Behind me
Liebesroman

“Behind me” macht Lust auf mehr von allem

Die Rechte am Cover von “Behind me” liegen bei Piper


Meine Rezension:

Buch Herkunft: gekauftes Buch

Behind me

Von Nina Schilling, 480 Seiten, erschienen am 01.04.2021, Piper

Mehr Schein als Sein!

Da ich mich nicht auf wattpad aufhalte, betrete ich mit „Behind me“ absolutes Neuland!

Und los gehts:

Mit diesem Buch holt mich Schilling blitzartig ab. Sie wirft mich unmittelbar ins Geschehen und ich erlebe jedes Detail hautnah mit, was ich liebe. In dieser Geschichte agieren Jugendliche, während die Erwachsenen eher Nebenrollen bedienen. Nicht alles ist schlüssig, was dem Spannungsverlauf null schadet. Von Beginn an entwickelt sich die Story rasch und es passiert eine Menge in den Seiten. Dyan und Tessa haben beide kein erstrebenswertes zuhause, doch nach außen hin bleibt das allen verborgen.

Die Umsetzung:

Tessa und Dyan stehen sich feindlicher gegenüber als Hund und Katz. Wie es Schilling gelingt, das sich die beiden Annähern und Kenntnis von der Seite hinter der Fassade des jeweils anderen erhalten, lest ihr bitte unbedingt selbst. Das hat die Autorin bemerkenswert umgesetzt. Sie begeistert mich mit einem unkonventionellen Schreibstil, der vor Lebendigkeit sprüht. An einigen Stellen fehlt es mir an Bildern im Kopf. Vor allem was das Zuhause von Tessa angeht, was bei Dyans Domizil merkwürdigerweise kein Problem darstellt.

Das ist für mich gewöhnungsbedürftig:

Tessa führt ständig Selbstgespräche, was sich für mich seltsam liest. Also so richtig mit Frage und Antwort! Nachdem ich weiter in die Geschichte vorgedrungen bin, erstaunt es mich nicht mehr, aber befremdlich liest es sich trotzdem. Einiges im Buch ertrage ich kaum und könnte Betroffene triggern. Mir ist jetzt keine Triggerwarnung ins Auge gefallen, die ich für unabdingbar halte.


Mein Fazit:

„Behind me“ ist eine temporeiche, schmerzhafte und gefühlvolle Lovestory, die ein ernstes Thema ins Scheinwerferlicht schiebt. Schilling hat diese Thematik überzeugend umgesetzt und mir fällt das Lesen immer wieder schwer. Es gibt Augenblicke, da möchte ich Tessa wachrütteln und auf anderen Seiten feiere ich sie für ihren Einsatz, ihre Reaktionen und ihre Empathie. Dyan, ja Dyan, er ist ein Mann, der es mir schwer macht. Seine Art, Probleme wegzuschieben, bringt mich zum Verzweifeln. Zum Glück hat das Schicksal einen Menschen wie Tessa für ihn vorgesehen und ich möchte irre gerne einen Folgeband lesen. Ben braucht unbedingt seine eigene Geschichte und dabei will ich auf jeden Fall erfahren, wie es mit Tessa und Dyan weitergeht.

Dieses Buch empfehle ich allen Leseverliebten, die es gerne frech, tiefgründig, herzerwärmend und mitreißend mögen und was total wichtig ist: Für diese Story sollte man jung im Herzen sein, sonst macht ihr Lesen wenig Sinn.

Von mir erhält das Buch nach tiefgehender Prüfung 4,5 ⭐️ von 5 und eine absolute Leseempfehlung. Wo keine halben Sterne möglich sind, runde ich auf.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.