Weihnachtliche Liebesromane

Weihnachtszauber inbegriffen: Stille Nacht, flauschige Nacht


Die Rechte am Cover liegen beim Mira Taschenbuch Verlag

Ein Buch voller Weihnachtszauber

Meine Rezension:

Buch Herkunft: Netgalley

Stille Nacht, flauschige Nacht

von Petra Schier, 320 Seiten, erscheint am 16.09.2019 im MIRA Taschenbuch Verlag

Um was es geht:

Angelique zieht nach ihrer Kündigung in eine Kleinstadt, in der ihre Freundin Laura wohnt. Diese überredet sie, den freigewordenen Bürojob, in einem Bauunternehmen für Holzhäuser, anzunehmen. Patrick, ihr neuer Chef, versinkt bis zur Halskrause in Arbeit, Unordnung und Chaos. Denn seit einem Jahr wohnen seine zehnjährigen Zwillinge, Joel und Jessica, bei ihm, und er versucht verzweifelt das Geschäft und die Kinder unter einen Hut zubringen. Und mittendrin hüpft ein kleiner Mischlingshund Namens Oskar umher, der oft mehr Unsinn, als Sinn stiftet. Und als wenn das nicht schon genug wäre, schieben sich dunkle Schatten über dieses chaotische Familienidyll.

In dieser Geschichte trägt Amor einen roten Mantel und besitzt einen Rauschebart. Zudem lebt eine weise Frau an seiner Seite und jede Menge Elfen und Rentiere. Weihnachtszauber pur!

Die Protagonisten:

Patrick ist ein Mann, der bereits früh gelernt hat für seine Zwillingsschwester und sich zu sorgen. Er kann deshalb keine Aufgaben abgeben und fühlt sich für alles verantwortlich. Er besitzt ein großes Herz, mit einer hohen Mauer drumherum.

Angelique ist ein Multitaskingtalent auf wunderschönen Beinen und ein absoluter Kontrollfreak. Ihr Herz ist mindestens so groß wie das von Patrick. Von Liebe haben beide nicht allzu viel Ahnung, doch wozu gibt es Amor und seine Treffsicherheit.

Die Figuren erreichen eine angenehme Tiefe und ich habe mich sofort mit ihnen identifiziert. Ihre Entwicklung ist immer nachvollziehbar und der Weg, den sie beschreiten, aufregend in seiner Verfolgung.

Das Kribbeln, das zwischen den beiden herrscht, ist von Beginn an spürbar. In manchen Momenten verbrenne ich mich fast am Funkenflug, der hier durch die Seiten sprüht und ihre intimen Momente sind unglaublich gut geschrieben. Ihre Zweifel und Ängste berühren mich.

Die Umsetzung:

Der Schreibstil ist dicht, atmosphärisch, lebendig und hat mich sofort in die Geschichte gezogen. Die Dialoge sind spritzig und ich liebe Angeliques Schlagfertigkeit, ebenso wie die tiefgründigen Gespräche mit ihrer Freundin oder ihrem Bruder Lukas.

In dieser Geschichte liegt viel Romantik, Weihnachtszauber und Leidenschaft, wie ich es liebe. Die lauten, wie die leisen Töne, wechseln sich stimmungsvoll ab und hinterlassen einen warmen Klang in mir. Die Zwillinge haben sofort mein Herz erobert. Ebenso wie die gesamte restliche Familie von Patrick. Ich war bei allem dabei und ganz dicht dran. Überall durfte ich meine Nase reinstecken. Nichts blieb mir verborgen. Auch nicht das weihnachtliche Flair, das im Buch steckt.

Jener Zauber, von dem ich weiß, dass er Wunder geschehen lassen kann. Ich spüre die Magie des Elfenstaubs um mich herum und genieße dieses zufriedene Gefühl, die diese Geschichte in mir auslöst. Ich freue mich jetzt schon auf die kommende Vorweihnachtszeit.

Zu diesem wunderbaren Buch empfehle ich eine große Tasse Tee, später einen Glühwein und leckere Kekse, eine Kuscheldecke und ganz viel Zeit, damit man möglichst nicht unterbrochen wird und lange dem Lesegenuss nachgehen kann.


Mein Fazit:

Wer ein Faible für Liebesromane mit etwas Tiefgang hat, starke Dialoge bevorzugt, Weihnachten liebt und das Träumen nicht verlernt hat, der liest hier genau richtig. Dieses Buch verzaubert und erhält von mir ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ magische Sterne voller Sternenstaub und eine absolute Leseempfehlung. 🔥

Ich bedanke mich bei NetGalley und MIRA-Taschenbuch-Verlag, für die Bereitstellung dieses herzerwärmenden Rezensionsexemplares, was meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.