten in ihrer Erziehung. Sie liebt Football und besitzt ein großes Herz für Tiere. Anna ist ein eigenwilliger Charakter, der mich zum Lachen bringt und mir unter die Haut kriecht. Die Umsetzung: Der Einstieg ist ruhig und ich nutze die wenige Zeit, um kurz durchzuatmen, doch sobald Anna und Fabricio aufeinandertreffen, explodiert alles um uns herum. Mir bleibt immer wieder der Mund offen stehen. Sharp versteht ihr Handwerk und sie schafft es, im Handumdrehen mich in eine Welt zu ziehen, die vor Dunkelheit strotzt. Es wird rau, spannungsvoll, prickelnd und leidenschaftlich. Der Schreibstil ist genial, flüssig, bildhaft und entblößt eine Liebe zum Detail, die mich zwischen den Zeilen lesen lässt. Die abwechselnden Ich-Perspektiven von Anna und Fabricio in der Vergangenheit, passen exzellent zur Story. Leichte Poesie berührt mich und zündet ein Licht in der Dunkelheit an. Ich genieße verblüffende Wendungen und leide heftig mit Anna mit. Fabricio hält mich länger im Unklaren, doch nach und nach öffnet er sich mir und zeigt mir eine Seite von sich, in die ich mich schlagartig verliebe. Die beiden leben in ständiger Gefahr, die mich schwindelig macht. Mein Herz brennt für ihre Liebe und Buddy ist mein heimlicher Liebling in diesem Buch. Was mir weniger gefällt: Die fehlende Verhütung, doch die Autorin weist zum Beginn des Buches darauf hin und so ist es für mich akzeptabel.  Mein Fazit: „Dark Side of My heart“ ist eine explosive Geschichte, die mich blitzartig durchs Geschehen zieht. Sharp schont dabei weder die Figuren noch ihre Leser. Der geniale Schreibstil, das immer wieder anziehende Tempo, der Spannungsaufbau, die ausdrucksstarken Charaktere und die flammende Leidenschaft, vereinen sich zu einem eindrucksvollen Gesamtwerk. Alles bündelt sich, obwohl jede Figur für sich die Seiten dominiert. Sharp nutzt geschickt das Schattenspiel ihrer Seelen aus, umspielt mich mit ihren Gefühlen und dringt somit tief in mein Herz vor.  Von mir erhält „Dark Side Of My Heart“ 5 brennende ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 🔥

Der Beitrag “Dark Side Of My Heart” löst einige Gefühlsbeben in mir aus erschien zuerst auf lesehungrig .

