Haven Brotherhood: Stand & Deliver
Liebesroman

Haven Brotherhood: Stand & Deliver ist ein Gefühlsfeuerwerk

Die Rechte am Cover von “Haven Brotherhood: Stand & Deliver” liegen beim Plaisir d’Amour Verlag


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar über Netgalley von Plaisir d’Amour

Haven Brotherhood: Stand & Deliver

5. Teil der Haven Brotherhood Reihe – die Bücher sind in sich abgeschlossen.
von Rhenna Morgan, 371 Seite, erschienen am 08.05.2020, Plaisir d’Amour Verlag

Zur Handlung:

Gia ist eine kleine Frau, die als Personenschützerin arbeitet und verdammt viel dafür geleistet hat, um sich in dieser Männerdomäne zu behaupten. Sie hat ein Auge auf Beckett geworfen, doch der sieht sie nicht. Davon ist Gia überzeugt. Ein Abend in einem Pub verändert alles und Beckett sieht die Zeit gekommen, Gia für sich zu beanspruchen, und jetzt geht der Spaß los.

Zu den Figuren:

Gia Sinclair stammt aus einem wohlhabenden Elternhaus, das sie ihr Leben lang in eine Rolle gepresst hat, ehe sie ihren Berufswunsch durchsetzte. Entsprechend angespannt ist ihr Verhältnis zu ihren Eltern. Sie ist es seit einigen Jahren gewohnt auf sich alleine gestellte zu sein und kann eines überhaupt nicht: die Kontrolle abgegeben. Ergo fällt es ihr schwer, mit Becketts  Einmischungen, Fürsorge und Besitzanspruch umzugehen. Gia ist taff, witzig, kämpferisch, blitzgescheit und hinreißend.

Beckett Tate ist Sicherheitsexperte und gehört zur Haven-Familie. Er hatte keinen leichten Start ins Leben und leidet unter einer semantisch pragmatischen Störung. Beckett hat sein bisheriges Liebesleben locker und unkompliziert gehalten, doch von Gia will er mehr; braucht er mehr, um nicht zu sagen: alles! Er ist loyal bis in die Zahnwurzel und würde sich für jedes Familienmitglied, ohne zu zögern, einen Arm abhacken lassen.

In seinem Job ist er exzellent und seine besitzergreifende, dominante und fordernde Art, hat mir mehr als einmal ein heftiges Kribbeln durch den Bauch gejagt.

Zur Umsetzung:

Frau Morgan hat mich mit der ersten Seite gepackt. Sie schreibt flüssig, atmosphärisch dicht und versteht es wie kaum jemand, eindrucksvolle und nachhaltige Charaktere zu erschaffen. Alleine die Haven-Familie ist ein wahr gewordener Traum. Ich lebe und liebe sie. Die Wucht ihres Zusammenhalts fegt mich in jedem Band von den Füßen und wärmt mein Herz.

Sämtliche explizite Szenen sorgen ebenfalls dafür, dass mir nicht kalt wird. Jeder einzelne Akt ist grandios geschrieben und immer anders, aufregend und neu. Wie das Frau Morgan nur macht. Hut ab. Die inneren Konflikte der Figuren sind anschaulich geschildert und ihre Entwicklungen authentisch. Die Geschichte wird aus Sicht der 3. Person von Beckett und Gia erzählt. Und hier lese ich zum ersten Mal etwas über eine semantisch pragmatische Störung, was großes Interesse in mir weckt.


Mein Fazit:

Mit „Haven Brotherhood: Stand & Deliver“ ist Rhenna Morgan erneut ein leidenschaftliches Gefühlsfeuerwerk gelungen, das mich von Beginn an fesselt. Die Autorin schenkt mir sinnliche und aufregende Momente, eine Spannung, die sich allmählich entwickelt und dann rasch Fahrt aufnimmt und präsentiert mir zwischendrin zuckersüße und humorvolle Wendungen, die mich bestens unterhalten.

Die Story ist lebendig, prickelnd, witzig und ich vergesse alles um mich herum. Jetzt erwarte ich gespannt den nächsten Band, bei dem ich Axels Geschichte kennenlernen werde.

Von mir erhält dieses Buch 5 emotionale ⭐️ von 5 und eine absolute und  unbedingte Leseempfehlung. 🔥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.