Kilted Love
Liebesroman

Kilted Love – mein erster Highlander 🔥❤️ wow

Die Rechte am Cover von “Kilted Love” liegen bei Autorin Nora Amelie 


Meine Rezension:

Buch Herkunft: gewonnene Leserunde auf LovelyBooks

Kilted Love

von Nora Amelie, 380 Seiten, erschienen am 04.04.2020

Zur Handlung:

Fiona ist auf der Suche nach dem fehlenden Puzzleteil in ihrem Leben – ihrem Vater. Was für mich unvorstellbar ist, ist für sie Wirklichkeit. Wann immer ich zweifle, besinne ich mich auf meine Wurzeln, was mir megawichtig ist. Dies nicht zu können, jedenfalls nicht beim Vater, stelle ich mir irre schwierig vor. Fiona ist wildentschlossen und macht sich zu einer Reise auf, bei der sie vieles findet, womit sie nicht gerechnet hat.

Die Figuren:

Fiona ist 28 Jahre alt, lebt in Berlin und ist ihren Job und Freund los. Sie begibt sich alleine auf die Suche nach ihrem schottischen Vater. Dabei zeigt sie sich taff, beherzt und hoffnungsvoll. Sie verfügt über so wenig Orientierungssinn wie ich, weshalb ich einige Situationen hautnah nachempfinden kann. Ihr Englisch ist perfekt und Fiona hat jede Menge Wissen über das Heimatland ihres Vaters angehäuft.

Scott Gifford ist 32 Jahre alt, mit Herz und Seele Schotte und ein eindrucksvolles Exemplar eines Highlanders im Kilt, das weibliche Herzen schneller pochen lässt. Seine Familie stellt er über alles und Traditionen pflegt er so intensiv wie die Liebe zu ihnen. Scot ist selbstbewusst, dominant, fürsorglich, humorvoll und fordernd. Eine gelungene Mischung, die mich augenblicklich anspricht.

Die Umsetzung:

Der Schreibstil von Nora Amelie ist flüssig und leicht zu lesen. Kilted Love nimmt mich auf eine berauschende Reise durch Schottland mit. Das Setting ist grandios und ich erfahre Wissen, das weit über touristische Informationen hinausgeht. Es ist eine leise und gefühlsbetonte Geschichte, die ihrem eigenen Tempo folgt und sich mit Sogwirkung entwickelt.

Sie berührt mich und unterhält mich bestens. Die Emotionen stimmen eine Symphonie an, deren Klang ich mich nie entziehen kann. Einzelne Empfindungen wirken eindrucksvoll zusammen und verweben sich zu einem großen Ganzen und dann splittert mein Herz. Obwohl ich es kommen sehe, trifft mich die Härte unverhofft. Bis dahin war ich mir sicher, rational damit umgehen zu können, doch die Autorin bewegt alle meine Nerven, die sich schmerzvoll zusammenziehen und mich verloren zurücklassen. Das erste Mal habe ich das Gefühl, nur noch ein halbes Buch zu lesen.

Die Story wird aus Sicht der 3. Person von Fiona und Scott erzählt und verwöhnt mich mit schlagfertigen, lustigen und sinnlichen Dialogen, die vor Lebendigkeit sprühen.

Meine Kritik:

Einige Nebenfiguren erhalten zu wenig Raum und ich hätte mir eine stärkere Beteiligung gewünscht. Vieles davon liest sich mit einer Distanz, die ich nicht mag und die für meinen Geschmack auf andere Weise hätte besser dargestellt werden können. So berühren sie mich nicht und es liest sich nach verschenktem Potential. Oh ja, das ist jammern auf hohem Niveau, klar, doch für mich hätte es die Story komplett abgerundet.


Mein Fazit:

Kilted Love ist eine ruhige, berührende Lovestory, die mich in die Schönheit Schottlands hineinzieht. Die Geschichte hält mich gefangen und schenkt mir unzählige Emotionen, einzelne aufregende explizite Szenen, und Zeit, alles auszukosten. Dies ist ein Buch zum „Wegträumen“ und loslassen.

Von mir erhält dieses Buch 4,5 bewegende ⭐️ von 5. Wo es keine halben Sterne gibt, runde ich auf. 

2 Comments

  • Beate Liebst

    Huhuuu Yvonne🙆‍♀️🙋‍♀️😷😙
    Mensch, jetzt war ich ja schon eeewig nimmer auf deinem Blog…obwohl….Zeit hätt mer jetzt ja wohl en mass🤗🙈…aber irgendwie fehlt doch immer…Muße…in Ermangelung an neuen Büchern, hab ich ein paar alte 📚 vom Dachboden geholt…
    Deine Rezensionen finde ich nach wie vor klasse…aber ich glaub, ich bleib bei meinem bevorzugten Genre🔪🗡⚰🔫😉
    Ich hoffe, die Corona-Krise ist bald vorbei und wir können wenigstens etwas Normalität Leben!!!
    In diesem Sinne..
    Passt gut auf euch auf und bleibt gesund!!!

    • Yvonne

      Juhu Beate, da freu ich mich aber sehr. 😘 Schön, dass du wieder vorbeischaust. Im Moment stecke ich in einem Krimi und danach erwartet mich Arne Dahl. Es bleibt spannend. Pass auf dich auf und ich drücke dich virtuell ganz coronafrei. ❤️
      Liebe Grüße, Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.