]]>
https://lesehungrig.de/dark-side-of-my-heart/feed/ 0
“Unerwartet geliebt” ist spannungsvoll und leidenschaftlich https://lesehungrig.de/unerwartet-geliebt/ https://lesehungrig.de/unerwartet-geliebt/#respond Fri, 25 Sep 2020 08:15:02 +0000 https://lesehungrig.de/?p=4442 Die Rechte am Cover von “Unerwartet geliebt” liegen bei Sarah Saxx Meine Rezension: Buch Herkunft: Rezensionsexemplar von Autorin Sarah Saxx Unerwartet geliebt – 10. Teil der Greenwater-Hill-Reihe von Sarah Saxx, 231 Seiten, erschienen am 25.09.2020 Für mich ist es der erste Aufenthalt in Greenwater Hill und verdammt, ich liebe es dort. Der Ort bietet eindrucksvolle Charaktere, und ich brenne drauf, sie näher kennenzulernen. Das ist nicht mein letztes Buch aus dieser Reihe.  Zur Handlung: Dawn ist auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Exfreund. Bei Bruce findet sie Unterschlupf und so viel mehr als das. Mit großer Freude folge ich den beiden in die Geschichte. Die Figuren: Dawn Bennet ist 23 Jahre alt und hat Grässliches hinter sich. Von ihrem früheren Ich ist nicht mehr übrig, als ein verblassender Schatten. Dawn ist mir sofort sympathisch und es gelingt mir problemlos, ihre Ängste nachzuvollziehen. Bruce Tillmann ist Barbesitzer und ein Schrank von einem Mann. Er erinnert auf den ersten Blick an einen knurrigen Bären, an den ich mich zu gerne ankuscheln möchte, denn Bruce hat ein großes softes Herz. Er ist ein bezaubernder Charakter. Okay, bezaubernd ist bei seinem Äußeren sicher nicht das richtige Wort, aber wenn ihr ihn erst einmal kennengelernt habt, gebt ihr mir gewiss recht.  Zur Umsetzung: Der Einstieg ist typisch Saxx: Spannungsvoll liefert sie mir für mein Kopfkino alles in gestochen scharfer UHD-Qualität. Ohne Umwege werde ich in die Story hineingezogen und schon sause ich durch die Seiten. Mir gefällt das Tempo im Buch, der atmosphärische Schreibstil, die lebhaften Dialoge und vor allem die überzeugenden Charaktere. Die Annäherung von Bruce und Dawn erfolgt mit viel Fingerspitzengefühl und absolut glaubhaft. Sie fallen nicht unvermittelt übereinander her, sondern geben sich Zeit und Raum. Von Beginn an ist klar, dass es über das Körperliche hinausgeht. Das vermittelt Saxx wunderbar. Meine Atmung beschleunigt sich häufig beim Lesen, doch Schuld daran ist nicht immer die lauernde Gefahr in den Zeilen. Es gibt nur wenige, aber dafür grandios prickelnde explizite Szenen, die ich mega genieße. Sarah Saxx versteht es meisterhaft, Spannung, Erotik, Romantik und ganz viel dazwischen, geschickt miteinander zu verweben und mein Herz zum Glühen zu bringen.  Mein Fazit: „Unerwartet geliebt“ bietet mir die perfekte Mischung aus Love, Crime und etwas Sex. Die Geschichte lässt mich lächeln, mitfiebern, mitzittern und schenkt mir alles, was mein Romantikerherz braucht. Der Schreibstil von Saxx liegt genau auf meiner Welle und mit diesem Buch hat sie absolut meinen Lesegeschmack getroffen. Ich hätte mir noch einige Seiten mehr gewünscht, um länger bei Dawn und Bruce bleiben zu können. Der Abschied fällt mir echt schwer. Ich habe quasi Buchstaben geleckt und werde definitiv weitere Bücher über die Bewohner von Greenwater Hill lesen.  Von mir erhält „Unerwartet verliebt“ 5 hervorragende ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 🔥

Der Beitrag “Unerwartet geliebt” ist spannungsvoll und leidenschaftlich erschien zuerst auf lesehungrig .

