Tamed by you
Erotik

Tamed by you, hier kribbelt es gewaltig in den Seiten

Die Rechte am Cover liegen bei der Autorin Linnea May 


Meine Rezension:

Buch Herkunft: gekauft

Tamed by you

von Linnea May, 241 Seiten, erschienen am 19.5.19

Um was es geht:

Kingston, Sohn einer schwerreichen Unternehmerfamilie, wird unter Druck gesetzt, endlich sein Erbe anzutreten. Zu diesem Zweck setzen seine Eltern eine Ehe voraus. Zur Not eine arrangierte. Zur Verlobungsfeier wird die Pianistin Elodie engagiert, die Töne in Kingston zum Klingen bringt, die er nie zuvor gehört hat. Ein Mann wie Kingston besitzt immer die Kontrolle über sein Leben und die Liebe bekommt null Platz darin. Unter keinen Umständen. Wird Elodie die Liebe in sein Herz pflanzen?

Die Protagonisten:

Elodie Hill befindet sich im letzten Jahr ihres Studiums zur Pianistin an der Juilliard Universität. Sie muss neben ihrer Ausbildung und den Übungsstunden noch einen Teilzeitjob in einem Café ausüben, um über die Runden zu kommen. Sie lebt mit acht weiteren Personen in einer WG. Elodie stammt aus ärmlichen Verhältnissen. Ihre Mutter hat die Familie sehr früh verlassen und ihr Vater ist alkoholabhängig. Von ihrem Elternhaus hat sie nie Unterstützung erfahren. Sie ist ein aufrichtiger, kämpferischer und liebenswerter Charakter, dabei bescheiden und zurückhaltend. Sie liebt und lebt für die Musik.

Kingston Abrams ist CEO und der älteste Sohn der Unternehmerfamilie Abrams und somit zum Erben auserkoren. Er sieht unverschämt sexy aus und verkörpert nicht den typischen Milliardärssohn. Eher den Bad Boy, in der Welt der Reichen und Schönen. Er hat etwas Verruchtes an sich, Verbotenes, das viele Frauen lockt. Seiner dominanten Ader widersteht bisher keine Frau. Und er bekommt immer, was er begehrt. Von Bindung und tieferen Gefühlen hält er nichts. Kingston ist selbstbewusst und ein absoluter Chauvi.

Die Umsetzung:

Der Schreibstil ist frech, locker und mitreißend. Dieses Buch habe ich in wenigen Stunden gelesen. Die Story wird aus den abwechselnden Ich-Perspektiven von Elodie und Kingston erzählt und führt so zu einer maximalen Nähe. Die Figuren, allen voran Kingston, bleiben in dieser Story etwas blass, dennoch identifiziere ich mich mit ihnen.

Seine Gedankenwelt ärgert mich öfters zu Beginn der Story. Kingston bringt alles kurz und knapp und tabulos auf den Punkt, der für Männer wichtig ist. Das stellt einen harten Kontrast zu den aufkeimenden zarten Gefühlen dar, und nimmt mir in manchen Situationen die Möglichkeit, ihnen hinterher zu fühlen. Kingston vermittelt immer wieder den Eindruck, Elodie nur aufs Körperliche zu reduzieren, aber je weiter ich lese, umso mehr verrät er sich in seiner oft unpassenden Gedankenwelt und ich spüre, wie heftig er dagegen ankämpft.

Sämtliche explizite Szenen sind aufregend und wahnsinnig prickelnd geschrieben. Kingston erweist sich als sehr phantasievoller Liebhaber. Mit ihm ist jeder Augenblick faszinierend und sinnlich.

Insgesamt wird die Gefühlswelt von Elodie und Kingston nachvollziehbar geschildert. Immer wieder frage ich mich, wie die Autorin die Kurve bekommen wird und ob es ihr überhaupt gelingt und ich in ein Happyend schlittere. Nun, das müsst ihr selbst erlesen und ich wünsche euch viel Spaß dabei. Ich für meinen Teil hatte jede Menge Spaß mit diesem Buch.


Mein Fazit:

Tamed by you ist ein gelungener Milliardärs Liebesroman, mit jeder Menge Erotik, Leidenschaft, Dominanz an den richtigen Stellen, Herzschmerz und guter Unterhaltung. Aufgrund der kleinen Probleme, die ich ab und an mit Kingston hatte und einiger Rechtschreib- und Grammatikfehler, ziehe ich einen Stern ab und vergebe ⭐️⭐️⭐️⭐️ sinnliche Sterne von 5 und eine absolute Leseempfehlung.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.