Keeping Secrets
Liebesroman

“Keeping Secrets” lässt mich Träumen

Die Rechte am Cover von “Keeping Secrets” liegen beim LYX Verlag/Lübbe


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Gewonnene Leserunde auf Lesejury 

Keeping Secrets

Von Anna Savas, 480 Seiten, erschienen am 30.04.2021, LYX

Band 1 der Reihe „Keeping“. Die Bände sind in sich abgeschlossen.

Die ersten Seiten haben mich sofort an einen meiner Lieblingsfilme erinnert: Notting Hill! Es ist mein erstes Buch von Anna Savas und definitiv nicht mein letztes. Ich habe mächtig Feuer gefangen und fiebere schon dem Folgeband entgegen, aber nun zum 1. Teil dieser vielversprechenden Reihe:

Kurz zur Handlung:

Tessa Thorne (20) ist eine erfolgreiche Schauspielerin in Hollywood und muss für einen neuen Film an ihren Heimatort nach Faerfax zurückkehren. Ein dunkles Geheimnis schwebt über sie und dieser Stadt und die Annäherung an den Journalisten Cole bringt diesen gefährlich nahe an die Wahrheit.

Eine ausgewogene Mischung:

Mit Tessa und Cole wirft Savas liebenswerte Protagonisten in den Ring, für die ich mich sofort erwärme. Beide haben Schwächen, Ecken und Kanten, aber zeigen auch an wichtigen Stellen Rückgrat. Sie stellt ihnen eine Clique an die Seite, um die sie jeder brennend beneidet. Natürlich gibt es ebenso Charaktere, die man nicht mal von hinten sehen möchte. Die Haupt- wie auch die Nebenfiguren, sind liebevoll ausgearbeitet und legen eine authentische Entwicklung hin. 

Womit mich Savas sofort am Wickel hat:

Der Schreibstil gefällt mir ausnehmend gut. Mir wird zu keinem Moment langweilig und die Autorin versteht es, den Figuren Zeit und Raum zur Entfaltung zu geben und dabei eine Grundspannung zu erzeugen, die mich ans Buch fesselt. In den Seiten liegt eine angenehme Atmosphäre, trotz der Schwere, die ab und an von Tessa auf die Storyline abfärbt. Hier passt alles zusammen: Die frechen und tiefgründigen Dialoge, der Humor, der immer wieder auftaucht, das geniale Setting, das mich augenblicklich gefangen nimmt, und dieser Zauber, der über allem schwebt. Die Geschichte wird aus den abwechselnden Ich-Perspektiven in der Vergangenheit von  Tessa und Cole geschildert und geschickt eingewobene Rückblenden aus Tessas Kindheit halten den Spannungsbogen hoch. Bis zu einem bestimmten Punkt ist es ein Buch der leisen Töne, das der Romantik viel Raum gibt. Die wenigen intimen Augenblicke sind mit gewisser Zurückhaltung geschrieben und fügen sich passgenau in die Story ein. Einzig einige Handlungsfäden sind unbeantwortet geblieben, für die es vielleicht in den Folgebänden Antworten gibt. Für mich führt das aber zu keinem Abzug.


Mein Fazit:

„Keeping Secrets“ ist ein Buch zum Träumen, verlieben, zum Sorgen vergessen und sich glücklich zu lesen. Es ist an den richtigen Stellen tiefgründig, es ist leise, selten laut, es zaubert mir Herzchen in die Augen und schickt mir immer wieder ein Kribbeln in den Bauch. Das Buch erinnert mich am Ende nicht mehr an Notting Hill, denn es hat seine eigene Geschichte in mir geschrieben. Kurzum: Ich habe mich in „Keeping Secrets“ verliebt. Und nun kann ich es kaum erwarten, dass es mit den tollen Leuten aus Coles Clique weitergeht und ich wieder ins Café Happiness darf, um mit Ella und all den anderen dort Spaß zuhaben. 

Von mir erhält das Buch 5 grandiose ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 

2 Comments

  • Lara

    Das klingt sooo schön! Ich habe es mir schon bestellt und freue mich schon darauf, es morgen endlich abholen und lesen zu können 🙂

    Liebst, Lara.

    • Yvonne

      Super, da bin ich schon gespannt, wie es dir gefallen wird. Ich fiebere schon dem Folgeband entgegen. ❤️

      Herzliche Grüße, Yvonne

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.