Kaltblütige Abrechnung
Krimi

Kaltblütige Abrechnung – spannend bis zum Schluss

»Auf dem nackten Bauch der Leiche lag ein Babyschuh, gestrickt aus rosaroter Wolle.«

Gefesselt. Verstümmelt und grausam ermordet. Chefinspektor Toni Wakolbinger und seine junge Assistentin Cindy Panzenböck finden so die Leiche eines angesehenen Arztes auf. Kündigt der rosarote Babyschuh auf dem Bauch des Toten den Beginn einer Mordserie an? Diese Frage wird zur Tatsache, während sich das ungleiche Duo zusammenraufen muss. Ein Mord nach dem anderen geschieht, immer brutaler, jedes Mal gezeichnet mit dem Schuh. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Das Recht am Cover und Klappentext liegt bei der Autorin Lotte R. Wöss 


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Leserunde auf LovelyBooks

Kaltblütige Abrechnung

von Lotte R. Wöss, 377 Seiten, erschienen am 11.03.2019

Diesen Krimi habe ich im Rahmen einer Leserunde kennengelernt.

Mit diesem Krimi ist der Autorin das Debüt in diesem Genre wunderbar gelungen.

Die Umsetzung:

Den Einstieg in die Geschichte gestaltet die Autorin leicht und fesselnd. Sie nimmt mich sofort mit und liefert auf Anhieb überzeugende Charaktere mit Tiefgang, Ecken und Kanten, die ich sofort ins Herz schließe. Die Figuren gewähren maximale Nähe und legen mit jeder Seite ihr Seelenleben offen und werden greifbar.

Dank der bildhaften Schreibweise und des flotten Schreibstils von Frau Wöss, läuft mein Kopfkino von Anfang an mit. Zwischendurch streut sie Gedanken des Täters ein und sorgt so zusätzlich für den einen oder anderen Gänsehautmoment.

Ich folgte unzähligen Anhaltspunkten, doch sie verschwimmen wie die Spuren des Meeres im Sand und ich stehe wieder bei Null. Die Autorin lässt sich nicht in die Karten schauen und versteht es meisterlich, neue Fährten zu legen, denen ich wieder mit Freude hinterher lese.

„Dabei ist nichts, wie es scheint, die Wahrheit hat viele Gesichter.“ Ein Zitat von Katharina Eisenlöffel. Ein passendes Zitat in diesem Krimi.

Mein Fazit:

Kaltblütige Abrechnung, birgt einige schwere Momente, die auch zum Nachdenken anregen. Dieses Buch wirkt nach. Es ist kein leichter zwischendurch Krimi, sondern einer mit echtem Tiefgang. Mich hat er berührt, mitgenommen und mir viele Stunden voller Spannung und des Miträtselns geschenkt. Ich danke Frau Wöss dafür, denn seichte Kriminalromane gibt es genug und ich freue mich immer, wenn mich eine Geschichte emotional fesselt und fordert.


Meine Bewertung:

Das Finale ist großartig, spannungsreich und ich habe dabei ab und an das Atmen vergessen. Vielen Dank auch dafür. Der Krimi hat mich als Leser voll befriedigt zurückgelassen. Von solchen Büchern bitte mehr. Von mir gibt es deshalb ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ bedeutende Sterne von 5 und eine absolute Kauf- und Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.