Malibu Love
Liebesroman

“Malibu Love” macht mich glücklich

Die Rechte am Cover von “Malibu Love” liegen beim Goldmann Verlag.


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar vom Bloggerportal Penguin Random House 

Malibu Love

Teil 2 der Reihe „Be Mine“. Die Bände sind in sich abgeschlossen.

Von Nadine Kerger, 384 Seiten, erschienen am 17.08.2022, Goldmann Verlag

Hier gehts zur Leseprobe

Das Buch wärmt mein Herz!

Um was es geht:

Isy ist aus New York zurück in Malibu und trifft auf ihre alte große Liebe Lucas, der ihr Herz zersplittern ließ. Zum Glück ist da Connor, mit dem sie einen fragwürdigen Deal eingeht, womit sie sich Ablenkung von Lucas und etwas Genugtuung verspricht. Wird ihr Plan aufgehen?

Zu den Figuren:

Isabella Summers steht kurz vor der Zulassung zur Anwältin und ich darf etwas von ihrer Karriereseite genießen. Sie ist ein offener Charakter, der selbstbewusst auftritt und stets die Kontrolle über alles haben möchte. Isy hat ein paar Schwächen, die mich im Buch einiges an Nerven und Süßkram kosten. 

Connor Knightley ist 29 Jahre alt und ehemaliger Profi Surfer. Treu an seiner Seite ist Hund Snips, den ich zum Niederknien entzückend finde. Connor ist besonders am Anfang der Geschichte nicht unbedingt ein Herzchen, aber zum Glück ist Isy schlagfertig genug für ihn. Am Ende hat er sich so was von fest in meinem Herzen verankert.  

Zur Umsetzung:

Mit großem Vergnügen stürze ich mich ins Leben von Isy und damit direkt an den Strand von Malibu. Es ist ein Wunder, das ich keinen Sonnenbrand bekomme, so realistisch liest sich alles. Ich spüre den warmen Wind, der sanft durch mein Haar streicht, höre das Lachen der Leute, die ihren Spaß haben und schon bin ich mit den Seiten verschmolzen. 

Ich freue mich riesig, wieder auf Emma und Nick zu treffen und nebenbei ihre Liebe weiter zu begleiten, während ich voll auf Connor und Isy abfahre. Die beiden bereiten mir jede Menge Spaß. Zwischen ihnen stimmt die Balance von Anziehung und sich gegenseitig das Leben schwer machen. Das ist Kerger irre gut gelungen. Es knistert heftig bei den Figuren, obwohl es am Anfang etwas einseitig wirkt, was sich aber rasch ändert. Die Charaktere sind super ausgearbeitet und in Verbindung mit dem Setting und der Handlung vergesse ich alles um mich herum. 

Die Dialoge zwischen den beiden sind humorvoll, sarkastisch, etwas teuflisch, gelegentlich verrucht und dabei unwiderstehlich. Der feinsinnige und ausgewogene Schreibstil zieht mich zu jeder Winzigkeit hin, die unter näherer Betrachtung oft in die Tiefe geht. Im Unterschied zum ersten Band wird hier deutlich, das ich total gerne aktiv eingreifen möchte. Ich erlebe Gänsehautmomente und Augenblicke, die mich mit größter Ungeduld auf Isys nächsten Schritt warten lassen und ich muss mich beherrschen, sie nicht ein klitzekleinwenig zu würgen, argh! Sie macht es mir an einigen Stellen echt schwer, aber ohne das wäre das Buch logischerweise ein anderes und nicht das, was mich beim Lesen so total mitgehen lässt. 


Mein Fazit:

„Malibu Love“ ist spritzig, witzig, leidenschaftlich und sorgt für Dramatik und Herzschmerz. Ich kann mich vollauf mit den Charakteren identifizieren und inhaliere meine Zeit in Malibu. Die Nebenfiguren sind mir ebenfalls unter die Haut gekrochen und ich hoffe sehr, dass es hier weitergeht. Ich bin noch nicht bereit, mich von Isy, Emma, Kathy oder Ruby zu verabschieden. Wir sind ein Dream-Team geworden und alle haben ihren Beitrag geleistet, und die Lesezeit zu etwas Besonderem für mich gemacht. 

Von mir erhält „Malibu Love“ 5 glückliche ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 

Lies hier die Rezension zu Teil 1: New York Dreams

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.