City of Dreams - Heather und Ryker
Liebesroman

“City of Dreams – Heather und Ryker” schenken mir viel Spaß

Die Rechte am Cover von “City of Dreams – Heather und Ryker” liegen beim Piper Verlag. 


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar vom Piper Verlag

 

City of Dreams – Heather und Ryker

Von Layla Hagen, 352 Seiten, erschienen am 07.01.2022, Piper

Teil 2  der Reihe „New York Nights“ – die Bände sind in sich abgeschlossen.

 

Ich liebe Geschichten, die mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern und mich glücklich machen.

 

Um was es geht:

Wenn eine Begegnung ausreicht, um dir den Kopf zu verdrehen, dann hat Amor verflixt gut getroffen. Ryker und Heather sind beide nicht auf der Suche nach einer festen Beziehung, doch das Schicksal hat andere Pläne. 

 

Figuren zum Verlieben:

Ryker Winchester ist 30 Jahre alt und arbeitet als erfolgreicher Investmentdirektor an der Wall Street. In seiner Freizeit gehört sein Herz der Gitarre und ich bin hin und weg. Seinem Charme habe ich nichts entgegenzusetzen. Ryker ist ein Mann, der weiß, was er will und für die Menschen, die er liebt, vollen Einsatz bringt. 

 

Heather Prescott ist 28 Jahre alt und alleinerziehende Mutter einer siebenjährigen Tochter. Sie arbeitet als Reporterin. Heather ist eine liebevolle Mami und ich schmelze erneut dahin, denn die kleine Avery springt mit direkt ins Herz. In Sachen Liebe hat Heather bisher immer Nieten gezogen, weshalb sie vorsichtig geworden ist. 

 

Zur Umsetzung:

Der Schreibstil ist humorvoll, gefühlvoll, romantisch, sinnlich und dabei konsequent auf das Wesentliche beschränkt. Wer auf Ausschweifungen steht, hat hier leider Pech. Der Fokus liegt komplett auf den Protagonisten, was mir total gut gefällt. „City of Dreams – Heather und Ryker“ ist eine Geschichte, die ohne große Dramen auskommt. Ich genieße die Lovestory zwischen den beiden, die mit jeder Seite explosiver wird. Wuh, die Luft brennt, sobald sie aufeinandertreffen. Auch wenn es an einigen Stellen etwas schnell voranschreitet, so stört mich das nicht, denn wenn dich die wahre Liebe von den Füßen reißt, dann braucht es keine Jahre, um dahinter zu kommen, das dieser Mensch der Richtige ist.

 

Heathers zuckersüße Tochter Avery verleiht der Geschichte zusätzlich Witz und Wärme. Ich habe eine große Schwäche für alleinerziehende Elternteile und so gehört der Protagonistin rasch mein Herz. Ryker ist so ein Charmeur, das er mich mindestens ebenso schnell für sich einnimmt. Die expliziten Szenen sind anregend und heiß geschrieben, wie ich es von Hagen kenne. Ich erfahre alles aus den abwechselnden Ich-Perspektiven von Heather und Ryker in der Vergangenheit, was bestens zur Story passt. Es ist eine leichte Geschichte, der man höchstens ankreiden kann, dass der Tiefgang fehlt, was für mich hier aber kein Problem darstellt. Ich fliege nur so durch die Seiten und Hagen unterhält mich mit jeder Menge Charme, Romantik und feuriger Leidenschaft. 

 

Was meinen Lesefluss hin und wieder stoppt:

Einige der Sätze stelle ich beim Lesen um. Ob das an der Übersetzung liegt? Es ist die gleiche Übersetzerin wie beim 1. Teil dieser Reihe, aber da ist mir das nicht aufgefallen.


 

Mein Fazit:

Mit „City of Dreams – Heather und Ryker“ habe ich Lesestunden, die mich zum Träumen bringen. Es ist eine süße Lovestory, die lockerleicht auf der Zunge zergeht. Im Nu finde ich mich in New York wieder und darf dem Winchester Clan nahe sein. Ich genieße Ryker, dessen Bruder Cole und die Schwestern Skye und Tess. Der Zusammenhalt in dieser Familie ist riesig und wer dazugehört, darf sich beschützt fühlen. Wenn du gerne deinem Alltag entfliehen möchtest, liest du mit diesem Buch richtig. Vom Stimmungsbild her hat es mich an „Sleepless in Manhattan“ erinnert. Das habe ich auch so sehr geliebt. Total heimelig, sympathische Protagonisten und ein entzückendes Mädchen, das ihre Leser im Nu um den Finger wickelt. Jetzt freue ich mich total auf die Story von Skye.

 

Von mir erhält „City of Dreams – Heather und Ryker“ 4,5 charmante ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. Wo keine halben Sterne möglich sind, runde ich auf.

 

Lies hier die Rezension zu Teil 1 “City of Love – Hunter und Josie”

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.