Twisted Love - Sinners of Saint
Liebesroman

“Twisted Love – Sinners of Saint” überrascht mich total

Die Rechte am Cover von “Twisted Love – Sinners of Saint” liegen beim LYX Verlag.


Meine Rezension:

Buch Herkunft: gekauftes Buch

 

Twisted Love – Sinners of Saint

Teil 2 der Reihe „Sinners of Saint“ – die Reihenfolge sollte eingehalten werden.
Von L. J. Shen, 480 Seiten, erschienen am 27.07.2018, LYX Verlag

 

Sich kampflos ergeben, ist wie gestorben zu sein.

 

Kurz zur Handlung:

Rose und Dean sind nicht Julia und Romeo, doch der Beginn ihrer Liebesgeschichte lässt nichts an Dramatik vermissen. Jetzt, elf Jahre später, nimmt das Schicksal seinen Lauf.

 

Zu den Figuren:

Rose LeBlanc, von allen Rosie genannt, ist 28 Jahre alt und die jüngere Schwester von Emilia, die im 1. Band ihre Geschichte bekommen hat. Rosie arbeitet in einem Café und unentgeltlich auf der neugeborenen Station in einem New Yorker Krankenhaus. Sie ist unheilbar krank, aber lebt ihr Leben intensiver als so manch anderer, nur Pläne zu schmieden, erlaubt sie sich nicht. 

 

Dean Cole ist 29 Jahre alt, stammt aus Todos Santos und lebt jetzt in New York. Er ist dominant, selbstbewusst, ein sicherer Garant für Ärger, Spaß und illegale Substanzen. Zusammen mit Jamie, Vicious und Trent bildet er die HotHoles und ist Miteigentümer von Vision Heights Holdings. Sein Konto ist millionenschwer und sein Frauenverschleiß extrem hoch und doch klafft in seinem Herzen eine gähnende Leere, die sich nicht füllen will. 

 

Mich beeindrucken die Figuren, allen voran Rosie. Ich liebe ihre Art des stillen Protests, der Rebellion und ihre Fähigkeit, das Glück in Winzigkeiten zu finden. 

 

Zur Umsetzung:

Mein Herz liegt beim Lesen die gesamte Zeit auf einem verdammten Rüttler. Das Buch nimmt mich mit. Wow, es hat sich so völlig anders entwickelt, als ich es erwartet habe. Zuerst habe ich meine liebe Not, mich mit Dean anzufreunden, aber mit der Zeit komme ich ihm nahe und ich kann über einige seiner schlechten Eigenheiten hinwegsehen. Doch im letzten Drittel macht er mich wütend, so richtig rasend. Und Rosie? Sie bringt alles um mich herum zum Erliegen und ich höre nur noch Stille, die sich in meinem Herzen ausbreitet. 

 

Geschickt eingewobene Rückblenden vervollständigen das Puzzle, von dem ich lange nur den Rand erkennen kann. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, dabei bildhaft und an den richtigen Stellen wortgewaltig. Die Emotionen überschlagen sich nicht nur im Buch, sondern auch in mir. Die Story wühlt mich auf, berührt mich tief und lässt mich alles vergessen. 

 

Rosie ist krank, sehr krank und wer damit Probleme hat, sollte das Buch nicht lesen. Shen beschönigt nichts und Rosie muss einiges durchleiden. Zuckerwatte und Peitschenhiebe für die Seele sind hier Programm. Für mich stimmt die Balance und so rutschte ich nie zu tief ab und darf berührende Momente genießen. 


Mein Fazit:

In „Twisted Love – Sinners of Saint“ geht es um Wut, Schmerz, Hilflosigkeit, Schwäche, und unter all diesen Oberflächen brodelt siedendheiß die Liebe von Rosie und Dean. Shen offenbart mir Figuren, die leidenschaftlich und erheblich beschädigt sind. Jeder von ihnen hält Geheimnisse zurück, doch die Liebe funktioniert nur mit Offenheit. Die drängendste Botschaft des Buches zeigt auf, wie wichtig es ist, im Jetzt zu leben und nichts auf später zu verschieben. Wie viel Zeit am Ende jedem von uns bleibt, weiß zum Glück niemand, doch die Flinte vorher wegzuwerfen, wäre die Feigheit vor dem Feind. Und es lohnt sich zu kämpfen, für seine Träume, das Glück und die Liebe.

 

Von mir erhält “Twisted Love”  5 überraschende ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

 

Lies hier die Rezension zum 1. Teil: Vicious Love – Sinners of Saint

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.