Bastard Millionaire - hoffnungslos verfallen
Liebesroman

Bastard Millionaire – hoffnungslos verfallen

Die Rechte am Cover von: Bastard Millionaire – hoffnungslos verfallen, liegen beim Piper Verlag


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar über Netgalley vom Piper Verlag

Bastard Millionaire – hoffnungslos verfallen
(Sexy Millionairs, Band 2)

Die Rezension zu Band 1: Bastard Millionaire – sinnlich verführt, findet ihr hier. 

von Michelle Summers, 332 Seiten, erschienen am 06.04.2020, Piper Verlag

Manchmal zählt jeder Zentimeter, den eine Frau gewinnen kann 🙂

Zur Handlung:

Megan Newman hat ihren Bachelor in Pharmazie in der Tasche und ihr Masterstudium auf Eis gelegt. Sie sitzt im Flieger nach New York und neben ihrem Berufs- und Liebesleben, wird sie selbst gründlich durchgeschüttelt. Den Luftlöchern sei Dank. Sie trifft auf einen begehrenswerten Unbekannten und erlebt einen heißen Moment mit ihm.

Doch schneller, als sie atmen kann, holt sie ihr Alltag ein und entdeckt, dass dieser Fremde von nun an ihr Boss sein wird. Beide gehen sofort auf Abstand und verhalten sich professionell, aber was wäre das Leben ohne unsere unberechenbaren Herzen und die fürchterliche Erfindung, die man Hormone nennt? So nimmt die Story ihren Lauf und mich mit und zusammen haben wir jede Menge Spaß.

Die Figuren:

Megan Newman ist ein Mädel aus der Bronx. Sie ist zäh, ehrgeizig, impulsiv und trägt ein paar Pfündchen zu viel auf ihren Rippen, was sie nur noch liebenswerter macht. Von klein auf träumt sie von einer Karriere in der Forschung der Pharmazie, doch nun weiß sie nicht mehr weiter. Das Verhältnis zu ihrer Mutter ist zerrüttet und ihre vier Geschwister hat sie seit Jahren nicht gesehen.

Dr. Luca Wilsaw ist Pharmazeut und der routinierte CEO von High Quality Meds. Luca ist überdurchschnittlich begabt und optisch von Gott geküsst. Sein Auftreten signalisiert Dominanz und Durchsetzungskraft. Er kommt aus einem wohlhabenden Elternhaus, doch mit seinem Vater ist er auf Distanz. Trotz des selbst erworbenen Reichtums ist Luca bodenständig. Im Herzen tief verletzt, ist eine feste Beziehung das Letzte, wonach er strebt.

Die Umsetzung:

Der Schreibstil ist weitestgehend flüssig und nimmt mich umgehend mit. Ich tauche in Megans Gedankenwelt ein und erlebe diese aus erster Reihe. Ich mag sie sofort. Mit New York liefert mir Frau Summers ein quirliges Setting und mit Kambodscha versetzt sie mich in Urlaubsstimmung, was ich total genieße. Beim ersten Aufeinandertreffen von Luca und Megan kribbelt es heftig. Doch jetzt lässt mich die Autorin zappeln.

Ich erlebe hautnah mit, wie sich beide mit Händen und Füßen gegen ihre Gefühle wehren, um ihnen hoffnungslos zu verfallen. Herrlich! Die Geschichte wird aus den abwechselnden Ich-Perspektiven von Megan und Luca erzählt, was zu einer maximalen Nähe führt. Ich habe mich mit beiden identifiziert. Die wenigen expliziten Szenen sind aufregend und prickelnd geschrieben und schicken jede Menge Schmetterlinge in den Bauch. Ich genieße erfrischende, zweideutige und freche Dialoge.


Mein Fazit:

„Bastard Millionaire – hoffnungslos verfallen“ ist eine zuckersüße Geschichte, in der einiges rosarot ist und mich in himmlischer Romantik schwelgen lässt. Auch der 2. Band ist ein Genuss für alle Sinne. Die Autorin nimmt mich mit und schenkt mir kurzweiligen Lesespaß, der viel zu schnell vorbei ist. Mit den Geschichten dieser Reihe gelingt es mir immer, mich in eine andere Welt zu träumen und so dem Alltag zu entfliehen. Und das ist ein wichtiger Punkt, den ein ansprechendes Buch ausmacht. Es gibt keine große Tiefe, aber das ist nicht nötig. Für mich ist die Story genau so stimmig. Eine lockere leichte und prickelnde Unterhaltung für alle, die Romantik, etwas Humor und jede Menge Gefühl in den Seiten zu schätzen wissen.

Von mir bekommt „Bastard Millionaire – hoffnungslos verfallen“ 5 glückliche ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 🔥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.