Love is Bold - Du gibst mir Mut
Liebesroman

“Love is Bold – Du gibst mir Mut” berührt mich tief

Die Rechte am Cover von “Love is Bold – Du gibst mir Mut” liegen bei PIPER


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar über Netgalley von PIPER

Love is Bold – Du gibst mir Mut – Band 2 der Love-Is-Reihe

Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, aber ich empfehle, mit Teil 1 loszulegen.
Von Kathinka Engel, 416 Seiten, erschienen am 05.10.2020 PIPER

Hier geht es zur Rezension von Band 1 Love is Loud – Ich höre nur dich

Den Mutigen gehört die Welt!

Puh, nach Beendung des Buches atme ich erst einmal tief durch. Engel versteht es, mich mitzunehmen, zu fordern, alles aus mir herauszukitzeln und mich für ihre Worte zu öffnen, so das ich keinem Buchstaben mehr etwas entgegenzusetzen habe. Während des Lesens spüre ich kurzzeitig Trotz in mir aufwallen, den ich Bonnie entgegenbringe. Ich will ihr sagen, dass sie sich zusammenreißen soll, das sie es sich und allen anderen nicht so verdammt schwer machen soll, doch wer bin ich, dass ich mir ein Urteil über sie und ihren Schmerz erlaube?

Ein Schmerz, der so tief sitzt. Der sich in Jahren absoluter Unerfahrenheit und Unfähigkeit, sich selbst zu schützen, in ihr Herz und ihre Seele gefressen hat? In diesem Augenblick schäme ich mich für mich selbst, doch Engel zögert nicht eine Sekunde und reißt mich weiter mit, zieht mich tiefer in den Strudel, indem ich beinahe in Emotionen ertrinke. Aber es wäre nicht Engel, wenn ich mich nicht aufgefangen fühlen würde, denn genau das passiert hier.

Je mehr die Geschichte mich vereinnahmt, desto mehr fühle ich mich geborgen, sehe die Zuversicht, die sich unaufhaltsam ihren Weg bahnt. Spüre Jaspers Mut, und mir wird klar, er wird nicht so schnell aufgeben. Ich bin froh, dass es Figuren, wie ihn gibt. Die couragiert sind und die Kraft besitzen, für andere mitzukämpfen, wenn sie es am nötigsten brauchen und am wenigsten können.

Zur Handlung:

Bonnie und Jasper kennen sich seit vielen Jahren und Bonnie ist genauso lange in Jasper verliebt. Ganz heimlich. Ganz unglücklich. In den Mann, der ihre beste Freundin geheiratet hat, mit ihr zwei Kinder bekommen hat und der Mann, mit dem sie in einer Band spielt. Diese heimliche Liebe wird seit vier Jahren vom Tod seiner Frau überschattet und alles soll so weiterlaufen, wenn es nach Bonnie geht, doch zum Glück haben da Amor und ihre Freunde auch ein Wörtchen mitzureden.

Zu den Figuren:

Bonnie Bailey ist 23 Jahre alt und hat eine seltsame Art, mit Erinnerungen umzugehen. Sie ist ein kleines Persönchen, dass das größte Instrument in der Band spielt; den Kontrabass. Ich mag sie gerne, auch wenn sie mich im Buch stellenweise den letzten Nerv kostet. Aber ich verzeihe ihr alles, weil sie Bonnie ist. Eine Frau mit Ecken und Kanten und unendlich viel Herz und verqueren Gedanken.

Jasper Hughes ist 26 Jahre alt und hat vor vier Jahren seine Frau Blythe verloren. Geblieben sind ihm die fünfjährige Maya und der achtjährige Weston. Zwei entzückende Kinder. Seine Trauer und Verzweiflung ist übermächtig und eindringlich schildert Engel seinen Weg hindurch, wie in einem Zeitraffer und mir bleibt nichts verborgen. Ich leide mit ihm und den Kindern mit. Heftig. Es schmerzt, und mir bleibt nur weiterzulesen und zu hoffen, dass dieser Schmerz bald vorübergeht und von etwas Schönem abgelöst wir: Der Hoffnung und Liebe.

Ganz besonders freue ich mich, dass Hugo wieder durch die Zeilen philosophiert – auf Hugo Art. Seine Auftritte sind ein außergewöhnlicher Genuss und bereiten mir trotz der schweren Thematik einen Heidenspaß.

Die Umsetzung:

Die Story beginnt mit einer Rückblende von vor 4 Jahren und beschert mir einen Knoten im Hals. Sofort hat mich die Geschichte. Zwischen den Zeilen stehen so viele Worte, die Engel nicht geschrieben hat. Obendrein teilt sie wichtige Erkenntnisse mit ihren Lesern und bringt mich stellenweise zum Nachdenken. Das Buch geht in die Tiefe und kriecht mir unter die Haut. Berührend, aufwühlend und dabei wärmend, kommt die Geschichte von Jasper und Bonnie zu mir. Die abwechselnden Ich-Perspektiven im Präsens passen fantastisch dazu. Der Schreibstil ist bildhaft wie schon im 1. Teil.

Ich mag es total, wie feinfühlig die Autorin immer wieder kurze Rückblenden in die Geschichte einwebt. Im ersten Band hat mir Engel New Orleans bunt, quirlig, laut und leise vor Augen geführt. Das vernachlässigt sie diesmal. Mir wird beim Lesen bewusst, dass das gar nicht nötig ist, weil das Bild, das sie im ersten Band von New Orleans gezeichnet hat, noch so präsent in meinem Kopf schwebt, das es problemlos in diesen Teil übergeht. Alles in diesem Buch ist überzeugend und eindringlich, aber nicht aufdringlich. Engel gibt mir Raum und überlässt es mir, wie weit ich die aufwühlenden Passagen an mich heranlasse und dafür bin ich ihr dankbar.


Mein Fazit:
„Love is Bold – Du gibst mir Mut“ wagt sich entschlossen an ein berührendes Thema heran und die Umsetzung trifft mich mitten ins Herz. Gefühlvoll, ohne allzu kitschig rüberzukommen, und dabei immer ein aufmunterndes Lächeln im Text, präsentiert mir Engel Charaktere, die Fehler haben, Fehler begehen, aber auch Mut beweisen. Immer wieder muss ich schlucken und dann lass ich los und steige voll ein. Lass die Geschichte dicht an mich heran und bereue es keine Sekunde, diesen Schatz in Händen zu halten.

Vielen Dank für dieses berührende Buch, liebe Kathinka Engel. Es hat mich ein Stück meines Herzens gekostet, aber etwas Kostbares in mir zurückgelassen.

Von mir erhält es 5 tiefberührte ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 🔥

Und wie soll ich es jetzt bis zum 30.11.20 zu „Love is Wild – Uns gehört die Welt“ aushalten? Diese Geschichte wird mir nicht minder unter die Haut kriechen und genau danach bin ich süchtig.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.