lesehungrig https://lesehungrig.de Bücher und Rezensionen Fri, 03 Jul 2020 11:00:27 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.4.2 The Millionaire’s Brother bietet gute Unterhaltung https://lesehungrig.de/the-millionaires-brother-bietet-gute-unterhaltung/ https://lesehungrig.de/the-millionaires-brother-bietet-gute-unterhaltung/#respond Fri, 03 Jul 2020 11:00:25 +0000 https://lesehungrig.de/?p=3929 Die Rechte am Cover von “The Millionaire’s Brother” liegen bei Bonnie Sharp  Meine Rezension: Buch Herkunft: Rezensionsexemplar von Autorin Bonnie Sharp The Millionaire’s Brother von Bonnie Sharp, 341 Seiten, erschienen am 02.07.2020 Zur Handlung: Naila ist seit zwei Jahren mit Hayden zusammen, einem Multimillionär und Immobilientycoon und in der Ferne läuten schon die Hochzeitsglocken. Von Haydens Familie hat Naila noch niemanden kennengelernt. Eines Tages steht unvermittelt Sebastian in Haydens Wohnung und Naila durchfährt es heiß und kalt, denn sie kennt Haydens Bruder besser, als ihr lieb ist. Werden die Hochzeitsglocken verstummen und welche Rolle spielt ihr zukünftiger Mann in dubiosen Geschäften? Die Figuren: Naila ist Anwältin und arbeitet in der Kanzlei ihres Vaters, wo auch ihr älterer Bruder Zak tätig ist. Das Verhältnis der drei ist megaangespannt. Nailas beste Freundin ist Jen, die total locker daherkommt, wohingegen Naila eher der verspannte Frauentyp ist. Ihre Beziehung zu Hayden ist von Unterwürfigkeit gekennzeichnet und im Bett ist er keine Überraschung. Naila wirkt manchmal oberflächlich, aber dann lässt sie mich in ihrer Gedankenwelt näher an sich ran und zeigt mir Teile ihres wahren Ich‘s. Hayden Bren Barrak ist ein ehemaliger Playboy, vermögend und handelt mit Immobilien, unter anderem. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Er ist ein dominanter Mann, der seine eigenen Ziele verfolgt und dabei nicht auf Naila eingeht. Hayden ist sehr sportlich und hat eine erfolgreiche Ruderkarriere hinter sich. Sebastian Keats ist frech, fordernd und charmant zugleich. Eine verdammt brisante Mischung. Er ist Künstler und liebt die Fotografie. Alles andere möchte ich an dieser Stelle nicht preisgeben. Die Umsetzung: Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und bildhaft und präsentiert mir ein tolles Setting. Zu Beginn werde ich ein paar Jahre zurückversetzt, was dem späteren Verständnis der Geschichte hilfreich ist. Ich genieße lebhafte Dialoge und überraschende Wendungen, die ich so nicht auf dem Schirm habe. Einige explizite Szenen sind explosiv geschrieben, bieten mir gute Highlights und transportieren die passende Stimmung zur jeweiligen Situation. In dieser Story gibt es düstere Spannungsmomente und der Handlungsverlauf zwingt mich gnadenlos in die Geschichte hinein und so fliege ich rasch durch die Seiten. Meine Kritik: Die Charaktere sind für mich nicht so greifbar wie ich es beim Lesen brauche Keats ist schwer einschätzbar und auch Naila macht es mir am Anfang nicht leicht. Ich liebe es nachvollziehbar, doch es gibt einen Aspekt, der sich für mich nicht plausibel liest. Mir fehlt die Tiefe und ich kann mich nicht mit den Figuren identifizieren. Mein Fazit: „The Millionaire’s Brother“ ist eine überraschende und packende Geschichte, die ich rasch durchgelesen habe. Ich liebe Bonnie-Sharps-Schreibstil. Aufgrund meiner Kritikpunkte vergebe ich 4 unterhaltsame ⭐️ von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung. 

Der Beitrag The Millionaire’s Brother bietet gute Unterhaltung erschien zuerst auf lesehungrig .

