Love Recipes Verführung á la Carte
Liebesroman

Love Recipes – Verführung à la Carte

Die Rechte am Cover von: Love Recipes – Verführung à la Carte, liegen beim Piper Verlag 


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Piper-Bloggerteam

Love Recipes – Verführung à la Carte

ist der 1. Teil aus der Kitchen-Love-Trilogie. Die Bände sind in sich  abgeschlossen.

von Kate Meader, 384 Seiten, Erscheinungsdatum 06.04.2020, im PIPER Verlag

Dieses Buch schildert verführerisch, wie sinnlich essen ist. Im vorderen und hinteren Buchrücken erwarten mich leckere Rezepte.

Um was es geht:

Der berühmte britische Fernsehkoch Jack, bringt in Lili eine grandiose Gefühlsmischung zum Kochen. Doch was soll sie von einem Mann halten, dessen Ruf in der Medienwelt miserabel ist und sein Aussehen sowie Verhalten dies in allen Punkten zu bestätigen scheint?

Die Figuren:

Liliana DeLuca ist 24 Jahre alt, lebt in Chicago und unterstützt ihre Eltern mit vollem Einsatz im familieneigenen Restaurant. Dafür steckt sie ihre Träume, von der Ausbildung zu einer professionellen Fotografin, rigoros zurück. Lili ist um jeden besorgt, der ihr wichtig ist und sich selbst stellt sie dabei problemlos an vierter oder fünfter Stelle hinten an. Ihre innere Zerrissenheit zwischen Pflichtgefühl, Liebe und dem was sie konkret möchte, wird authentisch übermittelt. Sie ist selbstlos, verfügt über jede Menge Humor und ist mit einer angenehm fraulichen Figur gesegnet, die die Grenze zwischen pummelig und vollschlank zerfließen lässt.

Jack Kilroy ist 33 Jahre alt und Brite. Für eine TV-Show arbeitet er mit Cara, Lilis vier Jahre älterer Schwester, zusammen. Er sieht verwegen gut aus, ist herablassend,  überheblich und dabei unwiderstehlich. Er plant sich weiter am Markt als Marke zu etablieren und steht kurz vor der Eröffnung seines 8. Restaurants. Jack hat ein miserables Verhältnis zu seinem Vater und seine jüngere Schwester raubt ihm oft den letzten Nerv. Für mich reagiert er häufig völlig unerwartet. Dieser Mann ist für mich anfangs nicht vorhersehbar und er singt wirklich miserabel.

Die Umsetzung:

Der Schreibstil wirkt anfänglich an manchen Stellen hölzern, was womöglich an der Übersetzung liegt, aber das gibt sich rasch und ich fliege durch die Seiten. Das erste Aufeinandertreffen von Lili und Jack ist schlagkräftig und amüsant. Die Luft zwischen Lili und Jack brennt. Sie flambieren alles, was in ihrer Nähe ist. Ich muss auf meine Haare aufpassen. Das Buch überrascht mich mit vertauschten Rollenklischees, was ich in dieser Form erfrischend finde. Mit den beiden habe ich jede Menge Spaß und ihre feurigen Dialoge amüsieren mich köstlich.

Immer wieder entlockt mir die Autorin ein Lachen. Ich liebe Humor in Büchern. Und wie oft ich Appetit auf all die leckeren Gerichte bekomme. Ich rieche sie förmlich und schmecke sie auf der Zunge. Zwischendrin war es mir zu viel Drama und die Figuren reagieren nur noch, anstatt zu agieren. Das Ende überschwemmt mich mit Liebe, Glücksgefühlen und entschädigt mich für jedes bisschen Drama im Mittelteil und lässt mich beglückt zurück. Die Story wird aus den Perspektiven von Lili und Jack in der 3. Person geschildert.


Mein Fazit:

Love Recipes ist ein gefühlvoller, romantischer und berührender Liebesroman, der mir bis auf wenige Kleinigkeiten ausgezeichnet gefällt. Mich hat die Story überzeugt und mitgerissen. Hier bekomme ich die volle Dosis Leidenschaft und Liebe, wie ich es beim Lesen genieße und für mein Empfinden komplett ohne Kitsch.

Love Recipes erhält von mir 4,5 emotionale ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. Wo keine halben Sterne möglich sind, runde ich auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.