Touch my Heart
Liebesroman

Touch my Heart ist eine süße Lovestory

Die Rechte am Cover von “Touch my Heart” liegen bei Montlake Romance


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar über Netgalley von Montlake Romance 

Touch My Heart

2. Teil aus der „New-York-Dream-Reihe“ – die Bände sind in sich abgeschlossen. Hier geht es zur Rezension des 1. Teils: Feel my Soul 

von Michelle Schrenk und Emily Ferguson, 283 Seiten, Erscheinungsdatum 28.07.2020, Montlake Romance

Zur Handlung:

Lilian nimmt zum ersten Mal einen Job als Privatlehrerin an. Da sie die Gebärdensprache beherrscht, bekommt sie den Job und kümmert sich um die traumatisierte Haley, die seit dem Unfalltod ihrer Mutter nicht mehr spricht. Ihr Vater weckt heftiges Begehren in ihr, aber sein widersprüchliches Verhalten ist für Lil schwer einschätzbar. Haben die drei eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft?

Die Figuren:

Lilian Harper ist von Virgina Beach nach New York gezogen, um dort einen neuen Job anzunehmen und ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sie ist mutig, geradlinig und vor allem empathisch. Lilian versteht es, ihren Kopf einzusetzen, aber folgt ebenso ihrer Intuition. Kurzum: Sie hat das Herz am rechten Fleck.

Logan Westwick ist selbstbewusst, dreist, frech und herausfordernd. Er ist ein wohlhabender Immobilienmakler und versteht es, mich immer mehr zu verzaubern, ehe sich das Blatt wendet. Jedes Mal wenn ich glaube, alles zu durchschauen, kommt eine Wendung, die mich staunen lässt, mein Herz zum Pochen bringt, aber auch mal verschreckt. Der Mann ist facettenreich und an den unpassendsten Stellen ein Trampel.

Seine Tochter Haley ist etwa 7 Jahre alt und leidet noch immer heftig unter dem Unfalltod ihrer Mutter. Sie ist ein normales Kind, mit Wünschen, großen Sehnsüchten und möchte nur gesehen werden. Im Buch macht sie einfach nur Spaß.

Zur Umsetzung:

Der Schreibstil ist weitestgehend flüssig, bildhaft und warmherzig. Der Einstieg bereitet mir total Spaß. Schon beim ersten Aufeinandertreffen entlockt mir das Autorenduo ein breites Lächeln und zeitgleich finden sich Fragezeichen in meinem Kopf, was meine Leselust hochhält. Die Geschichte wird aus Lilians Sicht aus der Ich-Perspektive im Präsens geschildert, was mich nahe an sie heranlässt. Doch auch zu Logan und Haley entwickel ich mühelos eine starke Nähe. Eine Identifikation mit den Hauptfiguren gelingt kinderleicht, wobei die Nebencharaktere verblassen. Klänge von Lewis Capaldi summen durchs Buch, denen ich voller Hingabe lausche. Es wird emotional, leidenschaftlich und dramatisch, was ich bis zum Schluss genieße.

Was mir nicht gefällt:

Es werden wichtige Themen angesprochen, die nicht überzeugend ausgearbeitet sind. Die gesamte Story entwickelt sich zu temporeich und wenig subtil. Einige Szenen hätten mehr Feingefühl, Raum und vor allem Zeit zur Entfaltung benötigt. Dem Buch fehlen wesentliche Seiten. Der Schreibstil enthält zu viele Füllwörter, die mich beim Lesen ausbremsen. Einige Reaktionen der Hauptdarsteller sind für mich nicht nachvollziehbar und passen nicht zu ihren Charakteren. Ich vermisse Tiefgang.


Mein Fazit:

Touch My Heart ist eine kurzweilige und unterhaltsame Lovestory, die sich bestens für einen verregneten Sonntagnachmittag eignet. Lesen und abschalten klappt damit prima. Das Buch schenkt mir jede Menge Romantik, Witz und Emotionen.

Von mir erhält die Geschichte 3,5 mitreißende ⭐️ von 5 und eine Leseempfehlung. Wo ich keine halben Sterne vergeben kann, runde ich auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.