Golden Throne
Liebesroman

“Golden Throne – Forbidden Royal” geht spannend weiter

Die Rechte am Cover von “Golden Throne” liegen bei LYX / Lübbe


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Rezensionsexemplar über NetGalley von Lübbe

Golden Throne – Forbidden Royals

Teil 2 von 3 der Forbidden-Reihe – die Bände können nicht unabhängig voneinander gelesen werden.

Von Julie Johnson, 304 Seiten, erschienen am 27.11.2020, LYX

Romantik ist der Luxus für Träumer, die Realität der Pulsschlag des Lebens.

Endlich geht es weiter mit der königlichen Reihe um Emilia und Carter.

Auf die Figuren gehe ich nicht weiter ein, da ich sie schon im 1. Teil ausführlich vorgestellt habe.

Es passiert viel:

Wie habe ich mit Emilia mitgelitten, als sie unfreiwillig auf dem Stuhl der Thronerbin gelandet ist. Prinzessin zu sein habe ich mir romantischer vorgestellt, und Emilia ebenfalls. Doch in allem nervenaufreibenden höfischen Konventionen erkennt sie allmählich die Möglichkeiten, die ihre neue Position mit sich bringt. Auch wenn sie auf all den Unrat der Nebenschauplätze gerne verzichten möchte, nutzt sie die Gunst der Stunde, wann immer sie sich ihr bietet. Die unsichtbare Gefahr, die den Lancasters droht, ist nicht gebannt und Emilia muss kämpfen, sich durchbeißen und alles in die Waagschale werfen, was ihr junges Herz mitbringt, um in den kalten Palastmauern zu überleben.

Manche Worte schmerzen:

Eine große Bürde für eine zwanzigjährige Frau, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ein normales Leben zu führen. Emilia bricht ihr Herz, Caters Herz und mein Herz und ich weiß nicht, ob ich alle Splitter gefunden habe, um eine winzige Chance zu besitzen, sie wieder zusammenzusetzen. Was für ein Gefühlschaos, das heftig in mir tobt. Am Ende lässt mich die Story mit einem brennenden Gefühl in der Brust zurück.

Unschlagbare Garanten für ein großes Gefühlskino:

Die Geschichte lässt mich dank Chloe, Emilias Stiefschwester, herzlich lachen und Cater treibt meinen Puls in die Höhe, sobald er in den Seiten auftaucht. Das geht Emilia zu keiner Sekunde anders. Die Story wird aus der Ich-Perspektive von Emilia im Präsens geschildert, was ausgezeichnet passt.

Manches wiederholt sich:

Die Verhütung wird, wie schon im ersten Teil, vernachlässigt.


Mein Fazit:

Der 2. Teil der „Forbidden Royal“ Reihe hat mich super unterhalten. Intrigen, Gefahr, Leidenschaft und Gefühle, die sich in die Seele brennen, bilden die perfekte Mischung für anregenden Lesegenuss. Die Schwere, die sich an einigen Stellen ausbreitet, verleiht dem Buch Tiefe und ich muss immer wieder heftig schlucken. Ich habe nicht den blassesten Schimmer, wie ich die Zeit bis Februar, zum krönenden Abschluss dieser Reihe, überbrücken soll.

Von mir erhält „Golden Throne“ 4,5 begeisterte ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.Wo ich keine halben Sterne vergeben kann, runde ich auf.

Lest hier die Rezension zum 1. Teil der Forbidden-Reihe: Silver Crown 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.