Light It Up
Liebesroman

“Light It Up” bietet viel Lesespaß

Die Rechte am Cover von “Light It Up” liegen beim Knaur Verlag.


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Geschenk

Light It Up

Teil 2 der Reihe „Stars and Lovers“
Von Stella Tack, 400 Seiten, erschienen am 02.08.2021, Knaur Taschenbuch


Light It Up 2. Teil


Wie nicht anders zu erwarten habe ich mal wieder mitten in einer Reihe begonnen und werde mir sofort den 1. Band zulegen, um die Geschichte von Summer und Gabriel zu lesen. Und ab August verwöhnt mich Tack dann mit der Story von Payton. Das kann nur heiß werden, bei dieser hitzigen Figur. Ich liebe sie jetzt schon. 

Um was geht es in „Light It Up“?

Xander ist Musiker und steckt in einer Zwickmühle. Er erhält ein unausschlagbares Angebot, in einer neuen Liebesdrama Netflixserie mitzuwirken, aber sein Gegenpart ist ausgerechnet Thalia, mit der er eine unschöne Liaison hatte. Obendrein spielt deren Cousine Rosie eine nicht unwichtige Rolle in dieser Serie und bald auch in seinem wahren Leben.

Zu den Figuren:

Rosie Thorne ist 21 Jahre alt und kämpft um jedes kleine Engagement, um es in die Schauspielriege der Großen zu schaffen. Sie hat eine Menge Talent und Biss. Ich mag Rosie total. Bis auf die Tatsache, dass sie mit ihrem Wäscheberg nicht klarkommt, kann ich nichts an ihr bemängeln. Sie teilt sich in Hollywood eine WG mit Peter, einem liebenswert schrägen Vogel.

Xander Price ist mit Herzen DJ und so viel mehr als die wilden Schlagzeilen, die ständig um seine Person kursieren. Leider hat er es in der Musikbranche ordentlich vergeigt und ist gezwungen, als Schauspieler tätig zu werden. Xander ist voller Kanten, doch an keiner einzigen verletzte ich mich ernsthaft. Sein Charakter weckt das Bedürfnis nach mehr von ihm und es dauert nicht lange, ehe er in mein Herz marschiert. Seine Zwillingsschwester Summer bedient eine kleine Nebenrolle, die mir sofort Lust auf den 1. Teil dieser Reihe macht. 

Thalia Greyborn ist eine bekannte Schauspielerin und ihre Figur in diesem Buch hat mir mehr als einmal Kopfschmerzen beschert. So ganz werde ich nicht aus ihr schlau. Sie polarisiert auf eine Art, der man sich nicht entziehen kann. 


Light It Up Schnipsel


Zur Umsetzung:

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Tack bombardiert mich mit einem Bilder-Regen, der mein Kopfkino in Dauerlauf hält. Noch nie war ich so dicht am Schauspiel dran. Die Dreharbeiten faszinieren mich und der Stress, der immer wieder aufkommt, macht mich atemlos. Zu Beginn habe ich kurz Schwierigkeiten, in die Story einzutauchen, aber das dauert nur wenige Seiten, dann hat mich Tack am Haken. 

Ich liebe ihre Mischung aus Humor, prickelnder Romantik, unterdrückter und gelebter Leidenschaft sowie die unterschiedlichen Charaktere, die eindrucksvoll ausgearbeitet sind. Die Entwicklung von Rosie und Xander ist spannend zu verfolgen und ich werde mit viel Abwechslung, feurigen Meinungsverschiedenheiten und jeder Menge Kribbeln bestens unterhalten. Hollywood ist eine Welt für sich und mich würde es nicht dorthin ziehen, aber für Schauspieler ist es definitiv ein Traum, der sich leider oft als Albtraum entpuppt. Es braucht Härte, Durchhaltevermögen, Talent und oft Vitamin B, um dort überhaupt einmal zum Zug zu kommen. 

Mir gefällt, dass das Augenmerk der Geschichte auf den Basics und dem harten Alltag des Schauspiels liegen und nicht auf Starallüren. Die Gefühle kommen keine Sekunde zu kurz und ich genieße das Feuer, das heftig zwischen Xander und Rosie brennt. Tack lässt mich lachen, leiden, mitfiebern und bringt mein Herz immer wieder aus dem Takt. Die Story verfügt über eine Sogwirkung, der ich mich nicht entziehen kann. Ich vergesse alle um mich herum. 


Mein Fazit:

„Light It Up“ ist eine lockerleichte New Adult Geschichte mit einem hohen Unterhaltungswert. Ich liebe den Schlagabtausch zwischen den Protagonisten und habe großen Spaß mit ihnen. Wer schon immer mehr über das Handwerk des Schauspiels wissen wollte, kommt hier voll auf seine Kosten. Eingebettet in eine romantische Liebesgeschichte ist es ein Buch zum „Darin-Abtauchen“ und wohlfühlen. Witzige Momente lösen sich mit leidenschaftlichen ab, ehe mein Herz hinter in einem Tränenschleier versinkt. Beim Lesen gibt es kein Entkommen – bis zur letzten Seite. Für mich steht der 3. Band, der im August erscheint, schon auf der Besorgungsliste, denn ich freue mich riesig auf Paytons Geschichte. Sie hat einen faszinierenden Charakter und ihre Durchsetzungskraft in ihrem Job ist beeindruckend. 

Von mir erhält „Light It Up“ 5 glückliche ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.