Sportler Romance
Sport Romance

Paige und Beaux, zwei hinreißende Protas

Das Recht am Cover und Klappentext liegt beim Plaisir ‘dAmour Verlag


Der Klappentext:

Die Raleigh Rough Riders sind zurück, und dieses Mal ist es der Super Bowl-Quarterback Beaux Hale, der das wichtigste Spiel seines Lebens spielen muss.

Jede Frau weiß, dass Beaux Hale sich für nichts als seinen Sport interessiert. Doch ab dem Moment, in dem das Rough Riders-Team das Restaurant betritt in dem Paige Halloway kellnert, fühlt Paige ein Prickeln in Beaux‘ Gegenwart. Dann hört sie ihn mit seinen Teamkollegen über sie reden, und schlagartig vergeht ihr das Prickeln.
Beaux scheint zu denken, dass er mit seinem Geld, Ruhm und sexy Aussehen jede Frau rumkriegen kann – doch er irrt sich. Denn Paige hat keine Zeit für die Liebe. Sie ist viel zu sehr damit beschäftigt, Geld zu verdienen um ein Dach über dem Kopf zu haben und die Pflege ihres kranken Vaters bezahlen können.

Wie gut, dass Beaux kein Mann ist, der beim geringsten Widerstand aufgibt, sondern jemand, der notfalls auch schmutzig spielt …

Teil 2 der Raleigh Rough Riders-Reihe.


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Netgalley

Filthy Player, Raleigh Rough Riders 2, von Stacey Lynn
350 Seiten, erschienen am 23.08.2019 im Plaisir d’Amour Verlag

Dies ist mein erstes Buch von Stacey Lynn und mein erster Sport-Liebes-Roman überhaupt und ich bin restlos begeistert. Es ist eine gefühlvolle Geschichte, mit unzähligen Gänsehaut-Momenten.

Um was es geht:

Beaux Hale gehört zum erfolgreichen Team der Raleigh Rough Riders, die den Super Bowl gewonnen haben, und schwimmt auf einer Welle des Erfolges und in Geld. Paige Halloway reißt sich ihren Allerwertesten auf, um in der Werkstatt ihres schwer erkrankten Vaters und einem Job im Dinner, genug Geld für ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Schon das Aufeinandertreffen von Paige und Beaux ließ mich lachen. In diesem Buch steckt ausgezeichneter Humor, der oft meine Lachmuskeln gefordert hat. Die Gedankenwelt der Figuren strotzen vor Witz, Sarkasmus, Charme und die Fähigkeit über sich selbst zu lachen.

Die Protagonisten:

Beaux ist ein wundervoller Kerl: Sinnlich, sexy, verrucht, selbstlos und ritterlich. Er platzt vor Selbstbewusstsein und verflixt, er kann obendrein gut kochen und vergisst nie, wo er herkommt. Das ist eine verdammt großartige Mischung, die mich im Nu süchtig nach ihm macht.

Bei Paige sticht sofort heraus, das sie weiß was sie will und die treibende Kraft ist, wenn sie etwas erreichen möchte. Im nächsten Augenblick ist sie zurückhaltend und schüchtern. Sie stellt ihre eigenen Bedürfnisse, ohne zu murren, zurück. Ein wunderbarer Charakter, in den Beaux sich einfach verlieben muss.

Die Umsetzung:

Die Geschichte wird aus der abwechselnden Ich-Perspektive von Beaux und Paige erzählt und führt so zu einer maximalen Nähe der beiden. Die Dialoge sprühen vor Witz, Doppeldeutigkeiten und Tiefen, in die mich zu gerne begebe. Ich schaue hinter die Fassaden und entdecke liebenswerte Menschen, denen ich nicht eine Sekunde widerstehen mag. Mein Herz habe ich auch an Paiges Vater verloren. Wie er mit seiner Krankheit umgeht, kann für viele ein Vorbild sein. Oh man, ich hätte ihn gerne einmal an meine Brust gedrückt. So ein toller Dad. Ich bin froh, dass ich ihn kennenlerne. Hier verliebe ich mich ebenso mit Haut und Haaren in die Nebendarsteller, doch ich denke, das Paige und Beaux nichts dagegen haben.

Die Storyline ist durchweg logisch aufgebaut und ich freue mich, diesmal nicht über Lächeln gestolpert zu sein, die irgendwelche Augen nicht erreichen. Von diesen Modephrasen habe ich in letzter Zeit zu viel gelesen. Es gibt einen unerwarteten Spannungsbogen, der mir bestens gefällt. Ich liebe die Mischung aus Love, Crime und Humor. Es geht temporeich zur Sache und doch bleibt genügend Zeit, die leisen Töne der Geschichte zu genießen.

Die heißen Augenblicke:

Die erotischen Momente sind raffiniert in Szene gesetzt und fügen sich harmonisch in die Geschichte ein. Hier wirkt nichts konstruiert und aufgesetzt. Ich erlebe eine Wohlfühlatmosphäre die ich in Büchern brauche, wie ein Fisch das Wasser. Mein Herz pulsiert im Takt zur Story und ich bleibe am Ende mit einem glücklichen Gefühl zurück. Dies war nicht mein letztes Buch von Stacey Lynn. Ich bin ihrem Stil verfallen. Sie hat mich im Nu in die Geschichte gerissen und erst am Ende wieder losgelassen.

Von mir erhält dieses Buch ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ feurige Sterne von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung. 

Ich bedanke mich beim Plaisir d’Amour Verlag und Netgalley, für die Bereitstellung dieses aufregenden Rezensionsexemplares, was meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst hat. 🔥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.