Kings of Passion - Haltloses Verlangen
Liebesroman

“Kings of Passion – Haltloses Verlangen” ist stimmungsvoll

Die Rechte am Cover von “Kings of Passion – Haltloses Verlangen” liegen beim Piper Verlag


Meine Rezension:

 

Buch Herkunft: gekauftes Buch

 

Kings of Passion – Haltloses Verlangen

2. Teil der Reihe „Australian Millionaires“
Von Michelle Summers, 292 Seiten, erschienen am 27.01.2022, Piper

 

Um was es geht:

Dawns großer Traum, Schmuckdesign zu studieren, platzte vor 5 Jahren auf schmerzhafte Weise an der Elitehochschule in Melbourne. Heute arbeitet sie als Produktfotografin und ein neuer Auftrag führt sie geradewegs in die Höhle des Löwen. Zu Lloyd Townsend! Dem Mann, dem sie damals die Schuld daran gab, dass sie ihren Studienplatz verlor. Kann sie ihren Gefühlen vertrauen? Und ist Lloyd am Ende unschuldig? 

 

Zu den Figuren: 

Lloyd Townsend ist der jüngste der drei Townsend-Brüder und sie sind Milliarden schwer. Kings of Passion heißt die Firma, die ihr Großvater gegründet hat. Lloyd ist Chefdesigner und wahnsinnig talentiert. Er hat einen angenehmen Charakter, ist loyal und das er obendrein heiß ist, stört mich kein bisschen. 

 

Dawn McIntyre ist 24 Jahre alt und arbeitet zusammen mit ihrer Schwester Hope im familiären Fotogeschäft in Sidney. Sie ist in einer Beziehung, die vor sich hin plätschert und liebt die Fotografie. Noch mehr liebt sie es, Schmuck zu designen. Es schmerzt sie noch immer, dass sie diesen Traum begraben musste. 

 

Zur Umsetzung:

Die Geschichte startet mit einem Prolog 5 Jahre vor dem Heute und führt mich nach Melbourne an eine Elitehochschule. Ich bin sofort an Dawns Seite und fühle mich wohl mit ihr. Sie ist so bodenständig und verfolgt konsequent ihr Ziel. Ich lerne ebenso Lloyd kennen, der dort Schmuckdesign studiert wie sie. Die beiden sind süß miteinander. Im Jetzt angekommen, erfahre ich nach und nach, was damals passiert ist und weshalb Dawn sich von Lloyd so verletzt fühlt. Die Geschichte entwickelt sich in einem angenehmen Tempo und bietet mir maximale Nähe zu den Figuren. Hilfreich dabei ist, dass ich abwechselnd in die Ich-Perspektiven der beiden schlüpfen darf.

 

Ich bewundere Dawn für ihre Haltung. An ihrer Stelle hätte ich wohl einmal die Fassung verloren. Summers bietet mir unvorhergesehene Wendungen, angeregte Dialoge und prickelnde Augenblicke, die ich total genieße. Die Informationen zur Schmuckherstellung, die unaufdringlich in die Story einfließen, gefallen mir sehr und zaubern mir ein Bilderfeuerwerk in den Kopf. Lloyds und Dawns Leidenschaft dafür entflammt mich ebenfalls. Es wird sinnlich und prickelnd.

 

Was mir nicht gefällt:

Der Schreibstil ist an wenigen Stellen hakelig und es werden ein paar Wörter unpassend eingesetzt, die mich aus dem Lesefluss werfen. Zwischendrin flaut für einige Seiten der Spannungsbogen ab, aber zum Glück nicht lange.


Mein Fazit:

„Kings of Passion – Haltloses Verlangen“ bietet mir stimmungsvolle Lesestunden, eine angenehme Atmosphäre, sympathische Charaktere, sinnliche Augenblicke, ein gelungenes Setting und Überraschungen, die ich nicht erwartet habe. Ich freue mich über das Wiedersehen mit Vaughan, dem ältesten Townsend-Bruder, dessen heiße Geschichte ich im ersten Band kennenlernen durfte und bekomme jetzt einen Aufhänger zu lesen, der Garrett Townsend aus der Fassung bringt. Hoffentlich kann ich bald in seine Story eintauchen. 

 

Von mir erhält „Kings of Passion – Haltloses Verlangen“ 4 glückliche ⭐️ von 5 und eine absolute Leseempfehlung. 

 

Lies hier die Rezension zu Band 1: Kings of Passion – Entfesselte Leidenschaft

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.