]]>
https://lesehungrig.de/unerwartet-geliebt/feed/ 0
Northern Love – Hoch wie der Himmel https://lesehungrig.de/northern-love-hoch-wie-der-himmel/ https://lesehungrig.de/northern-love-hoch-wie-der-himmel/#respond Thu, 24 Sep 2020 06:15:43 +0000 https://lesehungrig.de/?p=4426 Die Rechte am Cover von “Northern Love – Hoch wie der Himmel” liegen bei Knaur  Meine Rezension: Buch Herkunft: gekauftes Buch Northern Love – Hoch wie der Himmel, 1. Teil von 2 Die Bände sind in sich abgeschlossen von Julie Birkland, 368 Seiten, erschienen am 27.08.2020, Knaur Wenn sich deine Träume und das Leben im Weg stehen, hast du die einmalige Chance, das Wesentliche zu erkennen. by lesehungrig Dies war mein erstes Buch von Julie Birkland und ich habe es nicht bereut. Als sich die Gelegenheit ergab, eine personalisierte signierte Ausgabe zu ergattern, habe ich ohne zu zögern zugeschlagen. Mit dabei waren zwei liebevoll gestaltete Postkarten und ein passendes Lesezeichen. Herzlichen Dank dafür an die Buchhandlung Graff, die solche tollen Signieraktionen immer wieder möglich macht. Zur Handlung: Annik bricht mit ihrem Sohn Theo in ein neues Leben auf. Sie verlässt Hamburg und zieht nach Norwegen. Dort erwartet sie ein Job, ein entzückendes Haus und zahlreiche liebenswerte Menschen. Doch der Sonnenschein bringt auch Schatten mit sich. Die Figuren: Annik Lerch ist Ärztin und für mich eine mutige Frau. Sie ist alleinerziehende Mutter eines fünfjährigen Sohnes, den ich sofort in mein Herz schließe. Ich bewundere sie, dass sie einen Neubeginn in Lillehamn wagt. Annik ist offenherzig, empathisch und ein starker Charakter, der mich mehr als einmal beeindruckt. Dr. Krister Solberg ist Anniks neuer Chef. Er ist kein Mann vieler Worte, was Annik verunsichert. Krister ist zurückhaltend, sportbegeistert, durchtrainiert und für mich klar zu lesen, sobald er sich öffnet. Er bleibt sich treu, was ich gut finde, aber er hat auch eine Seite an sich, die mich nachhaltig beschäftigt. Alle Nebenfiguren sind liebvoll ausgearbeitet, wobei sie mich unterschiedlich stark erreichen. Die Entwicklung der Protagonisten wird nachvollziehbar geschildert. Die Umsetzung: Es ist ein Buch der leisen Töne mit Sogwirkung. Ich genieße meinen Aufenthalt in Norwegen und habe alles deutlich vor Augen. Der atmosphärisch dichte Schreibstil ist flüssig zu lesen. In den Seiten liegt ein ruhiges Tempo, das die Leselust aufrecht hält. Gegen Ende nimmt die Spannung gewaltig zu und ich vergesse kurzzeitig das Atmen. Mir gefällt die Annäherung zwischen Krister und Annik. Von Beginn an herrscht ein Prickeln in den Zeilen, das mich voll erfasst. Es wird romantisch, tiefgründig, humorvoll und der Herzschmerz bleibt nicht aus. Birkland schenkt mir unterhaltsame Lesestunden mit einem genialen Kopfkino und viel Text zwischen den Zeilen, der mich nachdenklich stimmt. Für mich liest sich die komplette Story authentisch und ich hinterfrage nichts. Obendrein bin ich schwer in Theo verliebt und habe ebenso Alva, Krister und Espens Schwester, ins Herz geschlossen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Krister und Annik in der 3. Person geschildert. Mein Fazit: „Northern Love – Hoch wie der Himmel“ legt mir Norwegen zu Füßen. Es ist ein Buch der leisen Töne, bei dem jeder Klang sitzt. Die Geschichte kriecht mir langsam, aber stetig unter die Haut. Birkland zeichnet ein Stimmungsbild, mit dem ich mich sofort wohlfühle. Die Story berührt mich, hält mich fest und führt mich an alles dicht heran. Für mich ist es die ideale Lektüre, um den Alltag zu vergessen und mich in den Seiten zu verlieren. Ich freue mich total auf den Folgeband, indem sich die Handlung um Espen und Svea drehen wird. Von mir erhält „Northern Love – Hoch wie der Himmel“ 5 entzückende ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 

Der Beitrag Northern Love – Hoch wie der Himmel erschien zuerst auf lesehungrig .

