A Reason To Stay
Liebesroman

“A Reason To Stay” berührt und reißt mich mit

Die Rechte am Cover von “A Reason To Stay” liegen beim Ravensburger Verlag


Meine Rezension:

Buch Herkunft: Prämie von Vorablesen 

A Reason To Stay – Liverpool Reihe 1

von Jennifer Benkau, 480 Seiten, erschienen am 16.06.2021, Ravensburger Verlag GmbH

Wann sehen wir wirklich hin?

Um was es geht:

Cedric und Billy verspüren sofort eine Anziehung zueinander, der Cedric nicht nachgeben will. Frauen liebt er genau für eine Nacht und nie ein zweites Mal. Kann ihm Billy gefährlich werden? Gelingt es ihr, seine Mauer einzureißen? Und welches Risiko bedeutet sie am Ende für ihn?

Diese Figuren erwarten mich:

Sibyl Faulkner, genannt Billy, ist zwanzig Jahre alt und hat ihr Jurastudium abgebrochen. Sie ist auf der Flucht vor ihrem alten Leben und träumt von einem Job in einem Museum. Billy ist empathisch, ehrlich, offen und geduldig. Ein angenehmer Charakter, der mir bis zur letzten Seite Spaß macht.

Cedric Benedict ist 24 Jahre alt, studiert Meeresbiologie und hat schon einiges in seinem Leben durch. Benkau versteht es, mich neugierig auf ihn zu machen. Ich will so vieles von ihm wissen, aber ich muss mich etwas gedulden.

Die Entwicklung ist spontan, berührend und erfrischend. Die Chemie zwischen den Figuren stimmt, was mir total wichtig ist.

Die Umsetzung:

Dies ist mein erstes Buch von Jennifer Benkau und sie hat mich sofort mit ihrem Schreibstil gepackt. Er ist ehrlich, flüssig zu lesen und versteht es, in unterschiedliche Stimmungen zu schlüpfen und mir diese zu präsentieren, als würden sie durch mich hindurchfließen. Im Wechsel der Ich-Perspektiven im Präsens komme ich Cedric und Billy verflixt nahe. An manchen Stellen zu nahe.

Keine leichte Kost:

Ein schweres Thema liegt der Story zugrunde und ist für mein Empfinden sensibel und nachvollziehbar umgesetzt. Dabei kratzt Benkau nur an wenigen Stellen in der Tiefe und das reicht mir vollkommen aus. Mehr möchte ich nicht davon mitbekommen. Hier begeistert mich, die Draufsicht einer Außenstehenden mitzubekommen.

Anregend ausgearbeitet:

Mir gefällt das angenehme Erzähltempo, das mir für alles ausreichend Zeit gibt und die Seiten über weite Teile hin dominiert. Der Hintergrund ist bei beiden Figuren nicht zur Gänze ausgereift, aber das ist total akzeptabel, weil der Fokus eben auf Wichtigerem liegt. Stellenweise habe ich Angst, von Cedrics Dunkelheit verschluckt zu werden, und verlasse mich dabei völlig auf Billy, dass sie mich nicht untergehen lässt; mich hält, wenn ich drohe zu fallen. Ins reißende Meer der Finsternis.

Doch Billy verbirgt ein Geheimnis, von dem ich spät erfahre, und dann überschlagen sich die Ereignisse. Das Tempo zieht kräftig an und ich atme erst wieder entspannt, als ich das Buch beendet zuklappe. Was für ein emotionales Herzschlagfinale.

Minimale Kritik:

Es gibt nur wenige Szenen, die mich beim Lesen nicht komplett überzeugen. Für einen Abzug reicht das definitiv nicht.


Mein Fazit:

„A Reason To Stay“ berührt und reißt mich mit. Das Thema ist heftig und verlangt mir einiges ab. Ich habe mich bewusst dagegen entschieden, die Triggerwarnungen vorab zu lesen, was ich an manchen Stellen im Buch bereue. Aber jetzt, am Ende bin ich froh, mich unvoreingenommen der Story gestellt und den Seelenschmerz ausgehalten zu haben.

Diese Lovestory ist beispiellos wie die Liebe. Zwei Herzen, die längst im Einklang schlagen, selbst wenn der Kopf noch Nein schreit. Ich glaube nicht, dass Liebe alles heilt, aber ich bin überzeugt davon, das die Liebe Hoffnung und damit eine Perspektive schenken kann, die wieder Licht ins Leben lässt. Und nun freue ich mich auf den 2. Teil der Liverpool-Reihe, der am 31.03.2022 erscheint.

Von mir erhält „A Reason To Stay“ 5 hoffnungsvolle ⭐️ von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.