Caged Gefangen
Dark Romance

Caged – Gefangen von Clarissa Wild

Die Rechte am Cover von Caged – Gefangen, liegen bei der Autorin Clarissa Wild 


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Kindle Unlimited

Caged: Gefangen

von Clarissa Wild, 590 Seiten, erschienen am 28.12.2019

Um was es geht:

Ella leidet noch immer unter dem Trauma, als sie vor zwölf Jahren ihre Schwester verloren hat. Seitdem spricht sie nicht mehr. Sie liebt die Stille und liest gerne. Eines Nachts beginnt für Ella ein Alptraum, der auch mich kalt erwischt.

Die Figuren:

Ella ist von Beginn an liebenswert. Durch ihre ruhige und bescheidene Art gewinnt sie sofort mein Herz. Ich spüre deutlich ihre Schuldgefühle. Ella ist aber auch ein Sturkopf und wenn sie einmal ihr Herz verschenkt hat, dann ist das für immer.

Cage lebt in einer anderen Welt. Fernab des normalen Lebens wird er von klein auf in einem Käfig gefangen gehalten. Seine Bestimmung ist es zu kämpfen und dabei die Gegner zu töten. Er hat sich auf Fotos in Ella verliebt und ist glücklich, sie endlich neben sich zu haben. Auch Cage verschenkt sein Herz nur einmal.

Die Entwicklung der Protagonisten ist eindrücklich. Gerade Cage vermittelt mir ein ungetrübtes Bild von sich und ich habe rasch ein Gefühl für ihn entwickelt. Er ist eine ungezügelte Naturgewalt, in der Gestalt eines gutaussehenden jungen Mannes. Die Fortschritte, die er macht, rühren mich immer wieder.

Auch Ella entwickelt sich und es gelingt ihr sogar, ihre Sprache wieder zu finden. Sie wächst manchmal über sich hinaus und beweist Mut und Ehrlichkeit, auch sich selbst gegenüber.

Die Umsetzung:

Der überwiegend flüssige und lebhafte Schreibstil, sorgt für einen gelungenen Einstieg in die Story. Es dauert nicht lange und ich schlucke heftig beim Lesen. Das ist keine leichte Kost für zwischendurch und ich überlege mehr als einmal, dieses Buch abzubrechen. Mein Nervenkostüm hat nicht mit einer so heftigen Belastung gerechnet.

Hier lese ich einen Erotikpsychothriller, der mir wirklich alles abverlangt. Einige Passagen sind so heftig, dass ich Angst habe Alpträume davon zu bekommen. Völlig krank diese Handlung, mehr geht mir oft nicht durch den Kopf. Abgesehen vom Zusammenkommen von Ella und Cage, finde ich die Entwicklung der beiden, unter den gegebenen Umständen, nachvollziehbar geschildert.

Die expliziten Szenen, und es sind nicht wenige, sind ansprechend und bildhaft geschrieben. Mir gefällt die Hemmungslosigkeit in den Zeilen, ohne das es anrüchig wirkt und die Direktheit in der Sprache und in den Akten selbst. Die Geschichte wird aus den abwechselnden Ich-Perspektiven von Cage und Ella im Präsens erzählt.

Meine Kritikpunkte:

Es gibt immer wieder Sätze, die ich umstelle, was mich aus dem Lesefluss kippt. Nicht alles ist nachvollziehbar und authentisch und ich kann mich nicht mit dieser Story identifizieren. Ebenso wenig mag ich mir jede Szene vorstellen. Es ist wirklich ein heftiges Buch und so schnell möchte ich so etwas nicht mehr lesen. Dafür bin ich einfach zu weichgespült. Anderen macht das sicher nichts aus. Am Anfang gibt es eine eindringliche Triggerwarnung, aber wer nicht hören will, ja ja, ich bin schon ruhig. Der letzte Punkt fließt selbstverständlich nicht in meine Bewertung mit ein.

Die Beschreibung von Augen, die in den Kopf zurückrollen, hat mich heftig gestört und aus dem Lesefluss gekippt. Und diese wurde sehr häufig verwendet. Ich kenne Augenrollen, oder Augen verdrehen, aber zurückrollen in den Kopf (wo waren sie denn vorher?), kenne ich nicht und passt für mich auch nicht für diese Bewegung.


Mein Fazit:

Caged: Gefangen, ist ein packendes, heftiges Buch mit grausamen Szenen, die mich teilweise verstört haben. Durch all das Dunkel zieht sich die Liebesgeschichte von Ella und Cage wie ein warmes Licht und hält mich so in den Seiten. Zwischen den beiden brennt es lichterloh. Dieses Buch empfehle ich allen, die auf heiße, zügellose explizite Szenen stehen, die sehr anregend geschrieben sind und häufig vorkommen und deutlich bessere Nerven beim Lesen haben als ich. Nur zur vorab Beruhigung: Es gibt ein Happy End!

Von mir erhält Caged: Gefangen, 3 heftige ⭐️ von 5 und eine Leseempfehlung bei starkem Nervenkostüm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.