]]>
https://lesehungrig.de/the-millionaires-brother-bietet-gute-unterhaltung/feed/ 0
Legal Love – Mit dir allein, ist eine lockerleichte Lovestory https://lesehungrig.de/nur-mit-dir-allein/ https://lesehungrig.de/nur-mit-dir-allein/#respond Thu, 02 Jul 2020 12:00:11 +0000 https://lesehungrig.de/?p=3920 Die Rechte am Cover von “Legal Love – Mit dir allein” liegen bei Bastei Lübbe  Meine Rezension: Buch Herkunft: Gewonnene Leserunde auf Lesejury  Legal Love – Mit dir allein, 2. Teil der “Legal-Love-Reihe” von J. T. Sheridan, 320 Seiten, Erscheinungstermin 29.06.2020, Lübbe Um was es geht: Melissa Carter ist frischgebackene Anwältin und trifft auf der Hochzeit ihrer Chefin den attraktiven Tennisspieler Patrick Finnley. Sie sind als Trauzeugen auserkoren. Zwischen den beiden knistert es heftig. Als Mel ihr erstes Mandat erhält, erschrickt sie: Ausgerechnet Pat soll sie vertreten und dieser ist überhaupt nicht davon angetan und gibt Mel eindeutig zu verstehen, was er von ihren frisch erworbenen Anwaltsqualitäten hält. Doch bei Mel scheint er sich die Zähne auszubeißen, denn sie ist wild entschlossen, ihn raus zuhauen und gibt alles für diesen prekären Fall. Und dann sind da noch jede Menge Gefühle, die nichts leichter machen. Zu den Figuren: Melissa Carter kommt ursprünglich aus Manchester, arbeitet und lebt nun in London. Zu ihrer Mutter, die sie alleine großgezogen hat, hat sie ein inniges und liebevolles Verhältnis. Mel ist taff und lässt sich nicht so leicht einschüchtern. Ich mag ihr Temperament, ihren blitzgescheiten Verstand und die Art ihres Humors. Kurz zeigt sie im Buch eine Neigung zur Drama-Queen, aber das schmälert meine Zuneigung zu ihr nicht. Sie ist eben ein Mensch mit Ecken und Kanten. Patrick Finnley ist ein bekannter Tennisspieler und lebt in Australien. Er verhält sich zu Beginn widersprüchlich, was meine Leseneugier enorm anfacht. Ich mag Charaktere, die einer Story die Würze geben und Pat tut das definitiv. Er lässt mich erst mit der Zeit hinter seine Fassade blicken und was ich dort entdecke, gefällt mir ausnehmend gut. Er hat einen weichen und verletzlichen Kern, aber er versteht es vorzüglich, Momente zu schaffen, in denen Mel und ich etwas an die Wand pfeffern wollen. Zur Umsetzung: Der flüssige Schreibstil ist wie gewohnt bildhaft und zaubert mir einen gelungenen Film in den Kopf. Schlagfertige Dialoge runden das Temperament von Pat und Mel ab. Die wenigen expliziten Szenen sind prickelnd geschrieben und ich stecke von Anfang an knietief in der Story drin. Ich nehme an allem Anteil, bedaure erst Mel und leide später mit Pat mit. Gegen Ende kommt richtig Spannung auf, was ich total genieße und mit einem glücklichen Seufzen auf den Lippen beende ich das Buch. Hier kommt mein Romantik-Herz voll auf seine Kosten. Gott, wie ich das liebe. Meine Kritik: Es gibt nur wenige Stellen, an denen ich mir mehr Tiefe und Ausarbeitung gewünscht habe. Mein Fazit: Legal Love – mit dir allein, ist eine lockere leichte Lovestory, die mir zauberhafte Wohlfühlmomente schenkt. Der Schreibstil sprüht vor Lebendigkeit und Nähe zu den Figuren und ich fühle mich in der Story genauso wohl, wie schon in Band 1. Es ist ein wenig wie heimkommen. Von mir erhält dieses Buch 4,5 begeisterte ⭐️ von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung. Wo ich keine halben Sterne vergeben kann, runde ich auf.

Der Beitrag Legal Love – Mit dir allein, ist eine lockerleichte Lovestory erschien zuerst auf lesehungrig .

