Nine
Dark Romance

Nine, spannungsgeladen, schonungslos und feurig

Die Rechte am Cover von “Nine” liegen bei LYX – Bastei Lübbe 


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar über Netgalley von LYX

Nine

von T. M. Frazier, 359 Seiten, erschienen am 01.07.2020, LYX.digital

Etwas verloren Geglaubtes wiederzufinden, grenzt manchmal an ein Wunder.

Zur Handlung:

Nine leidet nach Jahren noch immer unter einem traumatischen Erlebnis, als er Poe wiederbegegnet und im Nu steht seine Welt Kopf. Nichts schaffte es bis jetzt, ihn von den Füßen zu reißen, und das will bei seinem bisherigen Lebenslauf etwas heißen, aber diese Begegnung ändert alles.

Die Figuren:

Leonore Leary, genannt Lenny ist 18 Jahre alt, als sie Kevin trifft. Von diesem Moment an, bekommt sie ihn nicht mehr aus ihrem Herz. Sie ist clever und auf eine liebenswerte Art naiv, dabei ein herzensguter Mensch, der für seine Freunde alles gibt.

Kevin Clearwater, genannt Nine, erfährt mit 17 Jahren von seinem Bruder Preppy, der in Logan‘s Beach lebt. Für ihn die Chance, dem amerikanischen Pflegesystem zu entkommen. Seine Kindheit und Jugend sind von abscheulicher Gewalt und Jugendknast geprägt. Zum Glück gibt es da Kumpel Pike, so fühlt er sich nicht völlig verloren. Nine ist loyal, ehrlich wo es nötig ist, und folgt seinen eigenen Gesetzen; bis er seinen Bruder trifft. Endlich hat er eine Familie und ist angekommen.

Die Umsetzung:

Ach du meine Güte, was für ein Einstieg. Frazier gelingt es spielend, mich tief zu erschüttern und in die dunkelsten Abgründe zu entführen. Die Anziehung zwischen Nine und Lenny ist intensiv. Es prickelt und kribbelt schon beim kleinsten Kuss der beiden. Alleine seine Namensgebung jagt mir einen Schauer über den Rücken.

Die Spannungskurven sind gewaltig und so wird der Adrenalinspiegel von Frazier stetig in die Höhe gejagt. Mir bleibt kaum genug Pause, um tief einzuatmen, ehe mich die Story in die nächste brenzlige Situation katapultiert. Die Handlung ist wendungsreich und spannungsgeladen – die Autorin schafft es mit Leichtigkeit, die dunkelsten Welten entstehen zu lassen, sie mit bemerkenswerten Charakteren zu füllen und allen so heftig Leben einzuhauchen, das es mich bis ins Mark berührt.

Ihre Bücher bewegen mich und wühlen mich auf. Und nein, ich werde nie genug von ihnen bekommen. Wenn ich in ihre Geschichten eintauche, atme ich die gleiche Luft wie King und seine Brüder, sitze mit ihnen am selben Tisch, erliege ihrer Verbundenheit und dabei passt kein Fitzel Tapete zwischen uns. Absolut grandios.

Meine Kritik:

Es gibt wenige explizite Szenen, die aufregend geschrieben sind, nur fehlt zu meinem Bedauern die Verhütung.


Mein Fazit:

Wer keine Angst vor spannungsvollen Szenen, dunkelschwarzen Augenblicken und menschlichen Abgründen hat, der liest hier genau richtig. Feurige Leidenschaft, tiefe Gefühle und Loyalität bis in die Haarspitzen, runden alles gelungen ab. Ich liebe King und seine Leute.

Gerne hätte ich die volle Punktzahl vergeben, aber aufgrund meiner Kritik ziehe ich einen halben Stern ab. So werden es 4,5 grandiose ⭐️ von 5. 🔥 Wo keine halben Sterne möglich sind, runde ich auf.

Hier geht es zu den Rezensionen vom “King”:
1. Teil King 
2. Teil King

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.