Weihnachtswunder von Manhattan
Weihnachtliche Liebesromane

Weihnachtswunder von Manhattan beinhaltet viel Magie

Die Rechte am Cover liegen beim CARLSEN Verlag


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Leserunde auf LovelyBooks 

Weihnachtswunder von Manhattan

von Lana Rotaru, 326 Seiten, erschienen am 01.11.2019, im Carlsen Verlag

Nur wessen Herz wahrhaftig ist, kann Magie erkennen. Wer Magie erkennt, erlebt Wunder. Zitat aus dem Buch

Um was es geht:

Cathrin arbeitet neben der Schule als Kellnerin, um Geld für ihre Familie zu verdienen. Sie hat längst den Glauben an Weihnachten verloren. Ein junger Mann begegnet ihr immer wieder und hält die unglaublichsten Geschichten bereit. Unter anderem behauptet er, der Sohn des Weihnachtsmanns zu sein. Da ist er bei Cathy an die Richtige geraten. Wird es ihm gelingen, Cathy den Glauben ans Fest und die  Magie zurückzugeben?

Die Figuren:

Cathrin Nolan ist 17 Jahre alt, hat eine Schwester und lebt mit dieser bei ihrer Mutter. In der Schule ist sie ein Außenseiter und bei den meisten für ihre schlechte Laune und Ablehnung bekannt. Obendrein ist Cathy misstrauisch und geht generell vom Schlechtesten aus.

Nick Claus ist 21 Jahre alt und ein bestaunenswertes Exemplar an Freundlichkeit und Geduld. Er ist empathisch, liebenswert und einfach wunderbar. Zudem sieht er gut aus und wirkt bescheiden, zurückhaltend und grundehrlich. Ach ja, er lebt am Nordpol und ist der Sohn des Weihnachtsmanns.

Rosie ist eine entzückende 5-jährige Nervensäge, die ich sofort in mein Herz schließe. Rosie liebt ihre große Schwester, aber kam in den letzten Jahren in vielen Punkten zu kurz. Genau wie Cathy auch. Eine Tragödie überschattet die Familie.

Die Entwicklung:

Cathy macht eine furiose Entwicklung durch und diese ist überwiegend überzeugend geschildert.

Die Umsetzung:

Der Schreibstil ist jung, frech, frisch und dynamisch. Ich komme gut in die Geschichte hinein und die Autorin versteht es geschickt, mich ständig zum Weiterlesen zu animieren. So sause ich in Rentiergeschwindigkeit durch die Geschichte. Eine Geschichte die viel Magie, Romantik, Humor und tiefe Gefühle beinhaltet. Ich habe großen Spaß beim Lesen, ab und an Gänsehautmomente, zittere an einigen Stellen mit und wische auch Tränen von meinem Gesicht. Hier ist von allem etwas dabei. Einzig das Ende ist nicht nach meinem Geschmack und am Anfang irritiert mich das junge Alter der Protagonistin.

Durch den Klappentext bin ich von älteren Figuren ausgegangen und beim Lesen musste ich mich immer wieder damit abstimmen, da natürlich die Handlung und auch der Erfahrungsschatz einer siebzehnjährigen ein völlig anderer ist, als der einer fünfundzwanzigjährigen.


Mein Fazit:

Dieser fantasievolle Weihnachtsroman passt großartig in die Adventszeit. Es ist ein Wohlfühlbuch, das mich zum Träumen verleitet und mir eine Welt bietet, in die ich mich gerne begebe. Viel zu schnell bin ich am Ende angekommen und dort bedaure ich das Ende, weil es  nicht meinen Geschmack trifft.

Von mir bekommt “Weihnachtswunder von Manhattan” ⭐️⭐️⭐️⭐️ magische Sterne von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.