Am Arsch vorbei geht auch ein Weg - für den Haushalt
Sachbuch und Ratgeber

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg – für den Haushalt


Die Rechte am Cover von “Am Arsch vorbei geht auch ein Weg – Für den Haushalte” liegen beim mvg Verlag

Meine Rezension:

Buch Herkunft: Geschenk

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg – Für den Haushalt

von Alexandra Reinwarth, 112 Seiten, erschienen am 06.08.2018, im mvg Verlag

Dieses Buch wurde mir geschenkt und hat mir leider keine Freude beim Lesen bereitet.  Weder der Schreibstil, noch der Inhalt konnten mich überzeugen. Das Büchlein strotzt vor Klischees und Verallgemeinerungen. Ich konnte mich nicht im Geringsten mit den Aussagen der Autorin identifizieren. Ab Seite 49 habe ich das Büchlein abgebrochen und um bis dahin zukommen, habe ich beinahe 3 Wochen benötigt. Den Hype um diese Bücher kann ich nicht nachvollziehen.
Eine kleine Bemerkung am Rande: Es käme meinem Mann und mir nicht einmal in den Sinn, so viel unnütze Energie in sinnlose Diskussionen wegen des Haushalts zu stecken, geschweige denn deshalb in Streit zugeraten. Spätestens bei der Heirat sollte jeder Frau klar sein, welcher Gattung der Ehemann angehört und sie sollte sich im Klaren darüber sein, ob sie damit leben kann, möchte, will, oder eben nicht. Aber halt! So ein Exemplar wie meinen Mann gibt es ja gar nicht. Ein Mann der Müll sieht und wegräumt, der seine Klamotten aufräumt, Wäsche wäscht, Fenster putzt, das Haus saugt und dies alles unaufgefordert neben der Arbeit erledigt. Genau wie ich meinen Teil des Haushalts neben der Arbeit erledige.


Meine Bewertung:

“Am Arsch vorbei geht auch ein Weg – für den Haushalt”, es tut mir leid, doch ich kann  keine Kauf- und Leseempfehlung und nur 1 ⭐️ von 5 Sternen geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.