Liebesroman

Hearts on Fire – ein Feuerlöscher ist hier chancenlos

Der Klappentext:

Herzen, die lieben, brennen am heißesten.

Die Montlake Romance-Reihe mit den Top-Autoren Johanna Danninger, Frieda Lamberti, Greta Milán, Friedrich Kalpenstein und Emily Bold geht weiter. Jeder der fünf Bände wurde von einem der Autoren geschrieben.

Oberbrandmeister Vincent Corelli hat ein Aggressionsproblem. Zumindest ist der Einsatzleiter der Wache 21 davon überzeugt und verdonnert ihn kurzerhand zum Anti-Aggressions-Training. In einer Gruppentherapie soll Vincent lernen, seine Wut in den Griff zu kriegen und sich tief verborgenen Ängsten zu stellen. Allerdings liegt dem grimmigen Draufgänger nichts ferner als das. Vor allem, weil ausgerechnet seine Therapeutin Tessa Gefühle in ihm weckt, die er eigentlich nie wieder empfinden wollte…

Alle Teile können unabhängig voneinander gelesen werden.

Die Rechte am Cover und Klappentext liegen beim Montlake Romance Verlag


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Netgalley

Hearts on Fire – Vincent

299 Seiten, von Greta Milán– erschienen am 16.07.2019, Montlake Romance

Um was es geht:

Hearts on Fire: Ich kann Vincent gut verstehen. Bei Gaffern, die knipsen, würde ich mich auch vergessen. Leider hat sich Vincent in vielen anderen Situationen auch nicht im Griff und muss sich so zu einer Teilnahme an einem Anti-Aggressionsseminar verpflichten. Widerwillig erscheint er dort und trifft auf die Therapeutin Tessa, die seine Gefühlswelt mächtig in Wallung bringt.

Die Figuren:

Vincent ist ein Raubein und Einzelgänger, der seine verletzliche Seite sehr gut hinter einer Mauer verbergen kann. Er kämpft mit den Dämonen seiner Vergangenheit, die immer wieder die Oberhand gewinnen. Doch auch Tessa schleppt viel zu viel seelischen Ballast mit sich herum. Die Annäherung der beiden ist rührend zu beobachten und hat mein Herz erwärmt.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Vince und Tess erzählt, was eine unglaubliche Nähe zu den Hauptfiguren zulässt.
Obendrein darf ich bei Einsätzen an vorderster Front dabei sein. Das genieße ich sehr. Die Spannung ist in diesen Momenten greifbar und der flotte und angenehme Schreibstil gibt sein übriges dazu.

Die Umsetzung:

Der Humor in Hearts on Fire kommt nicht zu kurz. Ich brauche nur an Black Beauty zu denken und lache schon wieder los.
Im Nu habe ich mich mit allen wichtigen Personen identifiziert. Ob es dabei um den Sohn Luca, genannt Fussel, von Tess geht, oder ihre  wunderbaren Freundin Rosalie. Ich fühle mich in der Story sofort wie zuhause. Auch die Therapie-Gruppengespräche von Vince und den anderen Teilnehmern finde ich toll, da sie so lebhaft und authentisch geschrieben sind, dass ich das Gefühl habe, mitten zwischen ihnen zu sitzen.


Mein Fazit:

Dies ist mein erster Band aus der: Hearts on Fire Reihe. Ich kann dem Geschehen ohne Mühe folgen und habe in jedem Moment ein klares Bild vor Augen. Meine Lust auf die weiteren Bände ist entflammt und dieses Feuer können wohl nur die Bücher stoppen. Für dieses tolle Buch vergebe ich 5 brennende ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ von 5 und eine absolute Kauf- und Leseempfehlung. 🔥


Hier gehts zur Rezension von: Hearts on Fire – Leo

Hearts on Fire Leo mit Goodies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.