Nur einen Herzschlag entfernt
Liebesroman

Nur einen Herzschlag entfernt wühlt mich auf

Die Rechte am Cover von “Nur einen Herzschlag entfernt” liegen bei Lübbe


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar über Netgally von Lübbe 

Nur einen Herzschlag entfernt

von Renée Carlino, 320 Seiten, erschienen am 27.03.2020, Lübbe

Ein Teil ist vorgegeben, ein Teil kommt von uns und der Rest fordert eine Entscheidung. 

Zur Handlung:

Was empfindet man, wenn man ein Buch aufschlägt und die eigene Lebensgeschichte darin erkennt? Emiline widerfährt genau das und es wühlt sie fürchterlich auf. Konfrontiert mit ihrer Vergangenheit, macht sie sich auf die Suche nach Informationen über den Autor, der nur eine Person sein kann: ihre erste große Liebe!

Zu den Figuren:

Emiline arbeitet mit 27 Jahren als Unidozentin. Sie lebt mit ihrer Freundin Cara zusammen. Beide teilen die Leidenschaft fürs Schreiben, wobei Emiline noch nicht ihren Weg gefunden hat. Sie ist ehrlich, besorgt, engagiert und prima im Verdrängen. Ihre Kindheit ist von großen Schwierigkeiten geprägt, deren Ballast noch heute wie Beton an den Füßen hängt. Die langjährige Beziehung zu ihrem Freund Trevor plätschert vor sich hin.

Jason Colbertson ist ebenso 27 Jahre alt und hat unter einem Pseudonym einen erfolgreichen Debütroman veröffentlicht. Beide kennen sich von Kindesbeinen an und sind sich vertraut wie ein altes Ehepaar. Inzwischen trennen sie zwölf Jahre und nicht aufgearbeitete Ereignisse aus der gemeinsamen Vergangenheit. Jason ist fürsorglich, optisch die reinste Sünde und strotzt vor Selbstbewusstsein, mit einem Hauch Arroganz, die ihm verdammt gut steht.

Die Entwicklung der Protagonisten wird herausragend beschrieben und die Dialoge strotzen vor Sinnlichkeit, Gedankentiefe und berühren mich heftig.

Die Umsetzung:

Wahnsinn, mein Herz brennt beim Lesen und es ist ein gutes Brennen, auch wenn es schmerzt. Der Schreibstil ist bewegend, poetisch, tiefgründig und bildhaft. Die Story verwebt die Gegenwart geschickt mit Rückblenden aus Jasons Buch. Diese sind so genial geschrieben, dass ich an manchen Stellen vergesse, dass ich mich in der Vergangenheit befinde. Die Autorin bietet mir eine gefühlvolle Story, mit viel Tiefe, Selbstreflexion und ehrlichen Gedankenansätzen. Das Buch habe ich in wenigen Stunden durch.

Meine Kritik/Tipp:

Die kursive Schrift aus Jasons Buch liegt mir gar nicht. Ich quäle mich kurze Zeit auf dem Tablet damit herum, ehe ich zum E-Book Reader greife, und dort sind diese Kapitel in normaler Schrift zu lesen. Was für ein Genuss. Falls ihr auch kein Freund kursiver Texte seid und switchen könnt, dann tut es.


Mein Fazit:

Nur einen Herzschlag entfernt hat mein Herz berührt und jede Menge in mir bewegt. Es ist eines der Bücher, die ich irre gerne verfilmt sehen möchte. In dieser Geschichte ist alles drin: Ernsthaftigkeit, ehrliche Freundschaft, tiefgehende Gefühle, Inspirationen, Romantik und noch mehr Herz.

Von mir erhält diese ungewöhnliche Lovestory 5 eindrucksvolle ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.