Save me from the night
Alltägliches

Rutscht gut rüber

Und, wie war dein Jahr?

Ich bin froh, dass es rum ist. 2019 war ein fürchterliches Jahr. 

Das Jahr war gut und nun bin ich gespannt, was 2020 bringt.

War das wieder ein Jahr, das nächste kann nur besser werden.

Solche Aussagen höre ich im Moment gehäuft und sie erinnern mich an Pantomime, einen Stummfilm oder ein weißhaariges Kaninchen in einem schwarzen Zylinder –  Schwarz-Weiß eben. Alles-oder-Nichts-Denken! 

Wie mein Jahr war?  

2019 war farbenfroh und schillernd. Nach zweieinhalb Jahren aufgezwungener Lebensabstinenz habe ich dieses Jahr wahnsinnig intensiv erlebt und genossen. Mit allen Emotionen die es für mich bereithielt. 

2019 bedeutet für mich:

365 Mal aufwachen und sich auf einen neuen Tag freuen.

365 Mal einschlafen und den Tag in entspannten oder aufregenden Träumen zu verarbeiten.

365 Mal die Möglichkeit zum Lachen zu haben und dieses um ein Vielfaches zu potenzieren. 

365 Mal geliebte Menschen in die Arme zu schließen und ihren unvergleichlichen Duft einzuatmen.

365 Mal zu viel Süßigkeiten naschen. Okay, nicht immer ohne schlechtes Gewissen. 

365 Mal in die Natur zu gehen und ihre Schönheit wie einen warmen Fluss durch mich hindurchströmen zu lassen.

365 Mal unter Menschen zu sein und ihre Vielfältigkeit wahrzunehmen. 

365 Mal die Möglichkeit zu haben, ein Buch zu lesen, das mein Herz zum Brennen bringt. 

365 Mal Glück in meiner Brust zu spüren.

365 Mal meine Welt auf den Kopf zu stellen und es großartig finden.

365 Mal weinen zu dürfen, ob aus Glück oder Trauer; allein das ich die Möglichkeit dazu habe, überzieht mich mit einer Gänsehaut.

365 Möglichkeiten, die sich mir so nie wieder bieten und ich trage das sichere Gefühl in mir, aus jeder Einzelnen das Beste herausgeholt zu haben. 



Und 2020 bekommen wir einen zusätzlichen Tag geschenkt, für all diese unwiederbringlichen Augenblicke. Ergo sind es dann 366 Chancen, dass größte Geschenk, das uns je zuteil wurde, zu genießen und mitzugestalten. Das Leben! Unser Leben!

Und so halte ich es so bunt wie möglich. Überziehe es mit einem schillernden Regenbogen, der sich um alles spannt und auch die Dunkelheit erhellt. Für Schwarz-Weiß habe ich keinen Platz in meinem Leben.

“Der dunkelste Schmerz kann durch Liebe in tröstendes Licht verwandelt werden.”

Rutscht alle gut rüber und wir lesen uns 2020 hoffentlich gesund wieder.

 

2 Comments

  • Evelyne Amara

    Liebe Yvonne,

    das hast Du ganz wunderbar geschrieben. Deine Worte berühren mein Herz.

    Ich wünsche Dir ein ganz wunderbares neues Jahr und neues Jahrzehnt voller Glück, schillerndem Erlebnisreichtum, Gesundheit, Erfolg und allem, was Du Dir wünscht.

    Herzliche Grüße

    Evelyne

    • Yvonne

      Vielen Dank, liebe Evelyne. Das gleiche wünsche ich dir und deiner Familie und dass dir die Schaffenskraft und Kreativität nie ausgeht. Heute habe ich mit deinem Buch begonnen.

      Ganz liebe Grüße, Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.