Der Blütenjäger
Thriller

Packend, spannend – eine Catherine Shepherd in Hochform

Klappentext:

Wenn du leben willst, dann lauf!

Eine junge Frau liegt leblos auf dem Waldboden. Eine Kugel steckt mitten in ihrem Herz. Es ist bereits das zweite Opfer innerhalb weniger Tage. Spezialermittlerin Laura Kern erkennt sofort die Handschrift eines Serienkillers. Denn die Frauen sterben nicht nur barfuß im Abendkleid. Der Killer platziert außerdem eine Blüte und ein Foto neben ihnen, das sie noch lebendig zeigt. Laura ermittelt auf Hochtouren und bittet zudem die Psychologin Dr. Niemeyer um ein Täterprofil. Gemeinsam jagen sie einen Mörder, der längst sein nächstes Opfer im Visier hat. Erst viel zu spät entdeckt Laura ein fürchterliches Geheimnis. Ein Geheimnis, das vor vielen Jahren in einem Wald begann …

Die Rechte am Cover und Klappentext liegen beim Kafel Verlag


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Leserunde auf LovelyBooks

Der Blütenjäger

von Catherine Shepherd, 336 Seiten,  erschienen am 28.06.2019, im Kafel VerlagDieses Buch durfte ich im Rahmen einer angenehmen Leserunde kennenlernen.

Die Umsetzung:

Gleich zu Anfang möchte ich gestehen, dass ich schon lange ein großer Fan dieser Autorin bin. Dieser Thriller hat mich mit der ersten Seite gepackt, denn der Einstieg ist rasant. Ich renne buchstäblich mit dem ersten Opfer durch einen unheimlichen, dunklen Wald um ihr Leben. Es ist so spannend und das alles aus der Ich-Perspektive im Präsens – also ganz dicht dran. Dichter geht es nicht mehr.

Der Ermittlerin Laura Kern wird bei diesem Fall alles abverlangt. Zeitgleich kämpft sie gegen die aufkeimenden Zweifel zu ihrer recht frischen Liebe mit ihrem Kollegen Taylor an. Ihr Partner Max ist ihr in dieser Hinsicht keine Hilfe. Der Täterkreis wächst, aber noch schneller wächst die Zahl der Opfer an. Es bleibt spannend. Der Serienkiller ist fleißig und genießt seine nächtlichen Jagden.

In gelungenen Rückblenden, werden Handlungsstränge von vor zwanzig Jahren eingebaut, die natürlich auch weitere Fragen aufwerfen. Eine Psychologin wird hinzugezogen, um ein Täterprofil zu erstellen. Sie gibt nützliche Tipps. Der Leser darf immer mehr Zeit mit den Opfern verbringen, was eine emotionale Tiefe zu ihnen herstellt.

Das Ende birgt natürlich noch eine Überraschung in sich und die gesamte Auflösung ist nach meinem Geschmack.


Mein Fazit:

Ich bin restlos begeistert. So fix war ich schon lange nicht mehr mit einem Buch fertig.

Gute Unterhaltung und Spannung bis zur letzten Seite. Von mir gibt es eine unbedingte Leseempfehlung und ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ spannungsreiche Sterne von 5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.