Insel der Nachtigallen Teil 1
Liebesroman

Insel der Nachtigallen Teil 1

Der Klappentext:

Zwei Wochen Auszeit in einem idyllisch gelegenen Sommerhaus werden Theresa zum Verhängnis. Tom, mit dem sie eine Arztpraxis betreibt und das Bett teilt, glaubt nämlich, neuen Schwung in ihrer beider Beziehung bringen zu müssen. Kurz entschlossen und hinter Theresas Rücken engagiert er einen Liebhaber. Was als fixe Idee beginnt, entwickelt sich schnell zu einer ausgewachsenen Katastrophe. Und das nicht nur deshalb, weil die erotischen Phantasien, die Theresa sich für ihre Geschichten ausdenkt, plötzlich so real anmuten … Ein erotischer Liebesroman in zwei Teilen.

Die Rechte am Cover und  Klappentext liegen bei der Autorin Nora Amelie


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Leserunde LovelyBooks

Insel der Nachtigallen – Teil 1

von Nora Amelie, 291 Seiten im Taschenbuch, erschienen am 18.05.2014

Leben ist, das was passiert, während wir noch Pläne schmieden. Dieser Satz ist hier treffend. In diesem Buch habe ich erwartet, die seichte Urlaubsromanze einer verheirateten Frau zu lesen, doch es steckt so viel mehr zwischen den Seiten.

Um was es geht:

Tom, der Ehemann von Theresa, schmiedet einen abstrusen Plan, um seine Ehe zu retten. Er engagiert einen Liebhaber für sie und hofft, diese kurze Liaison würde ihr reichen und sie danach wieder glücklich in seine Arme fallen. Alleine die Idee zu haben, einen Liebhaber für die eigene Ehefrau zu engagieren, hat in mir eine ungeheure Leselust ausgelöst und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Umsetzung:

Hier wurden starke Charaktere entwickelt, die auf ihre Weise im Hamsterrad des Alltags stecken und darüber hinaus ihre eigenen Bedürfnisse verdrängen. Die Figuren entwickeln rasch Tiefgang und die Autorin versteht es geschickt, mich in das Seelenleben von ihnen blicken zu lassen. In ihrem Handeln sind beide für mich nicht immer zu 100% nachvollziehbar, doch das stört mich keine Sekunde. Mit großem Interesse bin ich ihnen gefolgt und habe über so einiges gestaunt und mich auch mit ihren Gedankengängen beschäftigt, wenn ich das Buch zugeklappt habe.

Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, lebhaft und an einigen Stellen von subtilen Humor durchzogen. Jedes Kapital hat mir Lust auf das nächste gemacht, so das ich zu meinem großen Bedauern im Nu mit dem Buch fertig war. Beim Lesen habe ich mich sehr wohlgefühlt und die Atmosphäre, in die ich durch die Story eintauche, genossen.

In dieser Geschichte gibt es explizite Stellen, die wunderbar anregend geschrieben sind und sich perfekt in die Geschichte fügen. Hier wirkt nichts konstruiert und der Weg dorthin ist aufregend und heiß. Die Gefühlslagen der Figuren wirken authentisch und nicht überzogen dargestellt. Neben einigen Höhenflügen gibt es natürlich Gewissenskonflikte, die ebenfalls sehr nahbar formuliert sind und mich berührt haben. Dieses Buch hat Tiefgang, was ich so nicht erwartet habe und wurde davon positiv überrascht. Es gibt einen zweiten Teil, denn es bleibt einiges unbeantwortet.


Meine Bewertung:

Ich bedanke mich bei der Autorin für die Stunden bester Unterhaltung und gebe diesem Buch ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ begeisterte Sterne von 5 und eine absolute Leseempfehlung.

Hier geht es zu Teil 2 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.