Kinderbuch

Kinderbuch – meine ganz (außer) gewöhnlichen Nachbarn

Die Beschreibung:

Jeder Mensch ist etwas Besonderes

Diese pfiffigen und wunderlichen Porträts von Einwohnern einer Stadt feiern die Individualtät und Besonderheit jedes Einzelnen. Nico lebt in einer kleinen Küstenstadt, einem Ort wie jeder andere, wo ganz gewöhnliche Menschen wohnen. Aber sind sie wirklich gewöhnlich? Nico findet, seine Freunde sind alles außer gewöhnlich! So begegnen wir Dave, der ein Riese ist, aber gerne in der Menge untergehen würde, José war einmal olympischer Ruderer, Eva spielt meisterhaft Jazzgitarre und Claudius arbeitet tagsüber in einem Bistro und schaut nachts in seinem kleinen Observatorium die Sterne an. Der spanische Illustrator Mikel Casal widmet jedem dieser einundzwanzig außergewöhnlichen Personen und ihren Eigenheiten eine ausdrucksstarke Illustration. Ein Bilderbuch, das die Eigenheit und Individualität in jedem Menschen feiert und junge Leser ermutigt, selbst die Menschen ihrer Umgebung kennenzulernen und deren “Andersein” zu entdecken und wertzuschätzen.

Die Rechte am Cover und  Klappentext liegen beim Prestel Verlag


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Buchverlosung auf LovelyBooks

Meine ganz (außer) gewöhnlichen Nachbarn

von Mikel Casal, 48 Seiten, erschienen am 15.04.19, im Prestel Verlag

Mit diesem zauberhaften Kinderbuch haben wir wundervolle Stunden verbracht. Jede Seite nahm uns sofort gefangen und zog uns in die jeweilige Welt des beschriebenen Nachbarn. Wir sprachen über Freunde und Nachbarn, die Ähnlichkeiten mit dieser Person hatten, oder sogar das gleiche Hobby ausübten. Die Augen von Ladina leuchteten dabei vor Freude. Gemeinsam bestaunten wir die schönen Zeichnungen und blätterten begeistert weiter, weil wir zu neugierig waren, wer auf den nächsten Seiten auf uns wartete.

Wir trafen in diesem Kinderbuch auf den alten Seebären, mit seinem Labrador, die Vogelfreundin Lolo, die Gitarrenspielerin Eva, Lucia, die vor lauter Leseeifer öfters ihren Zug verpasste und damit nicht das geringste Problem hatte und Jule, die keine Lust hatte, irgendjemanden zu küssen. In dieser Geschichte wimmelt es von normalen Leuten wie du und ich, und doch haben sie alle etwas besonderes an sich und es lohnt sich, das herauszufinden. Es ist ein tolles Buch, um Kinder für dieses Thema zu sensibilisieren.

Auf jeder Doppelseite stellt uns der Autor eine, oder mehrere Personen in unglaublich warmen und begeisternden Texten vor, so dass das Kopfkino augenblicklich anläuft. Dabei verbreitet es eine heimelige Atmosphäre zum Wohlfühlen.


Meine Bewertung:

Dieses entzückende Kinderbuch erhält von uns ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ von 5 fantastischen Sternen und eine unbedingte Kauf- und Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.