Matching Night: Liebst du den Verräter?
Liebesroman

“Matching Night: Liebst du den Verräter?” ist spannungsvoll

Die Rechte am Cover von Matching Night: Liebst du den Verräter?, liegen bei Ravensburger Verlag GmbH


Meine Rezension:

Buch Herkunft: gekauftes Buch

Informationen zum Preis findet ihr hier

Matching Night: Liebst du den Verräter?

Band 2 von 2 – die Bände können nicht unabhängig voneinander gelesen werden.
Von Stefanie Hasse, 352 Seiten, erschienen am 29.01.2021, Ravensburger Verlag

Trau, schau, wem!

Spoilerwarnung für alle, die den 1. Teil nicht gelesen haben.

Darauf habe ich so gewartet:

Es geht weiter mit der tollen Dilogie und ich kann nach dem gemeinen Cliffhanger endlich meine Neugierde befriedigen. Es braucht nur wenige Sätze und ich stecke wieder knietief in der Story. Ich bin direkt an Caras Seite und leide tüchtig mit ihr mit. Sie fühlt sich berechtigterweise von Joshua und Tyler hintergangen und benutzt. Das schmerzt.

Dominierten im ersten Band die Geheimnisse hinter den einflussreichen Studentenverbindungen der Ravens und Lions, zieht in diesem Buch die Spannung beträchtlich an. Hasse vermittelt mir glaubhaft Caras Gefühlswelt und der Funkenflug saust mir nur so um die Ohren. Ich lausche ergriffen seinem sinnlichen Knistern. Diesmal erhalte ich den ersehnten Einblick in das Zuhause der Lions. Das hatte ich im ersten Band vermisst.

Was mich mit den ersten Seiten einfängt:

Das gelungene Setting schenkt mir ein atemberaubendes Kopfkino, das ich mit Genuss verfolge. Die Dialoge sind lockerflott, witzig, neckisch und zweideutig, was ich total liebe. Der Schlagabtausch zwischen Josh und Cara wird diesmal auf eine andere Ebene gehoben, wärmt mein Herz und lässt mich immer wieder lächeln. Die Entwicklung ist rasant, aber nichts geht zu schnell. Das Tempo passt ausgezeichnet zu den Figuren und zur Handlung. Wer ist der Richtige für Cara? Tyler oder doch Josh?

Hasse hält Überraschungen für mich bereit, die ich so nicht habe kommen sehen. Dafür gibt es ein großes Lob von mir. Der geniale Schreibstil zieht mich spielend durch die Story und ich darf einige Prickelmomente miterleben. Gut ausgearbeitete Spannungsbögen ziehen sich gelungen durchs Buch. Wieder wird mir alles durch Caras-Ich-Perspektive im Präsens nahegebracht, doch diesmal habe ich nicht eine Sekunde das Gefühl etwas zu verpassen.

Was für eine Frage:

Hasse fragt am Ende ihres Buchs, zu welchem Team ich mich zähle. Darauf gibt es für mich nur eine Antwort: Ich kann mich nicht entscheiden. Joshua wie auch Tyler sind zum Verlieben.


Mein Fazit:

“Matching Night: Liebst du den Verräter?”, knüpft direkt am Ende des 1. Teils an und erneut werde ich eine Weile im Dunkeln gehalten, wem Cara vertrauen kann und wem nicht. Gemeinsam begeben wir uns auf die Suche nach der Wahrheit und das Ende birgt eine große Überraschung in sich. Es geht um dunkle Machenschaften am St. Joseph’s College in Whitfield und die eine große Liebe. Herzschmerz, Romantik, Leidenschaft und Spannung sind mit dieser Dilogie garantiert. Ich habe meine Zeit in Whitfield aus tiefstem Herzen genossen und mich in einige Figuren heftig verliebt.

Von mir erhält „Matching Night: Liebst du den Verräter“ 5 bemerkenswerte ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 🔥

Lest hier die Rezension. zu Teil 1: Matching Night: Küsst du den Feind?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.