]]>
https://lesehungrig.de/nur-mit-dir-allein/feed/ 0
Lips Don’t Lie, ist unterhaltsam und berührend https://lesehungrig.de/lips-dont-lie/ https://lesehungrig.de/lips-dont-lie/#respond Tue, 30 Jun 2020 15:48:31 +0000 https://lesehungrig.de/?p=3915 Die Rechte am Cover von “Lips Don’t Lie” liegen bei Ravensburger Verlag GmbH Meine Rezension: Buch Herkunft: gekauft Lips Don’t Lie von Ginger Scott, 416 Seiten, erschienen am 19.05.2020 Ravensburger Verlag GmbH Zur Handlung: Zwei unterschiedliche Welten prallen aufeinander. Riley und Tristan, die keine gemeinsame Zukunft haben können, fühlen sich heftig zueinander hingezogen. Doch die Schatten, die um Tristan wabern, sind lang und dunkel, und dennoch gelingt es Riley immer wieder, Sonnenstrahlen in sein Leben zu zaubern. Die Figuren: Riley Rojas hat einige Schulwechsel durch und lebt ein normales Leben; jedenfalls im Gegensatz zu Tristan. Sie liebt es, Baseball zu spielen, und will wahrgenommen werden. Riley zeigt sich taff, warmherzig und sie kümmert sich liebevoll um ihren Dad. Beide sind vor zwei Jahren von ihrer Mutter verlassen worden. Tristan Lopez, 17 Jahre, ist nach dem Tod seines Vaters der Ziehsohn von Dub geworden; dem Anführer der berüchtigten FiftySevens. Diese Gang verlässt man nur tot. Seine Mutter war drogenabhängig und nach einigen Aufenthalten in Entzugskliniken hat sie den Absprung geschafft und engagiert sich in der christlichen Gemeinde. Tristan ist sportlich, loyal, untersteht Dub und verbirgt seine Gefühle. Er hat noch nie geweint. Tristan ist tiefsinnig, auch wenn er sich betont locker und cool gibt. Tristans Entwicklung und innerer Zwiespalt sind prima zu spüren. Die Umsetzung: Hier werden zwei unterschiedliche Lebensbereiche eindrucksvoll geschildert. Ich tauche in Tristans dunkle Welt ein, in der seine Mutter verzweifelt bemüht ist, ihn irgendwie an der Oberfläche zu halten. Aber Tristan wirkt wild entschlossen, in diesem Leben zu bleiben und mit Haut und Haaren unterzugehen. Wie sein Dad. Was er bisher bei den FiftySevens erlebt hat, würde einige Aktenschränke bei der Polizei füllen, wenn diese davon wüssten. Diese Gang ist brutal. Der Schreibstil ist fantastisch. Selbst wenn er erzählend daherkommt, strotzt er vor Aktivität und Leben. Der Herzschlag der Story pulst in jedem Wort und hat mich entzündet. Schon der Beginn, der mir einen einschneidenden Einblick in Tristans Kindheit und „Karrierreanfang“ beschert, ist nachhaltig und hat Eindruck bei mir hinterlassen und die abwechselnden Ich-Perspektiven im Präsens, treffen exakt meinen Lesegeschmack. Ich genieße schlagfertige Dialoge und überraschende Wendungen. Meine Kritik: Die Protagonisten wirken oft reifer, als ich es für Minderjährige erwarte, und das ist für mich nicht immer stimmig. Ich liebe dunkelschwarze, prickelnde Lovestorys, bei denen es vor Gefahr wimmelt. Doch die Spannungsbögen entwickeln sich langsam und erreichen nicht allzu viel Höhe. Hier wurde jede Menge Spannungs-potential verschenkt. Das Ende ist unerwartet und dennoch passend. Leider gehen mir dabei zu viele Emotionen verloren und der Zeitsprung bleibt ungefüllt. Mein Fazit: Lips Don’t Lie, ist ein unterhaltsames und berührendes Buch, das mich tief in sich hineinzieht. Der Autorin gelingt es fantastisch, die jeweiligen Stimmungen von Tristan und Riley zu transportieren und mich für ihre unterschiedlichen Leben zu sensibilisieren. Sie lässt zwischen den beiden die Funken fliegen und bleibt dabei weitestgehend authentisch. Ich werde ein Teil beider Familien und identifiziere mich mit allen Haupt- und Nebenfiguren. Diese Geschichte schenkt mir viel Lesespaß und steckt voller Feuer und Gefühle. Von mir erhält dieses Buch 4 überzeugende ⭐️ von 5 und eine absolute Leseempfehlung.

Der Beitrag Lips Don’t Lie, ist unterhaltsam und berührend erschien zuerst auf lesehungrig .

]]>
https://lesehungrig.de/lips-dont-lie/feed/ 0
V is for Virgin, schenkt mir unterhaltsame Lesestunden https://lesehungrig.de/v-is-for-virgin/ https://lesehungrig.de/v-is-for-virgin/#respond Mon, 22 Jun 2020 19:57:18 +0000 https://lesehungrig.de/?p=3908 Die Rechte am Cover von “V is for Virgin” liegen bei ONE – Bastei Lübbe Meine Rezension: Buch Herkunft: Rezensionsexemplar über Netgalley von One V is for Virgin, 1. Teil der “Kellywood-Diologie” von Kelly Oram, 336 Seiten, erschienen am 29.05.2020, ONE Egal was du tust, bleib dir immer treu! Zur Handlung: Val möchte sich für die Ehe aufheben und schockiert ihren Freund Zach damit dermaßen, das dieser sofort Schluss mit ihr macht und Unwahrheiten über ihre Beziehung verbreitet. Val steht für sich ein und outet sich vor ihren Schulkameraden als Jungfrau und so nimmt diese Geschichte ihren Lauf, der mich ab und an zum Staunen bringt. Die Figuren: Valerie Jensen geht auf die Huntington High, ist taff, witzig und gelegentlich verschroben. Sie ist sportlich, was ihren langen Beinen zugutekommt und pflegt eine innige Freundschaft zu Cara. Außerdem hat sie Prinzipien, denen sie unbedingt treu bleiben möchte. Ihre offene Gedankenwelt bereitet mir überwiegend Spaß, auch wenn ich ihre Ansichten nicht immer teile. Val misst leider mit zweierlei Maß, was Frauen betrifft, die in ihren Augen zu großzügig mit der körperlichen Liebe umgehen. Kyle Hamilton, ein ehemaliger Schüler der Huntington High, ist der Leadsänger der angesagten Band Tralse. Er ist unverschämt, charmant, sexy, herausfordernd und verfügt über einen weichen Kern, der sich sehr spät zeigt. Kyle spricht aus, was er denkt und macht keine falschen Versprechungen, nur um sein Ziel zu erreichen, was mir prima gefällt. Sein Charakter ist vielschichtiger, als es zu Beginn den Anschein hat. Die Umsetzung: Der Schreibstil ist großartig und beschert mir Stunden voller Lesespaß. Bildhaft läuft die Story vor meinem inneren Auge ab und ich leide mal mit Val, dann mit Kyle mit. Und überhaupt gibt es einige Nebencharaktere, die sich in mein Herz schleichen und ich mehr als einmal fest in meine Arme schließen möchte. Die Autorin schenkt mir ein lebhaftes Setting, mit einem temporeichen Verlauf, der mich rasch durch die Seiten zieht. Zwischen Val und Kyle brennt die Luft – von der ersten Sekunde an und ich habe verdammt viel Spaß mit den beiden. Es gibt einige wichtige Botschaften für junge Menschen in diesem Buch und auch wenn die Geschichte leicht daherkommt, erreicht sie etwas Tiefe. V is for Virgin wird aus Sicht von Val in der Ich-Perspektive in der Vergangenheit geschildert. Meine Kritik: Vals Beweggründe kann ich nicht gänzlich nachvollziehen und auch ihre Aktionen dazu nicht, denn ich muss mir nichts wie einen scharlachroten Buchstaben an den Körper hängen, was mich wie ein Tier brandmarkt. Niemanden geht es etwas an, was ich bin, wann ich was mit meinem Körper mache, oder eben nicht. Das war mir an einigen Stellen echt drüber und vermittelt für mich eine falsche Botschaft, leider. Mein Fazit: V is for Virgin, ist eine lockereleichte Geschichte, die mich unglaublich gut unterhält. Der fesselnde, flotte Schreibstil ist eine Klasse für sich. Val als Person hat mir sehr gut gefallen und in Kyle war ich schlagartig verliebt. Männer mit Macken, tüchtigen Ecken und noch schrägeren Kanten, passen genau in mein Beuteschema. Aufgrund meiner Kritik vergebe ich 4 unterhaltsame ⭐️ von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung. Jetzt brenne ich auf den 2. Teil, um endlich das Ende dieser Lovestory zu erfahren.

Der Beitrag V is for Virgin, schenkt mir unterhaltsame Lesestunden erschien zuerst auf lesehungrig .

]]>
https://lesehungrig.de/v-is-for-virgin/feed/ 0