Matching Night: Küsst du den Feind
Liebesroman

Matching Night: Küsst du den Feind? ist geheimnisumwoben

Die Rechte am Cover von “Matching Night: Küsst du den Feind?” liegen beim Ravensburger Verlag


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Prämie von Vorablesen 

Matching Night: Küsst du den Feind? Band 1 von 2

Die Bände können nicht unabhängig voneinander gelesen werden.
Von Stefanie Hasse, 352 Seiten, Erscheinungstermin 29.01.2021, Ravensburger Verlag GmbH

Informationen zum Preis erhaltet ihr hier

Im Leben hat alles seinen Preis. Es ist nur die Frage, ob du bereit bist, ihn zu bezahlen.

Auf dieses Buch hat mich die liebe Bloggerkollegin Damaris.Buecherwelt aufmerksam gemacht und darüber bin ich so froh. Das Cover hat mich zuerst auf eine falsche Fährte geführt und ich hätte nie erwartet, das darin zu finden, was ich zu lesen bekam.

Was mich begeistert:

Da ist zum einen die Protagonistin Cara Emerson, die in Whitfield am St. Joseph’s College ohne ein Stipendium BWL studiert. Ihre gesamte Familie steht hinter ihr, um ihr diesen kostspieligen Traum zu ermöglichen. Cara selbst zerreißt sich zwischen zwei Jobs und dem aufreibenden Studium. Ich fühle mich sofort mit Cara wohl. Sie geht offen mit ihren Schwächen um und hat so viele Stärken, dass das Aufzählen den Rahmen sprengen würde. In der gesamten Geschichte liegt der Fokus immer auf den Protagonisten, was ich total genieße und die Nebenfiguren bleiben ebenfalls ihrer Rolle treu, in denen sie brillieren. Näher möchte ich auf die Figuren nicht eingehen, um unnötige Spoiler zu vermeiden.

Was mir unter die Haut kriecht:

Es gibt intensive Knistermomente, die eins zu eins auf mich überspringen. Das ist fantastisch. Mein Kopfkino steht keine Sekunde still und führt mir die Geschichte gestochen scharf vor Augen. Der Schreibstil liegt voll auf meiner Lesewelle. Hasse versteht etwas vom Vorspiel, das für einen konsequenten Spannungsaufbau sorgt, und so tauche ich sofort in die Story ein. In den Zeilen lauert eine unterschwellige Gefahr, die mich spielend weiterzieht. Rasch frage ich mich, wem Cara überhaupt trauen kann. Dieses Gefühl intensiviert sich, je weiter ich im Buch vorankomme.

Matching Night ist ein Genuss für alle Sinne:

Gelungene Stimmungsbilder zaubern mir eine Melodie in den Kopf, die mich bis zur letzten Seite begleitet. Dabei wechselt sie die Taktart, ihre Intensität, die Höhen und Tiefen, wird laut, wird leise und bleibt lange harmonisch. Im Mittelteil schwillt sie deutlich an und das Ende gleicht einem Hexenritt. Die Musik klingt schlagartig abgehackt und unrhythmisch und erleidet einen schmerzhaften Bruch. Ein heftiges Kratzen durchfährt mich dabei und ich schaue bestürzt auf den Abschluss des Buches. Dieser fiese miese Cliffhanger hat eine berauschende Sinfonie auf den Boden krachen lassen. Aber auch ohne dieses offene Ende hat mich Hasse in der Tasche und ich lechze nach dem Folgeband.

Was ich vermisse:

Nachdem ich so viel von den Ravens erfahre, fehlt mir ein wenig der Zugang zu den Lions. Bei ihnen hätte ich mich zu gerne in den heiligen Hallen umgesehen, um näher an sie ran zu kommen. Aber da das Buch aus Caras Ich-Perspektive im Präsens geschrieben ist und sie sich dort nicht aufhält, bleibt mir das verwehrt. Womöglich bekomme ich im 2. Band diese Einblicke.


Fazit:

Was Cara am Whitefield St. Joseph‘s College erlebt, lässt mich Staunen. „Matching Night“ ist ein Buch nach meinem Geschmack. Ich liebe einflussreiche und geheimnisumwitterte Studentenverbindungen, mitreißende Charaktere, spannungsgeladene Kapitel, Humor in den Seiten und leidenschaftliche Emotionen, die mich mit Sogwirkung durchs Buch ziehen. Der gemeine Cliffhanger am Ende der Story lässt mich wie eine Süchtige in die Leseprobe des Folgebandes eintauchen, um so viel wie möglich von dieser Geschichte zu inhalieren. Den 2. Teil habe ich natürlich sofort bestellt.

Von mir erhält „Matching Night: Küsst du den Feind?“ 5 geheimnisumwobene ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 🔥

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.