Von Schneekugeln und Pariser Weihnachtsmuffeln
Fantasy

Von Schneekugeln und Pariser Weihnachtsmuffeln

Die Rechte am Cover von „Von Schneekugeln und Pariser Weihnachtsmuffeln“ liegen bei Melissa Mai


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar von Autorin

Von Schneekugeln und Pariser Weihnachtsmuffeln

Von Melissa Mai, 324 Seiten, erschienen am 23.11.2021

Kurz zur Handlung:

Laure-Anne mag sich ab Anfang Dezember am liebsten Verstecken und erst wieder auftauchen, wenn Weihnachten vorbei ist. Doch da ist Maël, ein langjähriger Freund aus Kindertagen, der alles dafür tut, um Laure-Anne die Weihnachtszeit nahe zu bringen. 

Zur Umsetzung:

Dieser Weihnachtsroman entführt mich nach Paris, in die Stadt der Liebe und wie Mai mir die vorweihnachtliche Stimmung präsentiert, ist großartig. Das Buch ist in 25. Kapiteln mit angenehmer Länge unterteilt und beginnt am 01.12. Meine Sinne werden angesprochen und ich bekomme mehr als einmal Hunger beim Lesen. Alles ist derart bildhaft beschrieben und ich kann die französischen Leckereien förmlich riechen. Mais Schreibstil liest sich flüssig, leicht und durchweg lebendig.

Laure-Anne ist Buchhalterin und ein sympathischer Charakter, der aufgrund einer unglücklich verlaufenen Beziehung nichts mehr vom Fest der Liebe wissen möchte, obwohl sie sich dem Zauber von Paris im Dezember kaum entziehen kann. Maël ist höflich, zuvorkommend und sein Herz brennt für alles, was mit Weihnachten zutun hat. Seine Begeisterung ist ansteckend und es wärmt mein Herz, wie er sich ins Zeug legt, um Laure-Annes Augen zum Leuchten zu bringen. Nur dass er im Restaurant beim Essen die Mütze nicht abgenommen hat, habe ich ihm übel genommen. Zu diesem Zeitpunkt umgibt ihn ein Geheimnis, das eine Weile unter Verschluss gehalten wird. Und als ich es erfahre, weckt es in mir keine positive Überraschung. Ich hätte das gerne von Beginn an gewusst. Die Liebe kommt langsam auf und es ist ein Buch der leisen Töne.

Was mir nicht gefallen hat:

Die Geschichte ist an einigen Stellen zu ausschweifend und verliert sich. Davon bringt vieles die Handlung nicht voran und es dauert lange, ehe die Figuren in die Pötte kommen. Zwar darf ich gefühlvolle Momente erleben, doch dabei prickelt nur selten etwas bei mir. 


Mein Fazit:

„Von Schneekugeln und Pariser Weihnachtsmuffeln“ bietet mir herrliche Weihnachtsstimmung, entspannte Franzosen und Romantasy. Das Setting ist grandios und ich habe das Gefühl, mitten in Paris zu sein. Ich erlebe eine ruhige Liebesgeschichte, die eine Weile braucht, ehe sie sich entwickelt. Nicht alle Gefühle erreichen mich davon und es gibt Längen, die ich rasch überlese. Mit diesem Buch habe ich eine wunderbare Einstimmung auf das Fest der Liebe und kann es für die Vorweihnachtszeit nur empfehlen. 

Von mir erhält das Buch 4 weihnachtliche ⭐️ von 5 und eine absolute Leseempfehlung für alle, die Romantasy lieben. 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.