Ein Cottage voller Liebe
Liebesroman

Diese Geschichte ist herzerwärmend

Die Rechte am Cover liegen beim Weltbild Verlag

Meine Rezension:

Buch Herkunft: gekauft

Ein Cottage voller Liebe

von Jules Wake, 447 Seiten, erschienen am 10.04.2019, im Verlag Weltbild Deutschland

Manche Bücher entfalten beim Lesen einen besonderen Zauber. Dieser schleicht sich ins Herz und legt sich wie eine wärmende Decke über die Seele. Dieses Buch verfügt über jede Menge, dieses wunderbaren Zaubers und das habe ich sehr genossen. Die Story ist einfach herzerwärmend.

Um was es geht:

Ella beschließt ihr verkorkstes Leben in London für eine Weile hinter sich zu lassen und zieht in ein Cottage auf dem Land. Dort jagt eine Überraschung die nächste. Hier prallen Welten aufeinander. Landleben trifft Stadtfrau und im ersten Moment geht es nicht gut aus.

Die Umsetzung:

Die Annäherung zwischen Ella und der Labrador-Hündin Tess zu verfolgen, ist köstlich und aufregend zugleich. Und auch der attraktive Tierarzt Devon, der mit eigenen Problemen kämpft, verlangt Ella einiges ab. Sie ist dabei bemüht, kein Fettnäpfchen auszulassen, was meine Lachmuskeln arg strapaziert.

Die Geschichte erreicht mühelos Tiefgang, der mir eine unglaubliche Freude bereitet. Alle Figuren sind vielschichtig und ich habe mich gnadenlos in diese verrückte Dorfgemeinschaft verliebt. Insgeheim habe ich darauf gewartet, für einen der zahlreichen Events angesprochen zu werden, um auch dabei tätig werden zu können. Wie oft sitze ich neben Ella, wenn sie den Pinsel schwingt und bestaune, was ihre Emotionen aus ihr herausfließen lassen.

Der Schreibstil ist flüssig, lebendig und auf eine erfrischende Art frech.
Hier kommen weder die Romantik, die Liebe, der Humor, noch die Ernsthaftigkeit zu kurz.


Mein Fazit:

Dieses Buch ist irre witzig, charmant, bezaubernd und so liebenswert, das ich es bedauere, am Ende angekommen zu sein. Es hat mir unfassbar schöne Lesestunden beschert und ist so herzerwärmend, das ich eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen möchte.

Ein kleines Manko hat dieses Buch – es sind unzählige Fehler darin. Worte, die doppelt im Satz vorkommen. Buchstaben die einfach fehlen, oder Sätze, deren Grammatik keinen Sinn ergeben. Ich wollte dafür einen Stern abziehen, denn so etwas sollte nicht passieren, doch ich schaffe es nicht. Mich hat diese Geschichte so entzückt, dass ich nicht anders kann, als hier  ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Sterne von 5 zu vergeben. 🔥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.