Blackwell Palace - Wanting it all
Liebesroman

“Blackwell Palace – Wanting it all” ist hochexplosiv

Die Rechte am Cover von “Blackwell Palace – Wanting it all” liegen beim Penguin Verlag.


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Bloggerportal Penguin Random House 

Blackwell Palace – Wanting it all

Von Ayla Dada, 544 Seiten, erschienen am 29.11.2023, Penguin Verlag

2. Teil von 3 der Reihe „Frozen Hearts“

Ich bin so gespannt:

Endlich werde ich erlöst und darf weiterlesen. Das Buch setzt dort ein, wo der 1. Band geendet hat. Paolas Leben zerspringt in tausend Scherben und wie sie darauf reagiert, widerstrebt mir zutiefst. Sicher, alles ist aus den Fugen gequollen, aber für mich dennoch kein Grund, so zu handeln. Mehr sage ich nicht dazu, weil ich nicht vorgreifen möchte. Lange kann ich mich auch nicht damit aufhalten, denn es mein Lesetempo ist hoch.

Was für eine emotionale Achterbahnfahrt:

Leider kann ich nur auf wenig eingehen, um nichts zu verraten. Der atmosphärisch dichte Schreibstil packt mich von der ersten Seite an. Diesmal geht es Schlag auf Schlag und ich komme kaum dazu, Luft zu holen. Im 2. Teil werden viele Geheimnisse aufgedeckt. Der Herzschmerz gerät nicht zu kurz und auch die Rivalität der Brüder geht weiter. Unverhoffte Wendungen lassen mich nur so durch die Seiten fliegen.

Dade schenkt mir wieder ein großartiges Setting und ich freue mich, erneut Zeit in St. Moritz mit Paola und ihren Kollegen verbringen zu dürfen. Die Oberflächlichkeiten und oft hässlichen Seiten der Upperclass setzen sich fort und als Leser erhalte ich den Hauch einer Ahnung, wie es ist, wenn man dem medialen Interesse und Druck ausgeliefert ist. Paola wirkt zu oft unentschlossen mit ihren Gefühlen, was ich nicht immer nachvollziehen kann.

Moralisch fragwürdig, genial unterhaltsam:

Das Zusammenspiel der Figuren ist grandios und so werfen sie sich gegenseitig die Bälle zu, decken Karten auf, führen mich an der Nase herum und lassen mich lange im Dunkeln, wer am Ende hinter Aprils Verschwinden steckt. Es ist eine prickelnde und schmutzige Geschichte mit wenig moralischen Ansprüchen. Darauf sollte man sich einlassen, auch wenn es nicht immer leicht ist, es lohnt sich. Ein hohes Spannungslevel zieht sich wie ein roter Faden durchs Buch. Ich erfahre alles aus unterschiedlichen Ich-Perspektiven in der Gegenwart.


Mein Fazit:

„Blackwell Palace – Wanting it all“ ist die gelungene Fortsetzung der Reihe „Frozen Hearts“. Wenn du den 1. Teil geliebt hast, dann ist dieser Band Pflicht für dich. Die Autorin versteht es, den Spannungsbogen kontinuierlich hochzuhalten und mich mit Wendungen zu überraschen, die ich nicht kommen sehe. Die Charaktere entwickeln sich weiter und erstaunen mich teilweise sehr. Der gefühlvolle Schreibstil verwöhnt mich und durch die anrüchigen Szenen der Protagonisten kribbelt es heftig in den Seiten. Den Leser erwarten jede Menge Glamour, Intrigen, dunkle Momente und ungeahnte Entwicklungen. Eine Mischung mit Suchtfaktor.

Von mir erhält „Blackwell Palace – Wanting it all“ 4,5 begeisterte ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung. Wo keine halben Sterne möglich sind, runde ich auf.

Du möchtest mehr von Ayla Dade lesen?

Blackwell Palace – Risking it all

Like Ice We Break

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert