lesehungrig https://lesehungrig.de Bücher und Rezensionen Sun, 16 Feb 2020 14:11:37 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.3.2 Hold me now ist frech, charmant und witzig https://lesehungrig.de/hold-me-now/ https://lesehungrig.de/hold-me-now/#respond Sun, 16 Feb 2020 14:10:34 +0000 https://lesehungrig.de/?p=3331 Die Rechte am Cover von: Hold me now, liegen beim Oetinger Verlag  Meine Rezension: Buch Herkunft: Gewonnene Leserunde auf LovelyBooks  Hold me now von Julie Chapel, 320 Seiten, erschienen am 20.01.2020, Oetinger Taschenbuch Um was es geht: Jessica hat es so richtig verbockt und muss zwei Monate lang in einem Hotel am Meer Strafdienst leisten. Getrennt von ihrem gewohnten Luxus, Freunden und Marc, ist sie gezwungen zu lernen, sich unterzuordnen und niedere Dienste zu verrichten. Das an sich ist schon demütigend genug für sie. Obendrein gibt es noch Noah, den Sohn des Hotelchefs, der ihren Alltag unheimlich verkompliziert. Die Figuren: Jessica (Jazz) Lawrence ist 18 Jahre alt und in der Highschool kleben geblieben. Eine Tatsache, die ihr mehr und mehr zu schaffen macht. Sie hat nicht nur die Schule, sondern auch ihre beste Freundin sträflich vernachlässigt. Ihre Gedankenwelt ist offen, rebellisch, frech und oft entwaffnend ehrlich. In ihr steckt so viel mehr, als nur das verwöhnte Einzelkind wohlhabender Eltern. Sie zeigt Biss und Durchhaltevermögen, was mich richtig beeindruckt. Noah Roomer ist 20 Jahre alt und besucht das College. Sein verwegenes Äußeres steht ab und an im Widerspruch zu seinem Auftreten. Er ist selbstsicher, gutaussehend und oft undurchschaubar. Er taucht für sein Leben gerne und steckt Jazz mit dieser Leidenschaft an. Ihre Entwicklung: Die beeindruckendste Entwicklung legt Jazz hin und sie ist für mich in allen Punkten nachvollziehbar. Bei Jazz erlebe ich etwas Tiefgang und immer wieder reflektiert sie sich und teilt mir auf diese Weise mit, wie sie sich verändert hat. Sie entdeckt sich immer mehr selbst und mir bleibt nichts davon verborgen. Das ist sehr angenehm. Die Umsetzung: Der Einstieg in die Geschichte fällt mir dank des lebendigen Schreibstils megaleicht. Die Story wird aus der Ich-Perspektive im Präsens von Jazz geschildert und zieht mich sofort in ihren Bann. Gleich zu Anfang bekomme ich große Augen und schaffe es nicht mehr, das Buch wegzulegen. Zu neugierig bin ich auf die Entwicklung der Geschehnisse zwischen Jazz und Noah und habe irre viel Spaß dabei. Jazz Gedankenwelt entspricht ihrem Alter und die Autorin hält dies perfekt bis zum Ende durch. Ich fühle mich beim Lesen oft an meine Volljährigkeit erinnert und das zeigt,  das die Autorin alles richtig gemacht hat. Es gelingt mir mühelos, mich in Jazz hinein zu versetzen und ihr nahe zu sein. Frau Chapel präsentiert mir beim Lesen ein geniales Setting, das ich gerne selbst besuchen möchte. Die intensiven Tauchgänge genieße ich dabei besonders. Meine Kritik: Ein einziger Punkt im Buch ist für mich nicht glaubwürdig und an Noah werde ich nicht so dicht herangelassen, wie ich es für mich bräuchte. Bei ihm fehlt mir die Tiefe, die ich bei Jazz genießen darf. Mein Fazit: Hold me now ist eine lockere leichte Geschichte voller Emotionen, bei der nicht zu dick aufgetragen wird, die aber trotzdem etwas rosarot ist, was ich gerne lese. Die Story und ihre Entwicklung gefallen mir prima. Sie ist charmant, frech und witzig und hat mich gut unterhalten. Das Buch habe ich in einem Rutsch gelesen und empfehle es jedem, der im Herzen jung geblieben ist, oder generell auf emotionale Geschichten steht, sie zu lesen, und sich selbst wieder jung zu fühlen. Die Leseempfehlung ab 14 Jahren kann ich uneingeschränkt bestätigen. Von mir erhält „Hold me now“ 4,5 wunderbare ⭐️ von 5 und eine unbedingte und absolute Leseempfehlung. Wo keine halben Sterne möglich sind runde ich auf.

Der Beitrag Hold me now ist frech, charmant und witzig erschien zuerst auf lesehungrig .

]]>
https://lesehungrig.de/hold-me-now/feed/ 0
Der Sommer der Inselblumen, einfach wunderschön und überraschend https://lesehungrig.de/der-sommer-der-inselblumen/ https://lesehungrig.de/der-sommer-der-inselblumen/#respond Sat, 15 Feb 2020 10:15:04 +0000 https://lesehungrig.de/?p=3326 Die Rechte am Cover von: Der Sommer der Inselblumen, liegen beim Penguin Verlag Meine Rezension: Buch Herkunft: Rezensionsexemplar vom Bloggerportal Randomhouse Der Sommer der Inselblumen von Mina Gold, 592 Seiten, erschienen am 10.02.2020, im Penguin Verlag Um was es geht: Anna hat eine große Operation mit einem langwierigen Heilungsprozess weitestgehend hinter sich, als ihr das Privatleben um die Ohren fliegt. Sie beschließt das Erbe ihrer Großeltern auf der Insel Texel anzutreten und verlässt Hamburg. Anna bezieht den kleinen Bujinshof und will sich den Traum von ihrem eigenen Blumenladen erfüllen. Immer an ihrer Seite ist Dackel Prinz Harry. Von der Liebe hat sie die Nase gestrichen voll, doch das Schicksal und Amor fragen nicht danach. Und so findet sich Anna zwischen vier Männern wieder. Die Komplikationen, Versuchungen und Irrungen sind vorprogrammiert und nicht jeder Insulaner ist Anna wohlgesonnen. Wird sie es schaffen, sich ihren Traum vom eigenen Laden gegen alle Widrigkeiten zu erfüllen? Kann sie ihrem Herzen vertrauen und was sind das für unheimliche Ereignisse, die ihr zunehmend Angst einjagen? Die Figuren: Anna Fischer ist ein Mensch der guten Vorsätze, die sie leider fix über Bord kippt. Sie isst leidenschaftlich gerne Süßes und ist eine offen und tierliebe Frau. Sie hat schon früh Verlust und Schmerz kennenlernen müssen und ich bewundere immer wieder ihren Mut, nach vorne zu schauen. Ihre Gedankenwelt ist oft witzig, driftet ab und an ins melancholische und versteht es, mich in stillen Momenten nahe heranzuholen und zu inspirieren. Dackel Harry ist absolut Zucker. Der wohl süßeste Dackel, seit es Hunde gibt. Sein Bäuchlein unterliegt der Schwerkraft, was seinem Übergewicht nicht guttut, aber wer könnte diesem flehenden Dackelblick irgendetwas abschlagen? Rosalinda van der Meer, genannt Roos, ist die Nachbarin direkt neben Annas kleinem Laden und eine warmherzige Frau. Sie wird zur kostbaren Ratgeberin für Anna und schenkt ihr ein Gefühl von Zuhause auf Texel. Luuk Jaan, der Hahnensepp, ist ein attraktiver Bio-Landwirt und wohnt neben Annas Hof. Anfänglich ist er schroff, was sich rasch legt, und die beiden verstehen sich immer besser. Gesundheitsbewusst ist er obendrein und trinkt keinen Kaffee. Dann ist da noch Ole, der Bruder von Annas Physiotherapeutin Britt. Ein Sunnyboy und Surfertyp, der immer lustig und gut drauf ist. Anna und Ole haben jede Menge Spaß miteinander. Oles Art Kaffee zu trinken ist speziell. Und Sem, ein gutaussehender Insulaner, taucht ebenfalls ständig auf. Ihn kennt Anna aus Kindertagen und als ob das nicht genug Männer wären, reiht sich Simon, Annas Ex-Freund in diese Truppe ein. Doch wer ist der Richtige für Anna? Die Umsetzung: Zuerst fällt mir der ausschmückende Schreibstil auf. Die Autorin hat Sinn für Ästhetik, was sich darin widerspiegelt. Er liest sich angenehm flüssig und die Figuren erreichen rasch eine wohltuende Tiefe. Sie führt mir brillante Bilder des Settings vor Augen und so tauche ich rasant ein und lese dieses Buch in einem Rutsch an einem Tag durch. Ich genieße viel Charme, Humor und schlagfertige Dialoge. Frau Gold überrascht mich mit Wendungen, die so nicht zu erwarten sind, und es baut sich eine Spannung auf, die subtil eingearbeitet ist und gegen Ende in einem unverhofften Drama gipfelt, das mich fesselt, erschreckt, staunen und mitfiebern lässt. Das sind Thriller-Elemente vom Feinsten, die mich unerwartet treffen und der gelungenen Story einen zusätzlichen Unterhaltungswert schenken. Am Ende des Buches erwarten mich leckere Kuchenrezepte, die ich schon beim Lesen schmecken durfte. Hier werden alle Sinne angesprochen. Meine Kritik: Es gibt ein paar Seiten, denen eine Straffung gutgetan hätte. Die überschaubaren Kussszenen hätte ich mir weniger scheu geschrieben gewünscht. Mein Fazit: Der Sommer der Inselblumen ist ein Wohlfühlbuch voller Romantik, Wärme, Leidenschaft, Humor und Crime-Anteilen. Es entführt mich nach Texel und schenkt mir ein bildgewaltiges Setting mit stimmigen Figuren und einer Lebendigkeit, die ich bis zur letzten Seite genieße. Das Buch überrascht und beglückt mich mit einer herausragenden Lesezeit. Ich freue mich auf einen weiteren Band, weil ich wissen möchte, wie es mit ihrem Laden und ihrem Liebesleben weitergeht. Und wer weiß, vielleicht gibt es noch einen Mann für Britt. Der Sommer der Inselblumen bekommt von mir 4,5 bezaubernde ⭐️ von 5 und eine unbedingte und absolute Leseempfehlung. Wo keine halben Sterne möglich sind, runde ich auf.

Der Beitrag Der Sommer der Inselblumen, einfach wunderschön und überraschend erschien zuerst auf lesehungrig .

]]>
https://lesehungrig.de/der-sommer-der-inselblumen/feed/ 0
Love you for now – mitreißend süße Lovestory https://lesehungrig.de/love-you-for-now/ https://lesehungrig.de/love-you-for-now/#respond Fri, 14 Feb 2020 09:39:39 +0000 https://lesehungrig.de/?p=3314 Die Rechte am Cover von “Love you for now”, liegen bei Bastei Lübbe  Meine Rezension: Buch Herkunft: Rezensionsexemplar über Netgalley, von Bastei Lübbe Love you for now (Private Pleasures 3) von Samanthe Beck, 230 Seiten, erschienen am 01.02.2020, im LYX.digital Dies ist der drittel Teil dieser Reihe und die Bände können unabhängig voneinander gelesen werde. Worum es geht: Virginia kandidiert für das Bürgermeisteramt in Bluelick. Ihre selbstauferlegte Sexpause gerät ungeheuer ins Wanken, als immer wieder ein unbekannter Mann auftaucht, den sie und ihre Freundinnen nur Mr. Wolverine nennen. Die Anziehung  zwischen den beiden ist heftig und damit meine ich spürbar explosiv. Gelingt es Virginia ihre Pläne durchzuziehen und welche Überraschungen hält Mister Wolverine parat? Die Protagonisten: Virgina Boca, von ihren Freunden Ginny genannt, ist 28 Jahre alt und besitzt einen Friseursalon. So ist sie immer über alle Neuigkeiten im kleinen Ort in Kentucky informiert. Ginny ist eine taffe und ehrgeizige Frau, die bisher ein aktives Liebesleben hat, ohne je Mister Right gefunden zu haben. Shaun Buchanan ist ebenfalls 28 Jahre alt und hat sechs Jahre bei den Seals gedient, was ihm neben kämpferischen Fähigkeiten, ebenso viele handwerkliche Kompetenzen vermittelt hat. Obendrein ist er der Sohn des amtierenden Bürgermeisters. Shaun wirkt anfänglich düster und verschlossen, was seiner Attraktivität in keiner Weise schadet. Sein letzter Kampfeinsatz hat ihn traumatisiert zurückgelassen, was naturgemäß Probleme mit sich bringt. Die Umsetzung: Der Schreibstil von Frau Beck ist auch im dritten Teil dieser Reihe ausgezeichnet. Bildgewaltig, immer aktiv und mitreißend. Die Dialoge sind lebhaft und die expliziten Szenen sinnlich und anregend geschrieben. Die Story wird aus den Ich-Perspektiven von Ginny und Shaun in der Vergangenheit geschildert. So lässt mich die Autorin dicht an alles heran. Zwischen den Protas sprühen rasch die Funken und die hilflosen Versuche, sich gegenseitig zu widerstehen, sind äußerst unterhaltsam. Zum Glück lässt mich die Autorin nicht lange zappeln und ich ziehe fix den Kopf ein, um nicht in einem Feuerregen zu stehen. Hier brennt es tüchtig in den Seiten und ich genieße jede Szene davon. Natürlicherweise gibt es kleinere Verwicklungen, aber die ganz große Drama-Kiste bleibt zu, was mich überhaupt nicht stört. Meine Kritik: Einzig einige familiäre Fragen bleiben am Ende leider unbeantwortet. Den Figuren fehlt es an Tiefe. Dieser Geschichte hätten ein paar Seiten mehr ausgezeichnet gestanden. Mein Fazit: Love you for now, ist eine zuckersüße Story, die sich locker leicht lesen lässt. Der lebhafte Schreibstil weckt unzählige Bilder im Kopf. Diese Geschichte ist romantisch, leidenschaftlich und witzig. Love you for now, macht einfach Spaß beim Lesen. In den sinnlichen Szenen prickelt es gewaltig und ich genieße eine tolle Wohlfühlatmosphäre. Taucht in sie ein und lasst euch von ihr in ihre Welt entführen. Das ist ein Abenteuer, das ihr nicht bereuen werdet. Von mir erhält Love you for now, 4 begeisterte ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

Der Beitrag Love you for now – mitreißend süße Lovestory erschien zuerst auf lesehungrig .

]]>
https://lesehungrig.de/love-you-for-now/feed/ 0
Me, my boyz – and the fucked up side of life https://lesehungrig.de/me-my-boyz-and-the-fucked-up-side-of-life/ https://lesehungrig.de/me-my-boyz-and-the-fucked-up-side-of-life/#comments Wed, 12 Feb 2020 14:33:23 +0000 https://lesehungrig.de/?p=3309 Die Rechte am Cover von Me, my boyz – and the fucked up side of life, liegen bei der Autorin T.R. Landon Meine Rezension: Buch Herkunft: Gewonnene Leserunde auf LovelyBooks Me, my Boyz – and the fucked up side of life von T. R: Landon, 335 Seiten, erschienen am 07.02.2020 Nachdem dieses Buch so völlig anders aufgebaut ist, wie die Bücher, die ich bisher gelesen habe, gestalte ich meine Rezension ebenfalls nicht wie gewohnt. Dies ist mein erstes Buch der Autorin und es hat mich erstaunt – in jeder Hinsicht! Zuerst einmal ist da der überwiegend flüssige Schreibstil, der ihre unverkennbare Handschrift trägt, zu erwähnen. Frau Landon hat wahnsinnig interessante Figuren erschaffen. Ihr ist es bei der Vielzahl der Charaktere gelungen, jedem ein eigenes Stimmungsbild zu verpassen, und hat dieses in der jeweiligen Perspektive perfekt durchgehalten. Obendrein habe ich ihre lockeren, unverkrampften, ehrlichen und phantasievollen expliziten Szenen sehr genossen. Auch diese tragen immer die stimmigen Emotionen oder eben gar keine in sich. Sie lesen sich, als wären sie ihr spielend leicht aus der Feder geflossen und diese Leichtigkeit gefällt mir irre gut. Sie sind allesamt hervorragend geschrieben. Einzig die Verhütung zieht sich zu meinem Bedauern nicht stringent durchs Buch. Die Protagonisten: Die Figuren sind sehr unterschiedlich. Es gibt den zerrissenen, absolut kaputten Freak, den nichts und niemand auf der Welt retten kann und dessen größte Angst darin besteht, sich selbst fühlen zu müssen. Dann lerne ich den großen Beschützerbär kennen, an den ich mich sofort kuscheln möchte. Er ist offen und liebevoll, obwohl seine Optik etwas ganz anderes behauptet. Es findet sich auch der pragmatische Typ, der sein Liebesleben so weit geregelt hat, das möglichst wenige unliebsame Überraschungen auf ihn warten. Im Herzen ist er ebenso liebenswert wie der Freak und der Beschützerbär. Es gibt weibliche Charaktere, bei denen mir das Herz aufgeht und welche, die mich schon nerven, sobald sie auf der Buchseite erscheinen. Wie im wahren Leben eben auch. Es geht dunkel in diesem Buch zu, aber das liegt weniger an dem gefährlichen Umfeld, als mehr an der düsteren Gedankenwelt einzelner Personen. Richtig Spannung kam bei mir kaum beim Lesen auf. Ich erhielt sehr viel Raum, alle Charaktere kennenzulernen, dabei blieb das leider auf der Strecke. Auch die häufigen Perspektivenwechsel in andere Figuren empfinde ich nicht als angenehm. Das trifft einfach nicht meinen Geschmack. Zum Beginn des Buches finde ich Steckbriefe mit den wichtigsten Daten der einzelnen Figuren, was sehr hilfreich ist. Mein Fazit: Beim Lesen spüre ich Dunkelheit, Kälte, Verzweiflung, Leidenschaft, Neugier und genieße eine beeindruckende Silent Night im Cube. Tja, wenn ihr wissen wollt, was es damit auf sich hat, dann lest unbedingt rein. Für mich war es etwas gänzlich Neues an Leseerfahrung, was mich gut unterhalten hat. Aus oben genannten Gründen ziehe ich einen Stern ab und vergebe 4 erstaunliche ⭐️ von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung für alle, die offen für Neues sind und keine Dark Romance im klassischen Sinn erwarten.

Der Beitrag Me, my boyz – and the fucked up side of life erschien zuerst auf lesehungrig .

]]>
https://lesehungrig.de/me-my-boyz-and-the-fucked-up-side-of-life/feed/ 2