Perfect Opposites: Lynne und Lex
Love, Sex & Crime

Perfect Opposites: Lynne und Lex – grandios

Die Rechte am Cover von: Perfect Opposites: Lynne und Lex, liegen bei DIGITAL PUBLISHERS


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar von DIGITAL PUBLISHERS

Perfect Opposites: Lynne und Lex

von Daniela Kappel, 282 Seiten, erschienen am 22.08.2019, im dp DIGITAL PUBLISHERS

Um was es geht:

Ein Telefonanruf reicht aus, um das Leben von Lynne um 180 Grad zu drehen. Sie steht in der von ihr so verhassten Bar ihrer Mutter, die diese Lynne hinterlassen hat und sieht sich mit Lex konfrontiert. Ein Mann, der alles in ihr reizt. Die vernachlässigte Libido ebenso wie ihren Trotz. Wie soll es nur weitergehen? Ihre Zukunftspläne lösen sich zwischen Barbesuchern und dem Auseinandersetzen mit ihrer Vergangenheit in Luft auf. Und ihr Herz ist in dieser Situation ein hinterhältiger Verräter.

Die Figuren:

Lynne (Amy Lynne Stuart) ist 25 Jahre alt und hat ihr Informatikstudium beendet. Sie träumt von einer Programmiererkarriere. Am liebsten in einem kleinen Zimmer – nur sie und die Technik. Lynne ist eine Einzelgängerin, ein Nerd im besten Sinne und von einem Modepüppchen so weit entfernt, wie der Südpol vom Nordpol. Doch leider kann sie ihr Leben nicht programmieren. Sie ist schlagfertig und lernte sich alleine durchzubeißen. Zu ihrer Mutter hat sie viele Jahre keinerlei Kontakt gehalten. Stur und zielstrebig ist Lynne obendrein.

Lex (Alexander Richardson) ist 27 und hat die letzten Jahre für Lynnes Mutter in der Bar gearbeitet. Er ist loyal, fürsorglich und fleißig. Am Anfang empfinde ich ihn düster, undurchschaubar und wahnsinnig maskulin, bis in den kleinen Zeh. Gerade bei ihm hält die Autorin die Spannung hoch, was ich total genieße. Er hütet ein Geheimnis, was ihn noch aufregender erscheinen lässt.

Die Entwicklung der Figuren ist authentisch und eindrucksvoll geschrieben. Ich habe mich mit ihnen identifiziert und beide erreichen eine angenehme Tiefe.

Die Umsetzung:

Der Schreibstil ist fantastisch. So wünsche ich ihn mir! Immer! Lebendig, bildhaft, mitreißend, Nähe zulassend, kribbelnd und prickelnd, gefühlvoll bis zum Schluss.

Frau Kappel verwöhnt mich mit Humor und feurigen Dialogen. Es kommt immer wieder zum Schlagabtausch zwischen Lex und Lynne. Die beiden sind frech, charmant, kämpferisch und heiß. Sie wirken gegensätzlich und anziehend zugleich. Diese Balance gelingt der Autorin grandios. Das Feuer, das vom ersten Augenblick an zwischen den Protagonisten brennt, entflammt mich und sorgt für jede Menge Bauchkribbeln beim Lesen.

Die Story kommt ohne explizite Szenen aus und ich vermisse nichts. Kleine Spannungsbögen bauen sich auf und es wird an einigen Stellen regelrecht dunkel. Ich liebe Lovestorys mit Crimeanteilen. „Perfect Opposites: Lynne und Lex“ wird aus den abwechselnden Ich-Perspektiven von Lynne und Lex in der Vergangenheit geschildert. Überall darf ich meine Nase reinstecken und erlebe alles aus nächster Nähe mit. Grandios!


Mein Fazit:

„Perfect Opposites: Lynne und Lex“ ist eine gefühlvolle Lovestory, die mich von der ersten Seite an mitreißt. Ich werde mit Humor, liebenswerten Protagonisten und fesselnden Handlungen bestens unterhalten. Mein Romantikerherz kommt voll auf seine Kosten und schlägt glücklich im Takt zu den Emotionen, denen ich bei jeder Gelegenheit erliege. Das Buch habe ich im Nu durch und bedaure es, am Ende angekommen zu sein. Das Setting und die Nähe zu den Figuren haben mich entzündet und mitgehen lassen.

Von mir erhält dieses Buch 5 beglückende ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.