Das Weihnachtswunder von Hope Street
Weihnachtliche Liebesromane

Dieses Buch gehört unbedingt in die Adventszeit

Die Rechte am Cover liegen beim HarperCollins Verlag


Meine Rezension

Buch Herkunft: Leserunde auf LovelyBooks

Das Weihnachtswunder von Hope Street

von Emma Heatherington, 350 Seiten, erschienen am 14.10.2019, im HarperCollins Verlag

In diesem Buch steckt so viel mehr, als nur ein Liebesroman mit weihnachtlichem Bezug. Die Geschichte hat sich in mein Herz geschlichen und mit jeder Seite mehr und mehr erobert. Am Ende fühle ich mich glücklich, befriedigt und genieße den samtigen Nachgeschmack, den sie in mir geweckt hat. Ein Buch, das und unbedingt in die Adventszeit gehört.

Um was es geht:

Ruth ist erfolgreiche Kolumnistin. Sie ist die bekannteste Kummerkastentante der Stadt und hat für jedes Anliegen einen guten Rat parat. Der Tod ihres Vaters reißt ihr bisheriges stringent verlaufendes Leben aus den Angeln und sie weiß nicht mehr weiter. Sie ertrinkt in ihrer Einsamkeit und weiß nicht, wie sie diesem Strudel entkommen kann. Ein Schlüsselmoment lässt eine kleine Flamme in ihr zünden und so wird die Idee für ein Weihnachtsfest für einsame Seelen geboren.

Ruth auf diesem Weg zu begleiten, hat mich berührt, gefordert, nachdenklich gestimmt und glücklich gemacht.

Die Hauptprotagonisten:

Ruth Ryans, 32 Jahre alt, ist Single und beruflich sehr erfolgreich. Privat ist sie oft einsam, woran auch die Gesellschaft gewisser Freunde nichts ändern kann. Sie wirkt auf mich an vielen Stellen unnahbar, in ihrer Gedankenwelt oft älter, als sie wirklich ist und es gelingt mir bis zum Schluss nicht, mich zu hundert Prozent mit ihr zu identifizieren. Ruth kümmert sich gerne um Menschen, die Hilfe brauchen. Die Vergessenen in unserer Gesellschaft. Sie ist in all diesen Situationen authentisch und ich nehme ihr alles ab, was sie sagt.

Michael Connor, ist auf den ersten Blick rau und verschlossen. Auf Ruth reagiert er unfreundlich und abweisend. Auf den zweiten Blick ist er immer noch verschlossen und bei allen weiteren Blicken, entblößt er immer mehr von seinem Seelenleben. Er ist absolut liebenswert, ehrlich und echt in dem, was er tut. Natürlich schleppt er ein Übergepäck an seelischem Ballast mit sich herum, doch gegen den Zauber, der in und um Weihnachten herum durch unsere Herzen geistert, ist auch er nicht gewappnet.

Die Umsetzung:

Der Schreibstil ist wunderbar locker und mitreißend. Der Autorin gelingt es mühelos, jede Stimmung perfekt einzufangen und mir vor Augen zu führen. So lesen sich einige Passagen, trotz lockeren Schreibstils, getragen und mitunter düster und schwer. Doch genau das passt hervorragend hinein und untermauert die Authentizität der Storyline. Ich genieße jede Entwicklung, die Ruth, Michael und alle zauberhaften Nebenfiguren durchmachen. Beim Lesen wird mein Herz warm, es kribbelt oft vor Vorfreude auf die nächsten Seiten. Ich kann es kaum erwarten, bis das große Fest da ist und wir uns alle am großen Tisch versammeln.

In diesem Augenblick wird mir klar, wie schwer mir der Abschied von den lieb gewonnenen Menschen in diesem Buch fallen wird. Trotz großer Sorgen, Ängste, Nöte und Wünsche, habe ich mich auf jeder Seite mit ihnen wohlgefühlt. Dieses Buch besitzt ganz viel von diesem mystischen Weihnachtszauber. Es hat mich zu einer tollen Reise eingeladen und diese Einladung habe ich von Herzen gerne angenommen und kann es nur jedem empfehlen, dieser Einladung ebenso zu folgen.


Mein Fazit:

Hier bekomme ich mehr, als ich erwartet habe. Dieses Buch lege ich jedem ans Herz, der es liebt, wenn ihn eine Story verzaubert, und keine Angst davor hat, tief im Inneren angesprochen zu werden. Das Buch platz vor Wärme, Liebe, Freude, Sorge, Empathie und Freundschaft, beinahe aus den Seiten. Dieses stimmungsvolle Buch gehört unbedingt zur Adventszeit.

Von mir bekommt dieses ergreifende Buch ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ gefühlvolle Sterne von 5 und eine unbedingte und absolute Leseempfehlung. 🔥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.