]]>
https://lesehungrig.de/northern-love-hoch-wie-der-himmel/feed/ 0
Ein bisschen Liebe, bitte, ist humorvoll und romantisch https://lesehungrig.de/ein-bisschen-liebe-bitte/ https://lesehungrig.de/ein-bisschen-liebe-bitte/#respond Tue, 22 Sep 2020 08:24:25 +0000 https://lesehungrig.de/?p=4419 Die Rechte am Cover von “Ein bisschen Liebe, bitte”, liegen bei Autorin Saskia Louis Meine Rezension: Buch Herkunft: Gewonnene Leserunde auf LovelyBooks Ein bisschen Liebe, bitte, ist der 5. Band der Eden-Bay-Reihe. Die Teile können unabhängig voneinander gelesen werden. Von Saskia Louis, 373 Seiten, erschienen am 30.08.2020 Menschen ohne Träume sind wie Bücher ohne Worte. by lesehungrig Zur Handlung: Ava kümmert sich ungefragt um das Seelenheil eines jeden Bewohners von Eden Bay. Als Wyatt Turner mit seiner Tochter in ihr Leben tritt, ist alles anders. Er verhält sich unhöflich und bringt Ava dazu, glatt ihre Gute-Laune zu verlieren. Kein Mann hat sie bisher so in Rage versetzt und dermaßen aus der Reserve gekitzelt. Die Wirkung, die beide aufeinander haben, ist verblüffend und mit viel Spaß folge ich ihnen durch die Geschichte. Die Figuren: Dr. Ava Chestnuts, anfang 30, liebt Eden Bay über alles und engagiert sich sozial sehr für seine Bewohner. Ein klein wenig dient es dazu, sich vom eigenen fehlenden Privatleben abzulenken. Aber wirklich nur ein bisschen *zwinker. Sie ist die Queen der Romantik und liebt es, ihre Freunde erfolgreich zu verkuppeln. Ava ist an manchen Stellen zu sehr von sich selbst überzeugt, was mich beim Lesen stutzen lässt. Sie wurde von ihrer Großmutter aufgezogen, die absolut großartig ist und einen brillanten Humor besitzt. Wyatt Turner ist 33 Jahre alt, Rettungssanitäter und Hubschrauberpilot. Er ist alleinerziehender Vater einer vierzehnjährigen Tochter, Riley, die ich total mag. Wyatt ist durch und durch Realist und steht mit den Beinen kellertief auf der Erde. Ich bestaune die lockere Art im Umgang mit Riley und fühle mich in seiner Gedankenwelt pudelwohl. Ihn muss man einfach gernhaben. Die Entwicklung der Charaktere ist eindrücklich. Die von Ava verläuft deutlich stringenter, während Wyatt für alles länger braucht. Männer eben. Doch er ist ehrlich bemüht, was ich ihm hoch anrechne. Die Umsetzung: Dies ist mein zweiter Ausflug nach Eden Bay und ich fühle mich sofort zuhause. Die Figuren sind eigenwillig und humorvoll angelegt und ich lache oft. Ein Highlight sind Grannys Weisheiten über den Kapiteln, die ihr übrigens alle auf Grannys Blog wieder findet und so einiges mehr. Also unbedingt mal Googeln. Die Story wird aus den abwechselnden Perspektiven von Ava und Wyatt in der 3. Person geschildert, was ausgezeichnet passt. Mir gefällt die Stimmung zwischen Ava und Wyatt. Sie bieten mir jede Menge Spannung und Bauchkribbeln. In dieser Geschichte finde ich alles, was ich in einem Buch brauche: Liebe, Romantik, etwas Tiefgang und herzerwärmende Menschen, wo mir erst beim Lesen klar wird, wie sehr ich einige von ihnen vermisst habe. Es werden auch ernste Themen angesprochen, doch die Lockerheit verliert sich nie. Der Schreibstil ist weitestgehend flüssig zu lesen. Was mir weniger gefällt: Ava ist ein paarmal zu überzeichnet, was mich aus dem Lesefluss kippt. Es gibt einige schiefe Metaphern und generell sind es mir beim Lesen zu viele. Das stoppt ebenfalls den Lesefluss. Da wäre weniger mehr. Zumindest für meinen Geschmack. Mein Fazit: Ich habe eine tolle Zeit in Eden Bay und ärgere mich, nicht schon früher wieder vorbeigeschaut zu haben. Ein bisschen Liebe, bitte, ist toll, einfach nur toll. Die Story ist witzig, romantisch, prickelnd und voll mit rosafarbenen Glitzerstaub. Die Macht von Glitzerstaub sollte niemand unterschätzen. Das Buch liest sich in einem Rutsch weg und bietet mir eine lockereleichte Unterhaltung, die mich sofort aus meinem Alltag entführt. Von mir erhält das Buch 4,5 verträumte ⭐️ von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung. Wo keine halben Sterne möglich sind, runde ich auf.

Der Beitrag Ein bisschen Liebe, bitte, ist humorvoll und romantisch erschien zuerst auf lesehungrig .

]]>
https://lesehungrig.de/ein-bisschen-liebe-bitte/feed/ 0