Ein letzter erster Augenblick
Liebesroman

“Ein letzter erster Augenblick” ist herzergreifend

Die Rechte am Cover von “Ein letzter erster Augenblick” liegen bei Blanvalet 


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar vom Penguin Random House Bloggerportal 

Ein letzter erster Augenblick

Von Holly Miller, 496 Seiten, Erscheinungstermin 17.05.2021, Blanvalet

Was wäre wenn:

Die Zukunft zu träumen, Schicksalsschläge vorherzusehen, positive Ereignisse vor allen anderen zu erfahren, ist das ein Fluch oder ein Segen oder beides? Diese Frage hat sich sicher jeder schon gestellt. Doch für Joel ist es belastende Realität. Und er träumt nur über die Zukunft von Menschen, die er liebt. Logischerweise will sich Joel nicht verlieben, da ihn die Träume seiner Familie und wenigen Freunde ausreichend bedrücken. Doch wie ein warmer Sommerwind weht Callie in sein Leben. Eine Frau, die in jedem ein Licht anknipst und in Joel eine Fackel entzündet.

Zu den Figuren:

Joel Morgan ist 35 Jahre alt und hat seit seinem 7. Geburtstag prophetische Träume. Das verändert ihn. Beruflich wie privat zieht er die Notbremse und igelt sich ein. Joel ist ein warmherziger und empathischer Mann, mit dem ich gerne Zeit verbringen möchte. Sein Humor wäre etwas für mich. Menschen wie Joel begegnen einem nur selten im Leben. Sie sind die wahren Diamanten dieser Welt.

Callie Cooper ist 34 Jahre alt und ein naturverbundener Mensch. Sie würde jedem Regenwurm über die Straße helfen und sieht Kleinigkeiten, für die viele von uns blind geworden sind. An ihrer Seite ist der bezaubernde Hund Murphy. Callie hat Träume und darin kommt ein seltener Vogel vor, der gerne als Einhorn bezeichnet wird, weil ihn kaum einer zu Gesicht bekommt. Doch sie ist festgefahren in ihrem Leben und scheut Veränderungen, so das sich diese Träume wohl nie erfüllen werden. 

Die Umsetzung:

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, dabei voll mit bezaubernden Metaphern, die mein Romantikerherz höherschlagen lassen. Die Geschichte wird aus den abwechselnden Ich-Perspektiven von Joel und Callie im Präsens geschildert und spielt auf verschiedenen Zeitebenen. Dieser Aufbau gefällt mir gut und hält die Spannung in den Seiten hoch. Miller hat eine Gabe: Sie zieht mich blitzschnell in die Story hinein und beschreibt bedeutungsschwere Momente so, das sie in Zeitlupe an mir vorbei streichen, meine Seele berühren und sich in der aufgeladenen Atmosphäre verlieren. So etwas erlebe ich leider zu selten und genieße jeden Augenblick davon. 

Was das Buch mit mir macht:

Beim Lesen wird mir schwer ums Herz und leicht und wieder schwer. Es ist ein verstörender Prozess, der mich aufwühlt und mir einiges abverlangt. Zeitgleich wärmt mich die Erkenntnis, dass die Figuren in verschiedenen Situationen für sich richtig handeln, so sehr ich damit hadere. Die Story nimmt mich mit und ich beschäftige mich in den Lesepausen mit ihnen. Miller schenkt mir ausreichend Raum, um mich wohlzufühlen und meine Gedanken loszuschicken. Und so gehen sie auf Entdeckungsreise und liefern mir neue Denkansätze, auf die ich ohne diese Geschichte nicht gekommen wäre. Das ist ein kostbares Geschenk, das ich auf ewig in meinem Herzen tragen werde. Wie viele Taschentücher mich das Buch gekostet hat, zähle ich lieber nicht auf, aber jede einzelne Träne ist es wert, das ich sie geweint habe. 


Mein Fazit:

„Ein letzter erster Augenblick“ ist ein berührendes Buch mit ordentlich Tiefgang. Seine Geschichte wühlt mich auf, bringt mich zum Nachdenken und sorgt dafür, das sich mein Herz schmerzhaft zusammenzieht. Dank liebevoll ausgearbeiteter Figuren identifiziere ich mich spielend mit ihnen und habe trotz der Schwere des Themas eine fantastische Zeit mit ihnen. Sie überraschen mich, bringen mich zum Lachen und zum Weinen und am Ende halte ich beide fest in meinen Armen. Zwei besondere Schätze, gefunden in den Zeilen, gezaubert aus Buchstaben und durch meine Augen zum Leben erweckt, tanzen sie durch meine Seele und werden immer einen Platz in meinem Herzen haben. Und eine ganz wichtige Info von mir an euch: Vergesst die Taschentücher nicht beim Lesen. 

Von mir erhält das Buch 5 unvergessliche ⭐️  von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 

2 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.