Herzensbrecher am Horizont
Liebesroman

“Herzensbrecher am Horziont” entführt mich nach Borkum

Die Rechte am Cover von “Herzensbrecher am Horizont” liegen bei Montlake Romance


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar von Autorin Cornelia Engel

Herzensbrecher am Horizont: Verliebt auf Borkum 1

von Cornelia Engel, 298 Seiten, erschienen am 13.04.2021, Montlake Romance

Eine frische Meeresbrise im Haar, Salz auf den Lippen und die Weite des Horizonts. Mehr braucht es nicht, um loszulassen und im Moment zu leben. 

Zum Inhalt:

Wanda ist Flugbegleiterin und unzufrieden. Unzufrieden mit ihrem Job, ihrem Leben, mit einfach allem, was sie ausmacht und das scheint nicht mehr viel zu sein. Kurzerhand nimmt sie eine Stelle auf Borkum an und inmitten von Dünen und ihren tierischen Patienten ist sie dem Glück näher als zuvor zwischen den Wolken.

Zu den Figuren: 

Wanda Jahnsen ist 32 Jahre alt und beruflich ständig in der Welt unterwegs. Die wenigen Tage, die sie zu Hause in Hamburg ist, teilt sie sich eine Wohnung mit zwei Kolleginnen. Wanda hat einen offenen und direkten Charakter. Sie macht es mir leicht, sie ins Herz zu schließen. 

Morten Vermeer arbeitet als Servicetechniker vor der Insel Borkum. Er ist zurückhaltend, aber weiß genau, was er will. Mit ihm kann man Pferde stehlen. Wo Mo auftaucht, scheint die Sonne. 

Weitere liebenswerte Nebenfiguren ergänzen die Story und ich verliebe mich gnadenlos in den Dackel Tassilo. Die Entwicklung der Figuren wird nachvollziehbar geschildert. 

Die Umsetzung:

Ich benötige einige Seiten, um in die Story zu rutschen, aber dann sitze ich fest drin und genieße ein geniales Setting, das mir Borkum und seine Bewohner zu Füßen legt. Die Insulaner sind rau, liebenswert und halten mit nichts hinterm Berg. Die Geschichte wird aus Sicht der 3. Person von Wanda und Mo geschildert. Die Ich-Perspektive hätte für mich hier besser gepasst, aber das ist reine Geschmacksache. Für mich gehen dadurch ein paar Emotionen verloren. 

Ich genieße eine Liebe, die sich sanft entfaltet, und erlebe den Alltag einer Tierarztpraxis hautnah mit. Dabei habe ich jede Menge Spaß. Die Autorin lässt mich lachen und ruhige Augenblicke auskosten. An einigen Stellen wird es turbulent und über allem liegt ein bezauberndes Inselfeeling, wie es für die Ostfriesischen Inseln typisch ist. Da wünsche ich mich sofort dorthin. 


Mein Fazit:

„Herzensbrecher am Horizont“ ist eine lockere leichte Liebesromanze mit Charme, Humor und jeder Menge Urlaubsfeeling. Die heimlichen Stars sind ganz klar die Vierbeiner in der Story. Ich erlebe Borkum hautnah und obwohl ich noch nie dort war, habe ich beim Lesen einige Bilder in meinem Kopf abgespeichert, die ich immer mit dieser Insel in Verbindung bringen werde. Mit diesem Buch lese ich mich aus dem Alltag, der zurzeit arg verregnet ist, und stecke meine Füße in den Sand, lege den Kopf in den Nacken und lausche dem Möwen kreischen. 

In diesem Band habe ich Hark, den Inseltierarzt, sehr gut kennengelernt und freue mich riesig auf seine Geschichte, die im Juli erscheint. 

Von mir erhält „Herzensbrecher am Horizont“ 4 ostfriesische ⭐️ von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.