King, er wird dich besitzen
Dark Romance

Düster, schonungslos, ehrlich und mitreißend – King, er wird dich besitzen

Die Rechte am Cover von King, er wird dich besitzen, liegen bei Bastei Lübbe 


Meine Rezension:

Buch Herkunft: gekauft

King, er wird dich besitzen (Teil 1)
von T. M. Frazier, 388 Seiten, erschienen am 03.11.2016, im LYX Verlag

Wenn du glaubst, schon unten zu sein, dann wird es dich erstaunen, dass die Reise tiefer hinabreicht, als es in deinem Kopf je vorstellbar ist.

Um was es geht:

Völlig auf sich alleine gestellt, stolpert die junge Doe durch ihr Leben. Ihr fehlt jede Erinnerung an ihr früheres Leben. Nach der Flucht aus einer zwielichtigen Wohngruppe trifft sie die drogenabhängige Nikki, die ihr klar macht, dass Frauen wie sie nur eine Möglichkeit haben, sich Geld zu verdienen. Ausgestoßen, geächtet, am Rand der Gesellschaft, gibt es kein soziales Auffangnetz. In dieser Situation trifft sie auf den berüchtigten King – und er wird alles für sie, bis das Schicksal King zu einer grausamen Entscheidung drängt.

Die Protagonisten:

Does Alter ist lange unbekannt und sie ist mehr tot als lebendig, bevor sie in Kings Arme läuft. Mit der Zeit erwachen ihre Lebensgeister. Doe ist eine Kämpferin mit einem großen Herz; etwas durchgeknallt und einfach ein Mädel, dass ich gerne in den Arm nehmen möchte, um ihr zuzuflüstern, das alles wieder gut wird.

Brantley (King) ist 27 Jahre alt und besitzt nur wenige Freunde. Einer davon ist Preppy (Samuel), dem er als 12-jähriger begegnet ist und sein Hinterteil gerettet hat. King ist düster, gefährlich, wirkt oft gefühllos und wurde mehr als einmal vom Leben gezeichnet. Diese Narben übertreffen die Anzahl seiner Tätowierungen um ein Vielfaches. Trotzdem verfügt er über ein Herz, das ausgehungert nach Liebe ist, der er sich bisher verwehrt hat.

Die Umsetzung:

Heilige Sche****, was für ein Buch. Der flüssige Schreibstil wird von einer derben klaren Sprache dominiert. Die Autorin zeichnet ein düsteres Bild von Kings Welt und mit düster meine ich ordentlich finster und eisigkalt und es lehrt mich das Fürchten. Dieses Buch ist nichts für dünne Nerven und von mir bekommt es nur für Personen ab 18 Jahren eine Leseempfehlung.

Es versteht sich von selbst, dass ich eine Nachtschicht einlegen musste, aber es war mir nicht mehr möglich, dieses Buch aus der Hand zulegen. Die Story packt mich sofort und zieht mich mit einer Kraft in sich hinein, dass mir schon dadurch der Atem stockt. Von dem Gelesenen ganz zu schweigen.

Es ist mein zweites Buch von T. M. Frazier, und so bin ich nicht mehr unvorbereitet, als die Geschichte auf mich prallt, denn dieser Autorin habe ich nichts entgegenzusetzen. Ihre Bücher verschlingen mich mit Haut und Haaren und mich schreckt auch die Gewalt nicht ab, von der ich dabei lese. Die Geschichte wird aus den Ich-Perspektiven von Doe und King erzählt, was mir bestens gefällt.

Mein einziger Kritikpunkt sind die reichlichen Schreibfehler und das zu viele Wörter in den Sätzen komplett fehlen. Aus diesem Grund ziehe ich einen Stern ab, denn das darf so gehäuft nicht in einem Verlagsbuch vorkommen.


Mein Fazit:

King, er wird dich besitzen, ist heftig, brutal, ehrlich, schonungslos und mitreißend. Neben all der Kälte und Brutalität, blitzt die Liebe zwischen Doe und King, wie Sonnenstrahlen durch eine fast geschlossene Wolkendecke kurz vor einem schweren Gewitter hervor, und jeder dieser Strahlen trifft mein Herz.

Ich bin schockverliebt in diese Story und kaufe mir umgehend Teil 2. Von mir erhält dieses Buch ⭐️⭐️⭐️⭐️ spannungsreiche Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung für alle nervenstarken Volljährigen. 🔥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.