Teeprobenpaket von Teaya
Alltägliches

Ich gehe unter die Teetester von Teaya

Los geht’s mit Teaya:

Tee und Bücher gehören für mich zusammen wie Sommer und Sonne und so freue ich mich riesig über das Probenpaket von Teaya.



Meine Leidenschaft für Tee:

Ich bin ein Freund von losen Teeblättern, die in ausreichend großen Teefiltern ihre Wirkung voll entfalten können. Aber auch Teebeutel habe ich nicht aus meinem Leben verbannt und so starte ich gespannt in den Test mit Teaya, deren Teebeutel aus ungebleichten Bananenblättern hergestellt werden, was für mich ein großes ökologisches Plus bedeutet. So kannst du den Teebeutel direkt auf deinen Kompost geben. Die fröhlichen, bunten Tee-Kartons bestehen aus Graspapier.

 

Was ist dir neben dem Geschmack wichtig?

Auf Instagram habe ich gefragt, was anderen beim Tee wichtig ist, und da kamen Metallklammern in Teebeuteln zur Sprache. Ich mag auch keine Klammern in Teebeuteln und hier darfst du unbesorgt sein, du wirst keine finden. Dass der Tee Bio ist, wurde ebenso angesprochen und damit trifft Teaya ins Schwarze. Der Tee sollte gesund sein, das wurde angesprochen und eine Dame wünschte ihn gänzlich ungesüßt. Die meisten lieben Früchtetees und ich bin gespannt, was ich euch nach meinen Tests empfehlen kann:

 

Taste My New Zealand macht den Anfang

Ich brauche erst ein paar Schlucke, um mich an diesen neuartigen Charakter zu gewöhnen, und mit jedem weiteren mag ich ihn mehr. Ich schmecke eine leichte Süße, die den gehaltvollen Kräutergeschmack abrundet. Der Duft trägt ebenfalls eine süßliche Note in sich, die mit den Aromen der beigefügten Gewürzpflanzen harmoniert. Wenn ich den Geschmack mit einer Farbe vergleichen soll, dann wäre es ein warmer Braunton, der seine Farbintensität in meinem Bauch vertieft. Zurück bleibt ein wärmender Geschmack im Mund mit einer dezenten Süße. Dieser Tee ist eher ein schwerer Tee und kein Tee für jeden Tag. Sein Säureverhältnis vertrage ich gut. Für mich passt er hervorragend zu einem Krimi oder einem Liebesroman mit Crime-Anteilen und jeder Menge Tiefgang in den Seiten. 


My New Zealand


Taste My Orient:

Sein Duft erinnert mich an eine weihnachtliche Gewürzmischung, was vermutlich dem Zimt geschuldet ist. Total angenehm. Er ist vollmundig im Geschmack, dabei gut ausbalanciert und ein satter Träger im Abgang. Für mich der ideale Früchtetee zum Ausklang eines Tages. Wenn dieser Tee eine Farbe wäre, dann würde ich ihn dem Bordeaux zuordnen und beim Lesen hätte ich bei einem Liebesroman den meisten Spaß mit ihm. 


Taste my Orient


Taste My Italy:

Der Teebeutel erinnert mit seinem Duft an Medizin – Hustenbonbons. Aufgebrüht dominieren Zitrone und Basilikum. Geschmacklich gefällt mir diese Mischung überhaupt nicht. Da zieht sich bei mir alles zusammen. Zitrone und Basilikum schmecke ich deutlich heraus. Wer auf diese Kombi steht, für den ist dieser Tee genau richtig. Insgesamt hat er einen frischen, herben Charakter, der nicht zu meinem passt. 


Taste my Italy


Taste my Mexico:

Dieser Bio-Gewürztee hat eine angenehme Duftnote und einen explosiven Geschmack. Durch den Pfeffer kommt eine feurige Note hinzu, die vordergründig wirkt, aber dennoch vom Gesamtaroma gut aufgefangen wird. Ein leichtes Schärfegefühl hallt für kurze Zeit nach. Den Kakaoanteil und die Vanille schmecke ich nicht explizit heraus. Das ist ein Tee für kalte Wintertage, der ordentlich einheizt und sich sich wunderbar für eine leichte Lektüre eignet, weil dieser Tee jede Aufmerksamkeit auf sich zieht und man das bei einem Krimi oder Thriller nicht gebrauchen kann. Farblich ist dieser Tee für mich ein Scharlachrot. Ich erlebe ein völlig neues Geschmackserlebnis, das ich auf jeden Fall wiederholen werde. 


Taste my Mexico


Taste My Africa:

Eine süßliche Duftnote zieht sofort meine Aufmerksamkeit auf sich. Geschmacklich ist es ein leichter Tee, bei dem sich keine Aromen in den Vordergrund drängen. Er vermittelt ein ruhiges und unaufgeregtes Geschmackserlebnis. Damit eignet er sich als Tee für jeden Tag und jedes Buch. 


Taste My Africa


Taste My India:

Die Orange und der Ingwer sind deutlich im Duft zu erkennen und umspielen angenehm meine Nase. Geschmacklich sticht die Orange hervor, was mir prima gefällt. Der Ingwer sorg für eine leichte Schärfe, die aber nicht lange nachhallt und dennoch für eine gewisse Explosivität und Exotik im Mund sorgt. Taste my India ist ein aromatischer Kräutertee, mit minimaler Schärfe und dem gewissen Etwas im Abgang. Für mich der ideale Tee für Romane mit jeder Menge Prickeln in den Seiten.


Taste My India


Damit ist der Geschmackstest abgeschlossen.

 

Mein Fazit:

Teaya Tee bietet mir eine Vielfalt an unterschiedlichen Geschmackserlebnissen, die ich in dieser Form noch nicht erlebt habe, in fröhlich bunten und ökologischen Verpackungen. Mit diesen Bio-Tees bereite ich nicht nur mir, sondern auch meinem Besuch unvergessliche Teestunden. Mein Rat: Greif zu und genieße.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.