Noble Match
Liebesroman

“Noble Match” punktet mit einer neuen Idee

Die Rechte am Cover von “Noble Match” liegen beim Drachenmond Verlag.


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar über NetGalley vom Drachenmond Verlag

Noble Match

von Nicole Knoblauch, 313 Seiten, Erscheinungstermin 11.11.2021, Drachenmond Verlag

Für mich ist es das erste Buch von Nicole Knoblauch und das erste Buch, bei dem eine Thematik, ähnlich wie die des Bachelor-Formats zugrunde liegt. Und mir gefällt diese Idee total gut. 

Kurz zum Inhalt:

April ist von ihrem Arbeitgeber für das Dating Format „Noble Match“ als Teamassistentin eingeteilt und steht den Kandidaten für die nächsten Wochen zur Verfügung. Dabei kommt sie dem Duke of Barndon, der seine Frau fürs Leben aus zwanzig Damen erwählen soll, verflixt nahe. 

Zu den Figuren:

April Woods hat Schulden und braucht dringend den Job bei der Reality TV-Show Noble Match. Sie mag solche TV-Formate ebenso wenig wie ich, hihihi. April ist ein warmherziger Charakter, der ein großes Herz hat. Sie neigt dazu, im Selbstmitleid zu schwimmen, ist etwas naiv, pauschalisiert und urteilt schnell. Somit verfügt sie über ausreichend Ecken und Kanten und genügend Entwicklungspotenzial. Ich mag sie. 

Kayden Devlin ist 26 Jahre alt, Schotte und der Duke of Barndon. Und Kayden ist so viel Mann und dabei empathisch, feinsinnig, charmant, eben ein Gentleman und kann ebenso rasch zynisch und arrogant wirken. Eine gelungene Kombi, die Lust auf mehr macht. 

Zur Umsetzung:

In diesem Buch erlebe ich eine neue Form der Selbstfolter und für April muss es genau das sein. Der Mann, den sie am Anfang total verabscheut, weil sie ihn in eine Schublade steckt, berührt schleichend ihr Herz, wie es keinem vor ihm gelungen ist. Und ausgerechnet sie muss sich darum kümmern, dass es ihm an nichts fehlt, er pünktlich zu seinen Dates erscheint, um dann im Hintergrund mitzuerleben, wie er mit den anderen Frauen flirtet und ihnen dabei näher kommt. 

Ich war noch nie ein Freund dieser ganzen Datingshows und das Buch bestärkt meine Abneigung dagegen weiter. Genauso stelle ich es mir hinter den Kulissen vor. Es ist eben eine Show und das wenigste daran echt. Und so lese ich mich mit Spannung durch die Story, die Knoblauch konstant aufrecht hält. Es passiert viel Abwechslungsreiches und die Autorin schafft es immer wieder, mich zu überraschen und Wendungen einzubauen, die mich Schmunzeln, Mitfiebern, aber auch Leiden lassen. Ja, ich leide mit April mit. Sie muss definitiv mehr aushalten als Kayden. Umgekehrt mag ich es mir gar nicht vorstellen. Also wenn April Männer Daten müsste für eine Show. Kayden würde durchdrehen, grins. April ist da Streckenweise echt hart im Nehmen.

Der Schreibstil ist flüssig, atmosphärisch, flott, bildhaft und mitreißend. Ich sehe alles klar vor Augen und selbst die Kandidatinnen der Show erhalten ein Gesicht. Mit Kayden und April habe ich eine prima Zeit, die ich sehr genieße. Die zarte Entwicklung ihrer Gefühle zueinander, die magischen Momente, die oft in Winzigkeiten liegen und die Wortgefechte von ihnen bereiten mir jede Menge Lesespaß. Ein tolles Setting rundet alles ab. 

Was nicht meinen Lesegeschmack trifft: 

Endlich kommt die langersehnte Szene, der ich schon so viele Seiten entgegenfiebere und was passiert? Mir wird die Tür vor der Nase zugeschlagen. Gut, ich muss es nicht immer explizit haben, aber ich hätte wahnsinnig gerne diese Gefühle hautnah miterlebt. Das lässt sich wunderbar schreiben, ohne ins körperliche Detail zu gehen. Aber so werde ich einigen Emotionen beraubt, was ich total schade finde.

Gegen Ende wird es mir an manchen Stellen zu dramatisch.


Mein Fazit:

“Noble Match” bietet mir großartige Einblicke in ein Fernsehformat, das ich eher skeptisch sehe. Entweder hat Knoblauch viel Fantasie, oder aber sie hat ausgezeichnet recherchiert. Für mich liest sich der komplette Ablauf am Filmset sehr authentisch und dank ihres bildhaften Schreibstils bin ich mittendrin im Geschehen. Obendrein schenkt sie mir liebenswerte Figuren, die Fehler haben und machen dürfen und sich über die gesamte Buchlänge in einem angenehmen Tempo entwickeln. Bis auf meine Kritikpunkte genieße ich romantische Lesestunden und jede Menge Prickeln im Bauch. Ich werde prima unterhalten und freue mich schon auf die Geschichte von Diana, Kaydens Schwester, die mich in die schottischen Highlands führen wird. 

Von mir erhält „Noble Match“ 4 klasse ⭐️ von 5 und eine absolute Leseempfehlung. 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.