The Arrangement: Liebe trotz Vertrag 1. Teil
Erotik

The Arrangement: Liebe trotz Vertrag – Teil 1

Die Rechte am Cover von “The Arrangement: Liebe trotz Vertrag” liegen bei Plaisir d’Amour


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar über NetGalley von Plaisir d’Amour

The Arrangement: Liebe trotz Vertrag 1. Teil

von Lia K. Harry, 348 Seiten, erschienen am 08.01.2020, Plaisir d’Amour Verlag

Zum Kern der Story:

Layla arbeitet hart, um das Leben für sich und ihre erkrankte Mutter zu finanzieren. Da kommt das Angebot, eine Scheinehe mit dem stadtbekannten Playboy Christopher Palmer einzugehen, günstig. Leider lässt sich nicht alles mit einem Vertrag regeln und so ist ihr Herz diesem Charmeur schutzlos ausgesetzt.

Die Figuren:

Layla Elias ist eine erfolgreiche Anwältin mit dem Schwerpunkt Familienrecht. Sie kümmert sich rührend um ihre kranke Mutter. Mit Trish hat sie eine taffe Freundin an ihrer Seite. Layla betreibt Taekwondo. Weitestgehend ist sie nett und sympathisch, aber sie reagiert an einigen Stellen anstrengend und nervig.

Christopher Palmer ist 29 Jahre alt und Houstons heißester Junggeselle. Er hat BWL studiert und lebt gerne in den Tag hinein, logischerweise finanziert von seinen Eltern. Damit soll nun Schluss sein und Christopher muss sich das erste Mal in seinem Leben beweisen. Mit ihm habe ich weniger Probleme, da er sehr offen und einfach gestrickt ist, was nicht verkehrt ist. Sein Freund Luke, der Cousin von Layla, macht in diesem Buch eine gute Figur.

Die Entwicklung der Protagonisten ist für mich in weiten Teilen nicht nachvollziehbar.

Die Umsetzung:

Der Schreibstil ist toll, flüssig, bildhaft, aktiv und leicht zu lesen, was mich durch die Seiten fliegen lässt. Durch die direkte Sprachwahl und offenherzigen Gedanken der Figuren, komme ich ihnen rasch näher. Gegen Ende des Buches werde ich mit etlichen sinnlichen und prickelnden Szenen verwöhnt, bei denen die Verhütung gelungen eingebaut ist. Es gibt einige schöne Momente, in denen ich mich verliere. Das Buch endet mit einem Cliffhanger. Teil 2 erscheint am 15.01.2021, da muss niemand lange warten, was ich immer gut finde.

Was mich nicht abgeholt hat:
Über Layla als Figur habe ich mich zu 60 % im Buch geärgert. Sie zickt schlimmer herum als ein pubertierender Teenager. Dabei fällt es mir schwer, ihr die integere Scheidungsanwältin abzunehmen. Das ausufernde hin und her zwischen Christopher und Layla ist mir rasch zu viel und es dauert mir zu lange, bis ein wenig ernst zu nehmende Erotik aufkommt. Dieses ständige Ausbremsen frustriert beim Lesen. Layla ist in ihren Ansichten heftiger verbissen als ein Terrier in seinen verhassten Kollegen. Generell hat Layla ein schreckliches Vertrauensproblem und unter diesen Umständen ist keine Liebesbeziehung möglich. Zu niemanden. Ich vermisse leichten Tiefgang in der Geschichte. Mir bleibt alles zu oberflächlich und liest sich wenig überzeugend.


Mein Fazit:

Der Schreibstil ist große Klasse und bietet mir gegen Ende leidenschaftliche prickelnde Momente, aber leider ist die Lovestory für mich nicht stimmig und die Autorin verliert für meinen Geschmack zu oft die Balance zwischen „sich zieren“ und „sich endlich hingeben wollen“. Hier reizt sie meine Geduld über die Maßen aus und so werde ich den 2. Teil nicht mehr lesen. Die Geschichte habe ich rasch durch und sie hat mir einige schöne Lesemomente beschert.

So vergebe ich an „The Arrangement: Liebe trotz Vertrag“ 3 prima ⭐️ von 5 und eine Leseempfehlung.

2 Comments

  • Frauke

    Oh, das kann ich mir vorstellen. Das kann ich auch nicht haben, wenn die Hauptcharaktere nur am rumzicken sind und es die ganze Zeit ein ewiges Hin und Her ist!

    • Yvonne

      Hallo Frauke, ja, das hat mir einiges von der Lesefreude genommen und mich ab einem Punkt nur noch frustriert.
      Herzliche Grüße, Yvonne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.