Haven Brotherhood: Rough & Tumble
Dark Romance

“Haven Brotherhood: Rough & Tumble” reißt mich mit

Die Rechte am Cover von “Haven Brotherhood: Rough & Tumble” liegen beim Plaisir d’Amour Verlag 


Meine Rezension:

Buch Herkunft: gekauftes Buch

Haven Brotherhood: Rough & Tumble

Teil 1 – die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.
Von Rhenna Morgan, 432 Seiten, erschienen am 30.09.201, Plaisir d’Amour Verlag

Mit diesem Buch tauche ich in den Anfang einer genialen Reihe ein. Bisher habe ich Teil 4 – 6 verschlungen, die ich allesamt liebe und auch in diesem Band bleibt kein Auge trocken. Himmel, es knistert und prickelt in den Seiten und damit ebenso in meinem Bauch.

Zur Handlung:

Viv rennt in Jace hinein und damit ist ihr Schicksal besiegelt. Klingt banal, aber ab dieser Sekunde bekommt er die kleine Lady nicht mehr aus seinen Gedanken und seine Welt steht kopf.

Zu den Figuren:

Vivienne Moore, genannt Viv, lebt in Dallas und will sich mit ihrer Eventagentur etwas aufbauen. Das Geschäft fordert sie und obendrein sorgt ihre jüngere Schwester Callie für regelmäßigen Ärger in ihrem Leben. Viv ist gutmütig, misstrauisch und an den richtigen Stellen bockig. Gelegentlich zeigt sie eine Doppelmoral, die mich ärgert, aber auch diese Seite gehört zu ihr.

Jace Kennedy ist 36 Jahre alt und Mitbesitzer so mancher Bar in Dallas. Seine Familie ist ihm heilig und es gibt nichts, was er nicht für sie tun würde. Jace zeigt sich oft raubeinig und äußerst besitzergreifend, doch immer wieder taucht seine warme und fürsorgliche Seite auf. Er ist ein Mann, in den sich eine Frau einfach verlieben mus.

An Nebenfiguren treffe ich auf Trevor, Zeke, Axel, Knox, die Mütter und und und. Über dieses Wiedersehen freue ich mich riesig.

Zur Umsetzung:

Ich erhalte einen umfassenden Einblick in Haven und in Jace‘ Familie, von denen ich ja alle schon kenne, doch es hat was, den Anfang mitzuerleben. Der tiefe Zusammenhalt und die unbedingte Loyalität der Familie gegenüber ist es, was die Havenbrothers auszeichnet. Der Schreibstil ist bildgewaltig, flüssig zu lesen und reißt mich mit. Sofort stecke ich in der Story und erlebe alles aus nächster Nähe. Zwischendrin meine ich sogar den unvergleichlichen Duft von Jace wahrzunehmen.

Viv macht es Jace nicht immer leicht und ich genieße das unwiderstehliche Prickeln zwischen den beiden. Die wenigen expliziten Szenen sind feurig und leidenschaftlich geschrieben. Der unterschwellige Spannungsbogen schnellt rapide in die Höhe und ich erlebe neben der heißen Lovestory auch noch Crime-Anteile, was ich von Herzen genieße. Die Storyline macht mich glücklich und zaubert mir mehr als einmal ein dickes Grinsen ins Gesicht. Humor findet sich ebenso im Buch wie leise Momente des Innehaltens, weil sich Tiefe in die Seiten schleicht. Und in dieser Reihe dürfen „Böse Jungs“ auch böse bleiben, wenn ihre Ziele dies erfordern. Die Story wird abwechselnd aus der Sicht von Viv und Jace in der 3. Person geschildert.


Mein Fazit:

“Haven Brotherhood: Rough & Tumble” macht mich rundum glücklich. Hingabe, Spannung, Humor, jede Menge Emotionen und etwas Tiefe vereinigen sich zu einem tollen Leseerlebnis. Ich bin so froh, dass ich endlich wieder Zeit für einen Band dieser Reihe gefunden habe. Hoffentlich müssen die beiden noch ausstehenden Bücher nicht allzu lange auf mich warten. Diese Reihe empfehle ich allen, die auf die Kombination Love, S*x und Crime stehen, Männer lieben, die wissen, was sie wollen und wie sie es bekommen, und starke Frauen an ihrer Seite haben, die sie in ihre Schranken weisen.

„Haven Brotherhood: Rough & Tumble“ erhält von mir 5 beeindruckende ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. 🔥

Lest hier die Rezension zu Band 4, wo Knox seine Geschichte bekommt: Haven Brotherhood: Tempted & Taken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.